PC Ausgegangen und lässt sich nicht mehr starten

Mexbuild

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hallo liebe CB-Gemeinde...
ich habe vorhin am PC gesessen und ein Spiel gespielt. Auf einmal geht der PC blitzschnell aus. Ich dachte es sei vielleicht nur ein Fehler, und habe ihn wieder versucht über den Startknopf zu starten - Kein Erfolg. Ich habe versucht dann den Netzstecker neu rein zu stecken und es ging immer noch nicht. Ich sitze jetzt an einem anderen alten PC und warte hoffend darauf, dass es eine Lösung für das Problem gibt.

Kann mir jemand Rat geben, wie ich meinen Computer wieder starten kann?? :(

MfG Mexbuild
 
T

Tankred

Gast
Macht er denn irgendwas, wenn Du den Startknopf drückst? Hast Du den Stromstecker mal länger gezogen, ihn dann wieder eingesteckt und zu starten versucht? Kannst Du ausschließen, dass die Sicherung draußen ist?
 

Mexbuild

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Ja, wenn ich den Stecker zog und dann wieder rein tat und dann den Schalter hinten umlegte, leuchtete ich Energielampe ganz kurz auf. Aber als ich den Knopf drückte, drehten sich gaz kurz zwei der PC-Lüfter und dann war wieder alles aus. Piepstöne etc. waren auch net zu hören.
 

Mexbuild

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Hmm, eigentlich schon. Aber das könnte ich nicht beide Festplatten mehr mit hochfahren, da beide sehr wichtig sind. :heul: Ich habe um die Ecke ein Laden, wo ich mein Praktikum gemacht habe. Ich werde ihm da morgen mal hinbringen, vielleicht können sie da was machen. Ich kann zwar selber PC auseinander und zusammenbauen, aber ich kann keine Ursache für das Problem finden.
 

mithraldur

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
515
Du könntest ja einfach mal versuchen probeweise deinen PC mit einem anderen Netzteil zu starten.

Wenn das klappt, weißt du, dass es am Netzteil liegt!
Würd ich einfahc mal ausprobieren, wenns klappt spart das die Kosten für den PC-Laden.
 

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
Naja, wenn er dort sein Praktikum gemacht hat, werden die schonmal nachsehen, woran es liegt.
Kann eigentlich nur das Netzteil oder das Mainboard sein.
 

jojoac

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
170
Tippe mal auf Mainboard oder Netzteil...
 

Heimwerker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
457
Auf den ersten Blick ists sicher das Netzteil. Allerdings gehen die meistens beim Einschalten durch Spannungsspitzen drauf. Dann wohl doch eher das Mainboard?
Würde mich interessieren was es dann wirklich gewesen ist.
 

Mexbuild

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Danke für die Resonanz auf meinen Beitrag. Ich habe ihn heute morgen zur Reparatur gegeben und werde dann berichten woran es lag. Mir ist nur eines aufgefallen... kennt ihr vielleicht dieses Ultra hohe Summen, wenn man einen Röhrenmonitor hat? So ein Geräusch hat das Netzteil von sich gegeben.
 

Iceman48

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
306
Hast du den PC mal aufgemacht und nachgesehen ob der CPU Lüfter anläuft?

Daran könnte es auch liegen.
 

Mexbuild

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Ja anlaufen tut er. Allerdings nur eine halbe Sekunde, dann ist er wieder aus
 

Iceman48

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
306
Könnte es sein, das der Kühler nicht richtig auf der CPU sitzt?

Dann schaltet der Rechner sich nämlich auch sofort wieder ab.
 

Iceman48

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
306
Hallo, da du den Pc jetzt sowieso zur Reparatur gebracht hast, ist es jetzt auch nicht mehr so wichtig.

Lass uns aber auf jeden Fall wissen, was der Fehler war.

So etwas interessiert mich brennend.

Ich lerne gerne noch dazu.
 

Mexbuild

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
8
Ja also... ich war jetzt gestern bei meinen Laden und habe dort gesagt bekommen, dass das Netzteil kaputt sei, was auch so war. Ich habe es umgetauscht , und ein anderes eingebaut. Dann habe ich den PC Zuhause angeschlossen und - wieder das gleiche Problem. Es scheint, als ob das Mainboard im Eimer ist.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.654
Wenn das Netzteil wirklich defekt ist, dann kann es sein, dass einige andere Teile im Rechner defekt sind. Hast du eine Möglichkeit zum Beispiel die HDDs und optischen Laufwerke zu testen? Denn wenn du jetzt ein neues Mainboard kaufst und noch einige andere Sachen defekt sind, kommst du vielleicht mit einem Neukauf billiger hin und kannst gleichzeitig auf einen anderen CPU-Sockel wechseln. Problematisch sind vor allem die Bauteile die direkt am Strom hängen (IDE-Laufwerke, Grafikkarten mit Stromanschluss, Mainboard). Ich hatte schon mal einen Netzteildefekt bei einem Bekannten, da funktionierte von 4 IDE Laufwerken gerade mal noch das DVD-Laufwerk und auch das Mainboard war defekt. CPU konnte ich damals nicht testen, funktioniert hat nur noch die Grafikkarte (keinen eigenen Stromanschluss) und der RAM.
 

|nsb|urmel

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.051
@Simpson: klassischer Überspannungsschaden den du da schilderst. Wenn mexbuild das nicht zufällig während eines Blitzeinschlags oder so passiert ist, braucht er sich keine großen weiteren Sorgen zu machen. Kapottes Mainboard ist schließlich ärgerlich genug.
 

darkii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
312
Jop, ich kann mich noch erinnern, wie das bei mir damals war...
Ich spiele gemütlich und plötzlich ein Knacksen/Zischen und schon war der Pc down.
Sofort ein Blick auf das Netzteil, Rauch kam hinaus.......
Die Elkos sind auch nicht mehr das, was sie mal waren :).
 
Top