PC für Videoberarbeitung

MobilesInMobile

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
321
Gleich einmal vorweg danke für eure Hilfe.


Mein Vater hat meinen alten PC (AMD Athlon 2600x mit Radeon 9800Pro) und macht seit einiger Zeit darauf etwas Videobearbeitung (Von Kamera auf PC überspiele, etwas beschneiden und Übergänge einfügen) mit Pinacle Studio.
Nun ist es so, dass der PC seine Macken hat wenn es um das Übertragen geht da dabei die CPU zu 100% ausgelastet ist und irgendwelche Kleinigkeiten sofort zu einem Beenden der Übertragung führen.
Des weiteren dauert nach dem Schneiden das Erstellen des Videos viele viele Stunden.

So meine Frage ist nun, ob man die CPU oder die GraKa bei einem neuen PC übergewichten sollte, sprich sehr starke CPU und schwache GraKa oder umgekehrt.
Mir ist unklar, in wie weit moderne GraKa eventuell einen Einfluß auf das Erstellen von Videos haben.

Könnt ihr mir eventuell einen Tip geben welche CPU sinvoll wäre?
Der PC wird neben der Videobearbeitung (nur etwas zusammenstellen, gar nicht mal großartig schneiden und vorallem keine Bildveränderungen) nur noch für Word und Internet verwendet.

DANKE
MIM
 
Also bei Videobearbeitung würde sich ein Quad-Core Prozessor bezahlt machen. Muss ja auch kein teurer sein. Grafikkarte braucht nur Standard zu sein, da der PC ja den Film berechnen muss. Die Grafikkarte ja nur das Bild, was gerade gezeigt wird.
 
Hallo,

ich selber mache keine Bild-/Videobearbeitung, habe mich aber mal mit jemanden darüber unterhalten. Die Graka braucht einen bestimten Chipstaz (fällt mir gerade nicht ein) damit Du flüssiger arbeiten kannst. Die meisten ATI-Karten haben den (48xx oder so).

RAM - Du brauchst 8GB, weil es erheblich schneller geht, wenn die zu bearbeitendnen Dateien in den RAM geladen werden können. (64 Bit OS)

CPU - die braucht die SSE 4.1 Unterstützung.

Du kannst auch nen apple kaufen -)

Gruß m@c hero
 
Also ich würde mich nach dem alten immer noch hochgelobten q6600 umschauen. dazu ein p45 board (asus p5q -XXX, oder gigabyte ep45 ds3-XXX) min 2gb ram besser 4. als grafikkarte reicht vollkommen ne geforce 8400 oder 9400...

falls es ein amd sein soll, kann man auch als cpu Richtung Phenom 9950 gehen. Mainboard sollte dann schon was mit AMD 790GX sein. Die integrierte Grafik reicht vollkommen aus. auch hier 2 besser 4 gb RAM.

Wenn die Software auf 64bit ausgelegt ist dann defenitiv die 4 GB und ein Betriebsystem mit 64Bit ganz klar... meine Empfehlung immer noch (leider) Vista x64 Version davon erstmal schnurz.

Hoffe das hilft als kleiner Tipp
Gruß
 
@Zonte
Ja gibt es, nennt sich Badaboom. Kostet aber was. Soweit ich weiß ist das Pendant von ATI kostenlos und im Treiber integriert.
Ich würde auch auf einen Quad zurückgreifen. Entweder einen Q6x00 oder Q8200 oder Q9300. Die reichen vollkommen, oder auf den neuen Phenom II warten, der bald auf den Markt kommt.

mfg
kleinjose
 
Mit den Grafikkarten kannst du derzeit nur Videos in andere Formate umwandeln. Die meisten "günstigeren" Videoschnitt/erstellungsprogramme fordern eine starke CPU! Ich würd dir zu einem Quad (Q9300, Q6600) nem günstigen P45 Board z.B. http://geizhals.at/a356716.html und ner günstigen Graka raten z.B. passiv --> http://geizhals.at/a370916.html

Alternativ ein Phenom System, aber bei Videobearbeitung hat das Intel System weit mehr Leistung (ist aber teurer)

edit: achja und 4GB Ram und 64bit Vista sollten es für Videoschnitt schon sein. Ram ist im moment eh billig wie nie
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top