PC für Musiker

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.244
Musik

Ich soll jemandem einen PC zusammenschrauben, der u.a. auch Musiker ist. D.h., er geht zusammen mit ein paar anderen an Wochenenden auf solche Stimmungspartys. Er möchte den PC auch zum Musik machen nutzen. Ich habe aber keinen Plan, was man dazu braucht? Er selbst spielt Keyboard. Welche Soundkarte / Software benötigt man?
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.342
Re: Musik

Inwieweit soll das denn professionell aussehen? Ist dein Kumpel ein richtiger Soundprofi oder geht es nur darum, mit dem Rechner auch auf Partys auflegen zu können?
MIDI Funktionen fürs Keyboard bietet z.B. auch eine Audigy II.

Was wird denn an Software benötigt?
Generell sind Produkte von www.nativeinstruments.de als Softwarelösung ein Paradies für professionelle Soundanwendung. (Synthesizing, MIDI)
Professionelle Soundkarten gibts z.B. von Steinberg und Hoontech (16-32 kanalige MIDI Interfaces.
Steinberg bietet mit Cubase und Wavelab auch sehr professionelle Anwendungen für Musiker (allerdings mehr im Studiobereich).

Frag deinen Freund doch am besten Mal, was er genau damit machen will.
Eine Preisvorstellung wäre auch hilfreich.

mfg Simon
 

Tiu

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.244
Er ist ja nur ein Wochenendmusiker der sich mit ein paar Freunden zus. Geld verdient. Die machen ohnehin nur Dicke Backe Musik und ein wenig gute Laune Musik. Das soll also alles in einem finanziellen Rahmen bleiben. Ich stelle mir da so was semi-professionelles vor.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.342
Da bist du mit einer Soundblaster Audigy II schon sehr gut bedient. Es sollte eine Soundkarte mit mindestens 2 LineOuts sein. Reichen tut da theoretisch auch eine 4.1 Soundkarte oder zwei Stereosound Karten.
Du könntest auch eine simple Stereokarte kaufen und parallel den Onboard Sound vom Mainboard nutzen.

Als Softwarelösung reicht die Traktion DJ Software von www.nativeinstruments.de
2 Mixer, Soundpool, Pitchfunktionen, Loops und Filteroptionenen, Monitoring (dafür brauchst du die zwei Soundausgänge).
Die Software lässt sich so einstellen, dass du den einen Lineout für die eigentliche Musikausgabe nutzt und den anderen LineOut für das Vorhören (Monitoring). Das geht dann über Kopfhörer.
Die Software kostet 60 Euro.
Die professionelle Variante mit einem größeren Pitchbereich und ein paar anderen (mehr oder weniger unnützen) Funktionen kostet dagegen 199Euro.

mfg Simon
 
Top