News OnePlus-CEO: 5G-Smartphones könnten 200 bis 300 US-Dollar mehr kosten

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.681
#1
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
995
#3
5G-Smartphones lohnen sich erst ab 2020 also Geräte auf Basis des Nachfolgers vom Snapdragon 855/x50.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.323
#5
Bei 1.000,— bis 1.400,— Euro für Flaggschiffmodelle, sind 200,— bis 300,— Euro (oder Dollar) mehr auch kein Beinbruch mehr. ;)

90% werden eh auf Kredit (respektive Vertrag) finanziert.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
589
#6
Uninteressant, die sollen erstmal das existierende netz flächendeckend hin bekommen.

Und 200€ bis 300€ mehr wegen 5G .
Für etwas , was noch nicht vernünftig zu Verfügung steht (Gar nicht).

Nein Danke....
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.489
#9
Als der Moto 5G-Mod im Frühjahr geleakt wurde, hieß es schon damals in der Gerüchteküche, dass viele 5G-Smartphones wohl sehr dick, schwer und mit sichtbarer Antenne daherkommen werden (eben wie der Mod). Ich hielt das damals einfach nur für einen schlechte Fake, v.a. weil der Mod eben so unfassbar dick ist und ich mir nur dachte, dass man sowas man doch nicht auf die Menschen loslassen, die Smartphones mit ~8mm Dicke und ~170g Gewicht gewohnt sind....Jetzt ist über ein halbes Jahr vergangen und es liest sich wirklich so, als ob 5G-Smartphones der ersten Gen ein schlechter Scherz werden. Und nun scheinbar auch noch ein teurer Scherz.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.245
#11
Also bei dem Mehrpreis nutz ich LTE noch bis 2050... eine Frechheit, was heutzutage für Smartphones für Preise ausgerufen werden.
 

Be0w0lf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
324
#13
Paperlapap. Was redet der Lau denn daher. Der hat doch garnichts zu melden als Chef einer Tochterfirma von Oppo bzw. BBK. Kein Wunder das Qualcomm sich bei dieser Aussage einen Seitenhieb erlaubt. Wenn Samsung oder Huawei sich dementsprechend äußern würden als SoC und Modem Hersteller könnte man das schon eher glauben schenken.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
973
#14
5G ist ja gerade wegen den Latenzen interessant. Die maximale Bandbreite bringt vielleicht in der Innenstadt was, wenn überhaupt. Für Nutzung nur am Handy aber momentan absolut nicht nötig.

Wir sollten nur alle beten dass die Telekom nicht auf die Idee kommt 5G > Glasfaserausbau. Dann verlier ich echt die Hoffnung hier in Deutschland......
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
18.673
#15
5G ist dann ein Argument frühestens 2020 den Nachfolger von meinem iPhone XS zu kaufen.
Die Leute die hier flächendeckendes 3G fordern muss ich leider enttäuschen, seit LTE da ist wird 3G nicht mehr ausgebaut.
Und mit 5G könnte es ähnlich laufen.

Wer heute noch Mobilfunk ohne LTE nutzt muss schon sehr genügsam sein, in weiten Teilen NRWs geht ohne LTE datenmäßig gar nichts.
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.818
#16
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.113
#18
Ich hoffe, dass mit 5G nicht wieder alles darunter direkt abgebaut wird. Schon jetzt kotzt es mich an, dass ich ohne LTE sehr oft nur Edge habe anstatt HSDPA. Wer ein LTE Gerät hat, hat dagegen vollen Highspeedempfang.

Bei klobigen Geräten mit enormem Stromverbrauch und hohen Preisen will ich erst recht nicht gezwungen werden mich zwischen Edge und der neuen Technik entscheiden zu müssen.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.045
#19
Ich glaube, dass OnePlus lediglich sagen möchte, dass ihre Telefone deutlich teurer werden. Sieht man ja schon seit dem 5er, dass die Preise nach und nach anziehen. Bei Sony das Gleiche. Seit dem Z1 gab es eigentlich nur Evolution statt Revolution. Und trotzdem sind die Preise um 1/3 gestiegen, obwohl sie bei realistischem Preis/Leistungsverhältnis in Relation zur Weiterentwicklung der Technik (und der damit nur noch anstehenden Kosten für vergleichbare Leistung) eigentlich nicht hätten steigen dürfen.

Freuen wir uns also bei OnePlus endlich über Preise wie bei Samsung, Sony und Co... :/

Regards, Bigfoot29
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.480
#20
4G ist ja immer noch keine Selbstverständlichkeit. Da soll ich so viel Geld zusätzlich in die Hand nehmen wg. einer vagen Aussicht auf 5G bevor das Handy in der Recylingtonne landet?

Bei paar EUR Aufpreis würde ich das mitnehmen. Aber schon wenn es z.B. die Akkulaufzeit spürbar verkürzt würde ich dankend ablehnen.
 
Top