PC für SEMA (Profi)

TakeiTzEasy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
91
Servus,
ich stell gerade einen PC für einen Kollegen zusammen.
Dieser arbeitet mit der SEMA Version 19-2 sobal die neue erscheint mit der 20.
Nun meint dieser, dass sein PC zu langsam ist für das was er macht. (SEMA Anforderungen)

Altes Setup:

Intel Core i7 8700
Fujitsu S26361 D3617-A1
4x Samsung 8GB DDR4-2666
NVIDIA Quadro P2000
Samsung SSD PM981 512GB, M.2

Denke es liegt an der Grafikkarte welche für mich für die Konfiguration zu schwach erscheint.
Deswegen hab ich für ihn einen neuen zusammengestellt.
Jetzt kenn ich mich nicht so aus mit SEMA und daher dieser Beitrag.

Brauch ich für solche Programme (SEMA) unbedingt eine Quadro? (Steht nicht ausdrücklich in den Anforderungen)

Ich hab mal im selben Preisbereich verglichen und wüsste nicht warum ich eine Quadro nehmen sollte. 2080S vs RTX Quadro 4000

Neues Setup:
Intel i9 9900K
be quiet! Dark Rock 4
MSI Z370-A Pro
2x16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Gigabyte GeForce RTX 2080 SUPER Gaming OC 8G
1x Crucial MX500 500GB
1x Corsair MP510 480GB

be quiet! Pure Power 10-CM 600W
Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt

Das ist momentan das Setup, was ich dafür erstellt habe. Sein Budget liegt ungefähr bei 2000€. Außerdem benutzt er 3 Monitore.
Würde mich interessieren was ihr dazu sagt und ob ihr lieber zu einer RTX Quadro greifen würdet.
Den alten PC gibt er ab deswegen kommt einer ganz neuer her und wird nicht aufgerüstet.

Freundliche Grüße
Nico
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
8.091
Diese Benchmarkvergleiche bringen Dir für Deinen Einsatzbereich nicht viel.
Die RTX Karten sind ausgewiesene Gaming Karten, die Quadro Karten für den professionellen Einsatz (CAD usw.)
Genau für diese Einsatzzwecke haben die Quadro Karten eigene spezielle Treiber - da liegt der Unterschied.

Insofern bitte vergleichen, wie sich die Karten im speziellen Einsatzbereich verhalten und nicht allgemeine Benches nehmen (die meistens in Richtung Gaming ausgerichtet sind)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.789
Da der Hersteller der Software selbst die RTX2080(Ti) empfiehlt, kann man davon ausgehen, dass du nicht unbedingt ne Quadro brauchst...

Ansonsten passt die Konfig schon.
Ich würde mal schauen was denn jetzt die Bremse ist beim aktuellen Setup...
 

eater

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.280
da der alte PC erst einmal nicht schlecht ist, würde ich sagen: warten. nächsten Monat kommt der 16 kern AMD raus, welche wie geschaffen dafür ist, außerdem gibt´s nächsten Monat die neuen Threadripper, die auch Sinn machen könnten.
das jetzige CPU upgrade ist eher mau(35% mehr) bei gleichviel Ram.
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.105
Betrifft GPU:
Die Hardwareempfehlung die der TE verlinkt hat beinhaltet eine RTX 2080Ti heißt Quadro ist nicht erforderlich. Außerdem Post #4 beachten.
 

Mr. Senft

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
235
Ich kenne mich mit der Software nicht aus, würde aber auf jeden Fall zu QUADRO-Karten raten, da dieses Programm von der Leistungsanforderung eher in Richtung CAD-Programme geht.
Zum Thema SSD vs. NVMe wurde hier schon einiges geschrieben. Im Normalfall macht sich eine NVMe kaum positiver bemerkbar. Bei komplexen Schreib/Lesezugriffen jedoch sehr wohl, da wäre beim Hersteller des Programms nachzufragen,
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.105

TakeiTzEasy

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
91
Ich hab jetzt mal angefragt bei SEMA und das als Antwort bekommen. Heißt eine Geforce tuts.
1571325420062.png

da der alte PC erst einmal nicht schlecht ist, würde ich sagen: warten. nächsten Monat kommt der 16 kern AMD raus, welche wie geschaffen dafür ist, außerdem gibt´s nächsten Monat die neuen Threadripper, die auch Sinn machen könnten.
das jetzige CPU upgrade ist eher mau(35% mehr) bei gleichviel Ram.
@eater
Glaube aber das ich dann nicht mehr im Budget beliben kann da ich mit dem Setup schon bei 1800€ bin oder?
Was meinst du damit, dass das jetztige CPU Upgrade mau sei bei gleich viel RAM? ^^'
 
Zuletzt bearbeitet:

0-8-15 User

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.649
Der Support von dem Unternehmen scheint ja ziemlich auf Zack zu sein. Eventuell können sie dir sogar sagen, ob du mit dem 9900K oder dem 3900X besser fährst. Im Zweifel hängt das jedoch auch davon ab, was mit der Software genau getrieben wird.

Und @eater hat schon recht. Mehr als 30 - 40% wird es mit dem 9900K auf keinen Fall schneller.
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler korrigiert)

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.105

TakeiTzEasy

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
91
Also ich hab nochmal bei SEMA angefragt wegen der CPU. Falles es jemand interessiert.

1571386993627.png


Außerdem hab ich nun 3 Konfigurationen erstellt. Ich werd mit dem Kollegen jetzt nochmal reden wie dringend der PC benötigt wird. Vielleicht kann man ja noch warten bis nächsten Monat bezüglich dem 3950x.

Würdet ihr an den PCs noch was ändern?

AMD
cheaper build (1632,63€):

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Corsair Force Series MP510 480GB, M.2 (CSSD-F480GBMP510)
1 AMD Ryzen 7 3800X, 8x 3.90GHz, boxed (100-100000025BOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS)
1 Gigabyte GeForce RTX 2080 SUPER Gaming OC 8G [Rev 1.0], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N208SGAMING OC-8GC)
1 Gigabyte B450 Aorus Pro
1 Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt
1 be quiet! Pure Power 11 600W ATX 2.4 (BN294)

more expensive build (1783,73€):
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Corsair Force Series MP510 480GB, M.2 (CSSD-F480GBMP510)
1 AMD Ryzen 9 3900X, 12x 3.80GHz, boxed (100-100000023BOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS)
1 Gigabyte GeForce RTX 2080 SUPER Gaming OC 8G [Rev 1.0], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N208SGAMING OC-8GC)
1 Gigabyte B450 Aorus Pro
1 Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt
1 be quiet! Pure Power 11 600W ATX 2.4 (BN294)

INTEL (1800,27€)
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Corsair Force Series MP510 480GB, M.2 (CSSD-F480GBMP510)
1 Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I99900K)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-32GIS)
1 Gigabyte GeForce RTX 2080 SUPER Gaming OC 8G [Rev 1.0], 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, USB-C (GV-N208SGAMING OC-8GC)
1 MSI Z370-A Pro (7B48-001R)
1 be quiet! Dark Rock 4 (BK021)
1 Sharkoon M25 Silent PCGH Edition, schallgedämmt
1 be quiet! Pure Power 11 600W ATX 2.4 (BN294)
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.105
Kein 3800x !!!! Der ist das Geld nicht Wert
Ergänzung ()

Ein 3700x ist P/L Technisch besser, dazu eine RTX 2070S in der P/L Konfig.
Ergänzung ()

Bei der Intel Konfig. den Kühler durch einen etwas günstigereren Kühler wie Mugen 5 etc. ersetzen.
https://www.computerbase.de/forum/t...c-selbst-zusammenstellen.215394/#text-menue32
Ergänzung ()

Wahlweise auch bei den AMD Konfig. einfügen.
 
Zuletzt bearbeitet:

0-8-15 User

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.649
Ich würde vor der Kaufentscheidung versuchen herauszufinden, was am alten PC genau der limitierende Faktor ist.

Also die CPU, GPU und RAM Auslastung beobachten.
 

TakeiTzEasy

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
91
Hab ich ihn gestern schon machen lassen. Er meinte die GPU ist teilweise auf 100%.
Er schaut heute auch nochmal. Habs ihm mit dem Programm CAM von NZXT machen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TakeiTzEasy

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
91
Hatte ich auch gemeint aber es soll ein neuer werden. Der alte ist schon jemadn anders versprochen oder so. ^^'
 
Top