PC Bootet nicht neue Nvidia

Shakeover

Newbie
Registriert
Mai 2021
Beiträge
5
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): Intel i7-2600k
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8GB
  • Mainboard:

    MSI P67A-C43 (B3) 7673-021R Mainboard​

  • Netzteil: FUSION550
  • Gehäuse: …
  • Grafikkarte: Nvidia RTX 2060 Super oder GTX 1660 Super
  • HDD / SSD: Samsung
Betriebsystemname Microsoft Windows 10 Pro
Version 10.0.19041 Build 19041
Systemhersteller MSI
Systemmodell MS-7673
Systemtyp x64-basierter PC
Prozessor Intel(R) Core(TM) i7-2600K CPU @ 3.40GHz, 3401 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)
BIOS-Version/-Datum American Megatrends Inc. V1.D1, 12.05.2011
SMBIOS-Version 2.7
Version des eingebetteten Controllers 255.255
BIOS-Modus Vorgängerversion
BaseBoard-Hersteller MSI
BaseBoard-Produkt P67A-C43 (MS-7673)
BaseBoard-Version 1.0
Installierter physischer Speicher (RAM) 8,00 GB
Gesamter physischer Speicher 7,97 GB
Unterstützung der Geräteverschlüsselung Ursachen dafür, dass die automatische Geräteverschlüsselung nicht erfolgreich war: Das TPM ist nicht verwendbar., Die PCR7-Bindung wird nicht unterstützt., Fehler bei der Schnittstelle für Hardwaresicherheitstests. Das Gerät unterstützt kein Modern-Standby., Unzulässige DMA-fähige Busse/Geräte erkannt, Gemäß Richtlinien deaktiviert, Das TPM ist nicht verwendbar.


2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Ich habe eine neue RTX 2060 Super und GTX 1660 Super erworben. Bei Einbau jeweils einer dieser GPU's bootet der PC nicht mehr. Genauer gesagt: Ich sehe den Bootvorgang unten rechts am Bildschirmrand erscheint "A2" und danach "B2", dies ist ganz normal wie bei allen Bootvorgängen davor. Aber danach standbild bzw. schwarzes Bild.

In meiner alten Konfiguration habe ich eine RTX 3060. Dort läuft nach wie vor alles wie geschmiert. Auch habe ich eine alte GTX 970 getestet, ebenfalls alles top.

Nur die RTX 2060 Super und die GTX 1660 Super machen probleme.
Bei der 2060 leuchtet auch das GEForce Logo, also kriegen sie Strom.

Woran kann es liegen? Das mainboard könnte zu alt sein, aber wundert mich, dass die neue RTX 3060 läuft.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
DDU schon ausgeführt, 8Pin Kabel vorschriftsgemäß angeschlossen. BIOS frisch geupdatet.
Ich denke ein Mainboard wechsel könnte vielleicht was bringen.
 
kommst du mit den Problemkindern noch ins BIOS oder ist direkt nach dem selftest schluss?
Ggf mal die PCIe Kontakte auf Auffälligkeiten überprüfen.
ansonsten recht rätselhaft
Codeausgabe vom selftest überprüft?
Hast du ein beeper/speaker/buzzer am board? was sagt der?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Waldkater :)
Kein Speaker/Buzzer am Board. Mit den Problemkindern komme ich nicht ins BIOS.
AUFFÄLLIG: Der Arbeitsspeicher arbeitet nicht mehr danach(keine blaue Lampe, PC allgemein ruhig).

Also sprich, dieser Bildschirm kommt(immerhin ein Bild). Danach ist wie standby.

Ich kauf mir sowieso ein neues Mainboard hab ich beschlossen, frage mich trotzdem ob es daran liegt :O
 

Anhänge

  • 20210519_003321.jpg
    20210519_003321.jpg
    449,7 KB · Aufrufe: 277
  • 20210518_211746.jpg
    20210518_211746.jpg
    775,7 KB · Aufrufe: 271
  • 20210518_203859.jpg
    20210518_203859.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 283
Auf System zerlegen und in Minimalkonfiguration starten haste bestimmt keine Lust oder? ;)
Was sagt der selftest/die "fehlercodes"?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Shakeover
Kann ich probieren, ich habe bloß keine Ahnung wie das geht :D noch nie gemacht.
Ist das Risikobehaftet?

Was ist ein selftest? Wie mach ich den?
 
Danke, so eine POST Steckkarte wäre natürlich optimal.
Also wie gesagt, der PC schaltet sich weder aus, noch fährt er weiter hoch: er verharrt. Längster getesteter Zeitraum bisher: 10 min.

Und da er auch nicht auf F2 reagiert und nicht ins BIOS kommt, kein Plan :)
 
Wenn du pech hast, haste es verschlimmbessert mit dem biosupdate. Auf jeden Fall kommt dein Rechner nach/durch selftest nicht weiter mit dem setup. Woran das liegt kann viiiiele Ursachen haben. Ich frag nochmal nach den "Fehlercodes" die dein board ausgibt was bedeuten sie? A2, B2 und ggf. weitere
 
Kann es sein, dass das Board auf die interne GPU der CPU umgeschaltet hat? Das solltest Du im BIOS prüfen. Dort muss eingestellt sein, dass die Nvidia GPU benutzt wird!

Davon abgesehen sollten die Karten mit dem Board funktionieren. Es ist zwar schon älter, was hier aber keine Rolle spielen sollte.

Steck mal das Monitorkabel an die Grafikausgänge des Mainboards und schau ob dann ein Signal am Monitor ankommt. Die Codes sehen aus, wie Monitorcodes ("Kein Signal").
 
Ähm ...
Ist das Bios zum Board zumindest so aktuell, dass es dem letzten vom Hersteller veröffentlichten Stand entspricht?

Ich hatte vor einigen Jahren mal ein sehr ähnliches Problem beim Umstieg auf eine GTX 980, die ich partout nicht zum laufen bekommen habe, bis ich dann ein Bios Update durchführte (und das Board war damals auch bereits EOL)
Übrigens nach Tipp hier aus dem Forum.
Die Grafikkarten danach gingen dann auch alle.
 
Hallo,
Ich glaube ich hab die Lösung aus einem anderem Forum:
Der code B2 steht für "Legacy Option Rom".
Zitat aus dem anderen Forum:
Das ist halt eben jetzt das Problem mit dem 'Legacy Option ROM', geht nicht hervor, um welches ROM es sich da handelt.

""
In dem UEFI gibt es ja irgendwo die Einstellung, was priorisiert werden soll, UEFI oder Legacy. Eventuell ist da eine Einstellung falsch. Aber das ist eigentlich etwas, was man nur beachten muss, wenn man alte Hardware verwendet, welche ausschließlich mit einem 16bit Option ROM daher kommen und das UEFI keinen Treiber für die Hardware besitzt. In dem Falle muss das UEFI dieses 16bit Option ROM irgendwie in der 64bit Umgebung zum Laufen zu bekommen, was nicht immer gut geht.""

Und außerdem am Ende schrieb der Fragesteller:
So kurzes Update:

Also seit dem ich das Board gegen ein ASUS PRIME X470-PRO getauscht habe, bestehen die Probleme nicht mehr. Lag wohl tatsächlich am Board.
(https://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=219546)

Ich tausche ja so oder so das Mainboard, dann gebe ich ein Update, bis dahin probier ich gerne weiter eure Vorschläge:)

Liebe Grüße
Ergänzung ()

Mr.Seymour Buds schrieb:
Dort muss eingestellt sein, dass die Nvidia GPU benutzt wird!
Ich komme leider nicht ins BIOS mit den betroffenen Karten, nach "B2" reagiert er nicht mehr, schnurrt aber noch sehr ruhig.
Mr.Seymour Buds schrieb:
Steck mal das Monitorkabel an die Grafikausgänge des Mainboards und schau ob dann ein Signal am Monitor ankommt. Die Codes sehen aus, wie Monitorcodes ("Kein Signal").
Ich konnte keine Mainboard Eingänge finden für monitore, so komisch es klingt.
LG Floh
Ergänzung ()

Motorrad schrieb:
Hast du nach Einbau der besagten Karten auch mal ein CMOS clear nach Handbuch ausprobiert!?
Bei CMOS kenne ich mich nicht so, muss ich erstmal googlen :).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldkater
CMOS bedeutet nur, das du die kleine flache Batterie auf dem Mainboard stromlos (!!) mal für 5 Min. entfernst und wieder einsetzt. Danach dann im BIOs beim 1.Start "default setup"os. aktivieren. Das hilft, wenn sich dein BIOs mal "verschluckt".
Du kannst evtl. auch mal die Spannung von der Batterie messen: sollte mind 3,3 V sein .
Du kannst auch mal den breiten Netzstecker vom Netzteil zum Mainboard für ein paar Minuten ziehen.
Wenn dein Mainboard keinen Grafikstecker anbietet, hat der wohl keine onboard GPU !
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben