PC schaltet sporadisch ab

mr11brick

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
24
Hey liebe Community, ich habe mich hier jetzt fix registriert (bin ansonsten nur stiller Mitleser) da ich momentan mit einem sehr kuriosen Problem kämpfe.

Gestern ist mein PC bei einer Aufnahme (Also unter Last, sowohl Platte/Cpu als auch Grafikkarte waren in Benutzung) einfach ausgegangen. Kein Bluescreen, sondern so als hätte ich den Netzstecker gezogen.

Vorerst zum PC:
Haupt"platte" (mit OS drauf): Ocz Revodrive 80GB
Datenplatten sind einmal eine Hitachi mit 1TB und eine Seagate Barracuda mit 500GB.
CPU: Intel I5 2500
Grafikkarte (recht neu): Geforce Gtx 670 (MSI Twin Frozr 4 Edition)
Netzteil (ebenfalls recht neu, angeschafft nachdem mein altes den Geist aufgegeben hat): Bequiet Dark Power Pro 550 Watt
Mainboard: Asus P8H67
Dazu 12 GB Ram G.Skill Ripjaws mit 1333 Mhz Taktung

Ich habe soeben erstmal die Grundtests abgeschlossen, also:
Ram mit Memtest über ne UBCD (Alle 3 Riegel einzeln, über Nacht werde ich nen längeren Test mit allen 3en laufen lassen)
Grafikkarte mit Furmark Burn in @ 1080p und 8xAA (~1 Stunde) hat sich bei ~65-70 Grad eingependelt.
CPU mit Prime (läuft jetzt ne Stunde) hat sich ebenso bei 65-70 Grad eingependelt (etwas hoch, sollte das Teil aber abkönnen. Ich werde mir vermutlich bald nen neuen Kühler drauf setzen)

Ich schließe die CPU und die Grafikkarte eigentlich aus (vor Allem die Graka, da recht neu), deswegen liefen die Tests noch nicht so lange.
Beim RAM bin ich mir etwas unsicher, vor Allem weil ich bereits einen der Riegel reklamieren musste und nun nicht wirklich an die Qualität dieser speziellen Reihe glaube.

Ich persönlich glaube an das Netzteil, also dass es vielleicht nicht genügend Saft liefert. Deswegen hab ich auch die Benchmarks mal angemacht, welche ja die CPU und Grafikkarte zu ~100% auslasten sollten.
Dooferweise ist das System trotzdem stabil geblieben, weswegen ich jetzt am Ende meines Lateins angekommen bin.

Habt ihr Ideen was ich sonst noch testen könnte und wie? Ich mag jetzt nicht einfach weiterarbeiten als wäre nichts gewesen, nicht das mir das Teil wieder bei etwas mehr oder weniger Wichtigem abschmiert und ich wieder nicht weiß warum.

Danke schonmal im Vorraus für jegliche Hilfe!

Mfg,
Cedric (mr11brick)

Edith:
Was ich vergessen habe zu schreiben ist, das ich auch an das Motherboard Bios gedacht habe. Probleme mit dem Board scheinen den spontanen Stromverlust zu beinhalten.
Deswegen wollte ich das Gestern updaten, was aber mehr schlecht als recht funktionierte.
Ich konnte nicht direkt auf die neuste Version, musste erst andere Zwischenversionen flashen.
Die allerneuste geht immernoch nicht (Integrity Check failed), aber wenigstens bin ich bei einer Version angekommen die den spontanen Stromverlust gefixt haben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.728
willkommen im forum als nun aktives mitglied;)

also abschalten, als wenn man den stecker zieht deutet meist aufs netzteil hin. ist es bis jetzt nur einmal vorgekommen?
 

mr11brick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
24
Gestern mehrere male noch danach, heute nur einmal (hab dann mit der Fehlersuche begonnen).

Bisher läuft das System stabil, auch nach den Benchmarks und gerade beim encodieren.
Ich würde das Netzteil ja zum Laden zurücktragen, aber dann wäre ich wohl für mindestens ne Woche ohne den Computer, den ich aber gerade brauche. (Deswegen hoffe ich auch das es nicht das Netzteil ist)
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.728
also hast du vermutlich auch kein 2. netzteil zur hand? ;) wann hattest du das mit dem bios gemacht? wie oft danach ist er ausgegangen?

edit: ahh gestern;)

die elkos auf dem mainboard sind aber noch alle ganz, oder?
 

mr11brick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
24
Nope, mein Altes hab ich entsorgt weil mir das auch schon abgeraucht ist. Was ist denn das für ne Quote, 2 Netzteile in 2 Monaten :D

Das mit dem Bios hab ich auch Gestern gemacht. Mein Board war da noch auf Urzustand, jetzt ist es wie gesagt fast aktuell.
Danach vielleicht noch 1 oder 2 mal, aber auch ohne große Last (mal beim hochfahren, mal nach 10 Minuten surfen)

Edith: Die Elkos sahen soweit ganz gut aus, ich geh aber nochmal flott durchleuchten.

Edit 2: Jap, sind noch i.O.
 
Zuletzt bearbeitet:

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.728
mkay, also ich gehe aufgrund des symptoms vom netzteil aus.... vlt meldet sich hier aber ja noch jemand mit ner zweiten meinung;)
die quote ist sicherlich hoch, aber es gibt mit sicherheit noch größere;)
was sagt denn eigentlich die windows-ereignisanzeige? normal müsste da ja diesbezüglich nen eintrag sein...vlt steht da ja was beüglich spannungen

hast du vlt nen kumpel, der dir sein netzteil mal für nen tag oder so ausleihen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

mr11brick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
24
In der Ereignisanzeige finde ich auf Anhieb nichts was ich damit in Verbindung bringen würde.

Leider nicht, die meisten dürften Fertigpc's mit wahrscheinlich zu schwachen Netzteilen haben (nicht das mein System jetzt unmöglich viel fressen würde, aber die Standard 300 Watt PSU's aus den Medion Dingern reißens nich)

Ich denke ich werde das Ding am Montag einfach mal zur Arbeit mitschleifen, da sollte sich irgendwo ein passende Netzteil finden. Blöd nur das ich den Fehler nicht reproduzieren konnte, aber an zu wenig Saft liegts schonmal nicht.
 

blackshuck

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.728
jo probier das mal
 

mr11brick

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
24
Fortschritt (oder Rückschritt?)!

Der PC lief Gestern über Nacht, als ich ihn dann heute Morgen starten wollte hat sich kurz nach dem Start das Betriebssystem aufgehangen.

Gestartet ist er auch erst nach betätigen des MemOK Knopfes auf dem Board (das sucht dann nach kompatiblen RAM Einstellungen)

Den RAM habe ich aber fehlerfrei getestet, also muss es wohl am Board liegen, das komischerweise seit ~1 Jahr fehlerfrei mit diesem RAM lief.

Was könnte ich sonst noch versuchen um das Board sicher als Fehlerquelle zu bestätigen?
 
Top