Opera zeigt "Sachen" falsch an

Hc-Yami

Admiral
Registriert
Juni 2010
Beiträge
7.286
Hallihallo,
ich habe schon seit Installation von Opera Probleme damit.

Manchmal zeigt Opera nur solche Viereckigen Kästchen ☠ an anstatt irgendwie nem ê.
Desweiteren kann ich mich auf manchen Seiten nicht einloggen, da steht dann "Fehler" wenn ich das gleiche aber mit Firefox mache funktioniert alles. Bei eBay das gleiche Problem, wenn man jmd. eine Nachricht schreiben will muss man so einen Code eingeben den man auf so nem Bild sieht, gebe ich den Code richtig ein sagt eBay mir, dass ich den Code eingeben soll... .

Könnt ihr mir da helfen? Ich möchte eigentlich ungern wechseln. :/
 
ich glaub damit muss man bei nischen browsern mit leben ... die webseiten entwickler bauen ihre seiten halt nach der masse und hier ist iexplore und firefox halt führend.
 
ich glaub damit muss man bei nischen browsern mit leben [...]

Nein muss man nicht, bei mir laufen die Besagten Sachen mit Opera einwandfrei ;)


Hast du zufälligerweise die Cookies deaktiviert? (Einstellungen -> Einstellungen... -> Erweitert -> Cookies -> Cookies annehmen)
 
Dann esse mal alle auf! (alle löschen!) ;)

EDIT:

Welche Version hast du denn?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier hat nicht der Browser Schuld, sondern der Programmierer der Webseite, der sich nicht an gängige Standards hält.

Mit der nächsten Version werden Addons möglich, dann könnten diese Probleme entgültig der Vergangenheit angehören. Der Firefox hat für solche Probleme ja IETab.

Allerdings treten diese Probleme auch nur sehr vereinzelt auf.

Das mit dem viereckigen Kästchen könnte ein anderes Problem sein ...
 
Hier hat nicht der Browser Schuld, sondern der Programmierer der Webseite, der sich nicht an gängige Standards hält.

eBay hält sich nicht an die gängigen Standards?

-> Alle Kekse gegessen, Problem besteht weiterhin.

--> Version die neuste (laut Updater von Opera).
 
standard muss man gerade bei der website programmierung differenziert betrachten ...

da gibt es eine festgelegten standard, an diesem richten sich browser wie opera aus.
dann gibt es einen angewandten "standard", der richtet sich nach dem was der iexplore kann.

und der iexplore standard ist schuld, das nicht so weitverbreitete browser die sich strikt nach dem definierten standard richten probleme bei der darstellung einzelner seiten haben.
 
Nein, gerade Ebay hält sich nicht daran und ist für den IE und FF "optimiert". Also bitte dort beschweren.
Du kannst probieren ob über die "Seitenspezifischen Einstellungen" (rechtsklick in die entsprechenden Seite) -> Reiter "Netzwerk" -> unten "Browser-Identifikation", ob sich etwas ändert wenn du dich dort z.B. als Firefox maskierst.
 
Brigitta bringt leider auch nichts.

              /(,") (¨.)
              ./♥\♥/█\
              _||_ _||_

So bekomme ich zum Beispiel etwas auf einer Seite dargestellt bei Firefox sieht das ganz anders aus. :/

Mit eBay muss ich noch testen, da ich z.Z. nicht verstehe warum der keinen Code mehr von mir möchte, vorher wollte der immer einen aus dem Bild haben.
 
Dann schieb mal einen Ebay Link rüber zum Testen, ich nutze Opera seit der Version 4.5, aber solche Hieroglyphen habe ich noch nie gesehen.
 
Das hat auch eher etwas mit deinen Einstellungen unter "Ansicht" - Zeichencodierung und/oder mit deinen installierten Schriften zu tun. Nichts mit Browserweichen.
 
Mir ist noch was aufgefallen:
Wenn ich ein Bild bei Google finde und dieses öffne, dieses aber größer als das Fenster ist, passt es sich nicht an, kann man das irgendwie umstellen?

Diese Hieroglyphen finden sich auf meiner SchülerVz Seite, das ist gespiele von meiner Freundin mi Ascii (heißt das glaub ich.)
 
Einfach "An Breite anpassen" z. B. in der Ansichtsleiste wählen....
Ist z. B. auch als wählbare Schaltfläche in der "Browser - Ansicht" verfügbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, ich denke ich werde mich mal bei Opera einlesen, hat wohl alles nur mit Einstellungen zu tun.

Habe jetzt ein wunderbares Beispiel gefunden:

Opera:



Internet Explorer:




Das ganze hier zu finden:
http://www.oralb.de/products/
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Opera kannst du einstellen, daß der Browser sich als IE oder FF maskieren soll... wenn ich diese Oral-B Webseite aufrufe mit Opera, dann krieg ich auch nur so ne komische Ansicht. Sobald ich aber sage, daß Opera sich als FF maskieren soll, wird die Seite korrekt geladen ;)

edit:

Hier 2 Screenshots, damit du siehst, wo du solche Einstellungen machen kannst. Zuerst mal in einer Webseite rechtsklicken, damit das Menü sich öffnet. Dann noch ein Screenshot, wie die Seite bei mir aussieht (Javascript an und als FF maskiert).


edit 2: Bezüglich der seltsamen Zeichen bei deiner Seitendarstellung... Das 4. Bild zeigt, wie du die Zeichenkodierung einstellen kannst (sollte auf "Automatische Auswahl" stehen). Wenns mit der automatischen Auswahl nicht funktioniert, kannst du ja mal mit den Einstellungen was rumspielen.

Opera hat mir bisher noch jede Webseite angezeigt... allerdings legen einige Webseiten-Betreiber den Opera-Usern wohl gerne Steine in den Weg... Aber wir sind bewaffnet :D
 

Anhänge

  • 1.JPG
    1.JPG
    188,5 KB · Aufrufe: 245
  • 2.JPG
    2.JPG
    165,3 KB · Aufrufe: 212
  • 3.JPG
    3.JPG
    160 KB · Aufrufe: 211
  • 4.JPG
    4.JPG
    197,7 KB · Aufrufe: 216
Zuletzt bearbeitet:
Aber wir sind bewaffnet.

Richtig. :p

-> Kann man diese Einstellung für jede Seite automatisch eingestellt lassen? Sprich als Firefox maskieren.

--> Das mit den Zeichencode muss ich noch durch studieren, vielen Dank.
 
Hc-Yami schrieb:
Richtig. :p

-> Kann man diese Einstellung für jede Seite automatisch eingestellt lassen? Sprich als Firefox maskieren.

Das sind seitenspezifische Einstellungen... du machst das also für jede einzelne Seite. Aber sehr viele Seiten werden ja auch ohne solche Einstellungen korrekt angezeigt (z.B. Computerbase :D ). Wir benutzen Opera ja nicht, um ihn permanent getarnt durchs Internet reisen zu lassen ;) Dann kannste auch direkt den Feuerfuchs oder was auch immer nehmen...


--> Das mit den Zeichencode muss ich noch durch studieren, vielen Dank.

Gern geschehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich blöd, dass man sich en Feuerfuchs schummeln muss, der sollte Opera schummeln. Der Fehler liegt also nicht bei Opera, sondern bei den Entwicklern, die noch "alt" arbeiten und nur schlechte Browser benutzen. :o
 
Ich versteh auch den ganzen Hick-Meck nicht... wenn man sich mit Opera z.B. als FF tarnt, dann fälscht Opera ja eigentlich nur seine eigene Browser-ID. Das funktioniert tatsächlich... z.B. bei proxy.speedtest.at kann man seinen Browser-Fingerabdruck anzeigen lassen. Bist du als FF oder IE getarnt, dann zeigt dir die Webseite tatsächlich an, daß du mit einem der genannten Browser unterwegs bist (als Renderer wird dann plötzlich Gecko vom Firefox angezeigt, obschon Opera Presto nutzt). Ich hab die Erfahrung mal mit meiner Bank gemacht. Beim Online-Banking verweigert Opera partout den Dienst. Die behaupteten, Opera wäre durch sie nicht unterstützt und könne demnach auch nicht laufen. Ich hab lautstart protestiert, ich lass mir doch nicht den Browser vorschreiben :p Und wo kommen wir denn hin, wenn der beste Browser der Welt nicht fähig sein soll, eine ganz normale Webseite anzuzeigen? Allerdings merkt meine Bank nicht, daß Opera sie ansurft, wenn der sich als FF tarnt :) Komisch, komisch... Also, Opera kann die Seiten schon anzeigen wie jeder andere Browser auch. Nur wird der blockiert, sobald die Webseite erkennt, daß man mit Opera unterwegs ist :rolleyes:

*Verschwörung riech* :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben