Partition samt inhalt weg

Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
6
verdammte sch***, verdammte...

wahrscheinlich wurde 'mein' problem schon zig mal besprochen, aber trotz boardsuche bin ich nicht fündig geworden, was wirklich genau mein problem beschreibt:

ich hab nen kleinen server. mit zwei platten a 250gb (maxtor). auf platte 1 läuft das system (winxp spII) inkl. 4 weiterer partitionen. die platte ist mir nun auch egal. ich hab nen windows fehler bemerkt und wollte die platte 1 neu aufsetzen.

so, nun hab ich einige dinge von platte 1 auf platte 2 gemoved, als backup. während des datentransfer kam plötzlich eine fehlermeldung, dass die platte 2 nicht mehr gefunden wird. sie wird unter partition magic als unpartionierter bereich angezeigt. platte 1 wird als fehlerhaft deklariert.

auf der 2. platte befinden sich ca. 140gb zt. sehr rare mp3 files. platte 1 ist unwichtig. aber wie krieg ich den inhalt von der 2 wieder fit? unter windows hats mir zt. ne grösse von 1.94 terrabytes angezeigt. verrückt, was? sie wird zudem unter windows als unformatiert angezeigt.

i need help & support please! ich danke schon mal für eure geduld, denn ich bin nicht so der win/system held. ich mag jetzt auch nicht selbst rumprobieren, weil ich denke, so mach ich mir eh mehr kaputt...

meine geplanten weiteren schritte sind knopix 4 & testdisk. ein recoverytool mag ich noch nicht anwenden, ich hoffe, ich bekomm' das ding so wieder fit. gem maxtor analysetool sind beide platten in einem einwandfreien zustand.
 
F

Fiona

Gast
AW: plötzlich (...) partition samt inhalt weg

Wenn der Speicherplatz nicht zugeordnet ist, dann sieht es auch nach einem Problem mit der Partitionstabelle aus.
Kann man vielleicht in Testdisk reparieren.
Oftmals reicht es schon.
MBR, Bootsektor und Dateisystem hängen sehr eng zusammen.
Daher kann ich einen Fehler im Dateisystem nicht ausschließen.

Mache mir mal eine Diagnose mit Testdisk.

Mache mir mal 3 Screenshots von Testdisk zur Diagnose.

Lade dir mal Testdisk Version 6.3 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338

Starte Testdisk, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.

Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffene Partition und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.
Teile es mit

Infos zu Screenshots nur wenn benötigt;
https://www.computerbase.de/forum/threads/externe-partitionierung-geloescht.158155/#post-1544678

Teile es erstmal mit.

Viele Grüße

Fiona
 

prof. brinkmann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
6
AW: plötzlich (...) partition samt inhalt weg



ich hoffe die screenies sind einigermassen zu sehn. hatte auf dem server vorher keine capture programme. anyway, ich hab bei der platte 2 keinerlei zugriff auf das filesystem. es scheint alles weg zu sein. schöner mist. warum zeigt es mir nur 137gb / 127gib an? siehst du, welche grösse es unter windows anzeigt. ich hab ganz bestimmt keine terrabyte platte drin :-p

welche schritte kann ich jetzt wagen? danke vorab für deine hilfe, fiona... ;-)

ps. eines muss ich noch berichtigen; die platte 2 ist tatsächlich nur 200gb gross, wie im ersten screen abgebildet.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
AW: plötzlich (...) partition samt inhalt weg

Bisher kann ich nur ein 48bitlba-Problem sehen.
Die Festplatte wird nur mit 137 GB erkannt.
Mache mal eine Reparaturinstalltion des Servicepacks.
Installiere Servicepack 2 eingach nochmal drüber.
Überprüfe dann nach Neustart ob die Festplatte in voller Größe mit 250 GB erkannt wird.
Geht entweder in der Datenträgerverwaltung und auch in Testdisk bei der Anzeige Disk kannst du die Größe auch ablesen.
Wenn die Festplatte in voller Größe erkannt wird geht es weiter mit Wiederherstellung.
Jetzt im Moment lommst du nicht an die Partition da die größer als die Festplatte ist und auch nicht an die Daten nach der 137 GB-Grenze.

Viele Grüße

Fiona
 

prof. brinkmann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
6
ich versuch nun seit stunden das sp2 paket drauf zu spielen. geht nicht. weder direkt via sp2 direkt (admin) paket, noch via winupdate. es kommt immer unten angehängte fehlermeldung. meine windows installation scheint derbe defekt zu sein. was soll ich nun tun? windows komplett von der cd starten und neu installieren?

ps. sorry wenn ich nerve, aber bevor ich seelber dumm rumbastle, frag ich lieber euch experten.
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Ich weiß nicht warum du keine Reparaturinstalltion mit dem Servicepack 2 machen kannst.
Wenn das nicht hilft hilft evtl. nur eine Reparaturinstallation über die Wiederherstellungskonsole.
Wenn dein Windows kein Servicepack 2 beinhaltet dann füge es deiner WinXP-Setup-CD hinzu indem du von der CD eine mit Servicepack 2 erstellst.
Geht mit der Slipstream-Anweisung.
Infos dazu hier;
https://www.computerbase.de/suche/?q=slipstream&bereich=artikel

Hinterher vielleicht auch die Chipset-Driver nochmal installieren und auch die Updates bei Microsoft erneut überprüfen.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fiona

Gast
Wichtig ist in erster Linie das die Festplatte mit voller Kapazität erkannt wird.
48bitlba Problem für die Erkennung von Festplatten größer las 137 GB kann zu schweren Datenverlust führen.
Daher ist es zuerst wichtig das Windows die Festplatte in der richtigen Größe erkennt.
Hinterher kannst du mit Testdisk (wenn die Festplatte mit der richtigen Größe erkannt wird) und der tieferen Suche mit dem Menü [Search!] prüfen ob die gleich gefunden wird.
Solange wäre ich mit einer Reparatur mit PM vorsichtig.
Info von PM zu Fehler 113;
#113 Partitionen überlagern sich
Die Partitionstabelle der Festplatte enthält falsche Werte. Wenn sich
Datenpartitionen überlagern, können durch das Schreiben von Daten auf eine
Partition Daten in einer anderen überschrieben werden.
PowerQuest PartitionMagic 159
Dieser Fehler wird manchmal durch einen Fehler in OS/2 FDISK verursacht.
Wenn freier Speicher in einer erweiterten Partition vorhanden ist, gestattet das
FDISK-Programm von OS/2 das Erstellen einer Primärpartition, die die
erweiterte Partition überlagert. Eine logische Partition wird dann folglich im
Bereich der überlappenden Primärpartition erstellt.
Wenn eine Primärpartition das Ende einer erweiterten Partition überlagert, jedoch
keine logischen Partitionen innerhalb der erweiterten Partition, kann das Problem
durch die Anpassung der Partitionstabelle behoben werden. Diese
Fehlerbehebung sollte nur von qualifizierten Fachleuten durchgeführt
werden. Ein Fehler bei der Korrektur könnte alle Daten auf der Festplatte
zerstören! In den meisten Fällen sollten Sie das Problem wie unter „Fehler in der
Partitionstabelle beheben“ auf Seite 149 beschrieben beseitigen können.
Setze mir dann wieder die 3 Screenshots, markiere nach Search die gefundenen Partitionen und drücke p ob die Dateien angezeigt werden.
Das Überlagern von Partitionen ist nicht möglich da zwei Partitionen nicht den gleichen Speicherplatz benutzen können.
Vorsicht deshalb erstmal bei PM da ich nicht weiß was für eine Partition PM reparieren möchte.
In PM wird die zwar größer angezeigt aber die Erkennung der Festplatte unter Windows sollte vorher auch gewährleistet sein.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

prof. brinkmann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
6
ich bring auf dem server windows nicht mehr zum laufen (bluescreens). was soll ich tun? spielt es eine rolle, wenn ich platte 1 formatieren und dann dort winxp ganz neu und sauber installiere. sollte doch nicht platte 2 negativ beeinflussen, oder?
 
F

Fiona

Gast
Für die Erkennung von Festplatten größer als 137 GB ist es besser wenn du zumindest Servicepack 1 oder normal 2 gleich wenn nötig mit der Slipstream-Anweisung integrierst.
Ansonsten installiere Windows und installiere wenn nötig sofort als nächstes das Servicepack, Chipset Driver, Grafikkarte usw.
Führe auf dem Laufwerk keine Schreibzugriffe aus, dann sollte nichts passieren.
Möglich ist das eine neue SID (Security Identifier) erstellt wird und du vielleicht später von der letzten Installation die Rechte übernehmen mußt.
Das ist aber kein Problem.

Viele Grüße

Fiona
 

prof. brinkmann

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
6
ich frag lieber nochmals nach: ich kann die platte 1, die mir unwichtig ist, formatieren, winxp samt sp2 installieren, um damit die platte 2, die mir verdammt wichtig ist, retten?
 
F

Fiona

Gast
Einige hatten berichtet das sie die Festplatte abgeklemmt hatten.
Einfach den Stromstecker von der Festplatte abgezogen.

Hat aber zur Ursache das sich der Laufwerksbuchstabe vom CD Rom-Laufwerk verschiebt.
Bevor du dann Programme installierst muß der angepasst werden.
Geht über die Registrierung bei folgenden Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion

Ist bei der Zeichenfolge;

SourcePath

Das kann man dort korrigieren mit
Neuer Laufwerksbuchstabe:\I386

Beispiel;
E:\I386

Kannst du auch überlegen.

Bleiben manchmal die Zugriffsrechte wegen der SID.
Gibt aber schon genug Infos hier.

Erst wenn der festgelegt ist, ist es sinnvoll Programme zu installieren.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top