PC-System für die kommenden 3 Jahre

Goragz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
85
Hallo.

Da mein AMD Mainboard (Sockel 939) den Geist aufgegeben hat, wollte ich mir nach guten 3 Jahren ein neues System zusammenbauen.

Mein altes System:

CPU: AMD64 3500+
Mainboard: MSI K8N Neo2
Ram: Corsair XMS3200 400Mhz 2x1024MB
GPU: Geforce 6800 Ultra 256MB
Soundkarte: Creative Audigy2 ZS
Netzteil: Enermax 480W

Es würde zwar noch für aktuelle Spiele reichen, jedoch hab ich mir vor kurzem einen 24" Monitor gekauft. Anspruchsvolle Spiele haben mit einer Auflösung von 1920x1200 nur noch 9-15 fps.
Wenn ich mal logisch denke, müsste mein neues System doppelt so schnell sein um in der großen Auflösung 20-30 fps zu erreichen. (wahrscheinlich kann man so aber nicht rechnen)

Für den neuen Computer wollte ich mir auf alle Fälle ein AMD/ATI System zusammenstellen.
Dabei hätte ich doch mal eine Frage. Sind die neuen AM2 Mainboards für Nvidia sowie auch für ATI entworfen? Oder brauch ich ein Mainboard für ATI-Grafikkarten. Wo sieht man da einen Unterschied?


Da ich mich noch entscheiden muss, ob ich mir wirklich eine R600 kaufe, kann ich mein Computer eh noch nicht komplett zusammenstellen.
Aber vorerst habe ich diese Komponenten im Auge.

CPU: Athlon64 X2 4600+ (Sockel AM2)

Mainboard: weis ich noch nicht so recht (IDE- Anschluss brauch ich nur noch einen)

Ram: auf alle Fälle 2 GB (ich bevorzuge den DDR2-667, weil DDR2-800 auch nich so viel schneller ist)

GPU: R600 (bis die kommt brauch ich bestimmt eine andere ATI-Karte um die 80 Euro?!?)

Netzteil: Thermaltake Toughpower 750Watt

Soundkarte: Audigy2 ZS

In diesem riesigen Mainboard-Dschungel blick ich so langsam nicht mehr durch. Neuerdings gibt es wohl neue Steckeranschlüsse für den ATX 12V Anschluss?
Gibt es überhaupt noch Mainboards mit mind. 4 Lüfteranschlüssen oder muss man sich doch ein Lüftersteuerungsgerät kaufen?
Reicht die Länge der Stromkabel vom Netzteil bis zum Mainbord in einem Mozart-Tx Gehäuse aus?

Fragen über Fragen...

achja.. den Link hier kenn ich schon.
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 
Zuletzt bearbeitet:

amd 4ever

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
120
Wie viel willst du denn ungefähr ausgeben, weil ich denke, dass ein X2 4600+ den R600 doch ziemlich stark ausbremsen wird. An deiner Stelle würde ich doch eher zum E6600 von Intel greifen, musst du natürlich selber wissen, ist ja schließlich dein geld.

mfg amd 4ever
 
C

CBase64

Gast
Also nur ne Aufrüstung vom Athlon64 3500+ Sockel 939 zum Athlon X2 4600 Sockel AM2 lohnt sich nicht weil einfach die Leitung zu schwach ist !
(zumal dann auch die alten DDR RAMs nicht mehr verwendet werden können und neue DDR2 Module gekauft werden müssen.)

Und natürlich spricht auch nix dagegen dein jetziges System vom Athlon64 3500+ auf nen X2 4600 aufzurüsten auch diese CPU gibt es noch für den Sockel 939.

Das wäre eher noch Sinnvoll als nen komplett neukauf eines AMD AM2 Sockel Systems ....

http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=HHEA32


Aber wen eh nen kompletter Neukauf in erwägung gezogen wird dann lohnt sich der AM2 X2 4600 nicht , besser und Sinnvoller wäre es wirklich auf nen Intel Core 2 Duo E6400 oder E6600 Umzusteigen.

Und diese Intel CPU´s schlagen sogar nen AMD X2 5000 oder X2 5200 bzw. FX 60, FX 62 von der Rechenleistung , den vergleichweise langsamen X2 4600 natürlich erst recht.

Also falls du kein total verblendeter AMD Fanboy bist lohnt sichs dann nicht das Geld auszugeben für den neuen PC mit X2 4600+ . ;)

Auch deine geplante Grafikkarte mit ATI/AMD R600 Chip würde mit ner Intel Core 2 Duo CPU eindeutig besser zusammenpassen ,weil auch hier nen Athlon X2 4600 für so ne Highend Grafikkarte fast schon unterdemensioniert wäre.



Hier mal nen Test des Core 2 Duo

https://www.computerbase.de/2006-07/test-intel-core-2-duo-e6700-und-e6600/

Fazit:

Die Leistung von Core 2 Duo E6700 und E6600 kann sich sehen lassen. Selbst der bei Großhandelskonditionen „nur“ 316 US-Dollar teure Core 2 Duo E6600 kann sich mit einem Leistungsplus von ca. 15 Prozent sehr deutlich vom schnellsten AMD-Prozessor im Testfeld abheben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
Da ATi und AMD in Zukunft aufeinander abgestimmt werden, ist ein Kauf einer AMD CPU und einer ATi GPU sehr lohnend. In deinem Fall würde ich aber noch bis April 2007 warten, denn dann werden neue CPUs und bessere Mainboards mit AMD/ATi Chipsatz verfügbar.
Du brauchst aber nur ein Mainboard mit ATi-Chipsatz, wenn du Crossfire brauchst oder nForce, wenn du SLi brauchst, abe derzeit sind die ATi-Chipsätze mit die Besten.
Das soll sagen, dass auch eine nVidia GPU auf einem Board mit ATi-Chipsatz funzt.
Ich persönlich bin mit den ATi-Chipsätzen gut gefahren und Sapphire macht auch hervorragende Boards.

Das Beste ist, wenn du wartetst und dir ein Board mit PCIe2.0 kaufst, weil dort dann 100pro der R600 läuft.
 

Fundreme

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
288
@ Lazer

ich hätt da nen nettes Bord http://geizhals.at/deutschland/a191599.htmlfür ATI Fans & das mit nem x2 4600 + nur solltest Dich beilen weil Bord & Prozi enorme Nachfrage haben, OC is genug drinne, & das rockt :freak:

AM2 halt ich für Blödsinn da keine Vorteile zum 939 Sys da sind & Intel bringt auch bald nen neuen Sockel

,,, das schont den Geldbeutel für ne gute Gaka ;)
 

enemykillerz

Banned
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
644
Hallo
also wenn du lang spaß an deinem system haben willst kann ich dir nur ein Intel C2D empfehlen, ich habe selbst einen X2 4600+ und einen e6300 @ 2,8Ghz laufen und ich kann dir sagen das der C2D den AMD locker wegsteckt, alles geht deutlich schneller und es macht einfach viel mehr spaß am C2D zu arbeiten weil der speed echt genial ist.
Also mach keinen fehler ich bin kein intel oder amd fan ich kaufe immer das beste was es grade gibt sprich Intel hat die beste leistung fürs geld also INTEL! sollte das in 1 jahr wieder anders sein das AMD vorne ist wird mein nächster wieder ein AMD sein aber jetzt der moral zu liebe auf leistung zu verzichten und mehr geld zu zahlen ist schwachsinn. Dafür ist das Geld viel zu knapp :)
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.567
Hi!

Bis der R600 draußen ist, dauert es evtl. noch ein bisschen. Warum erwägst Du nicht die 8800GTS oder GTX? Denn die Grafikkarte ist bei Dir momentan der größte Bremsklotz, wenn es darum geht, höchste Auflösungen flüssig darstellen zu können. Es wäre tatsächlich gut möglich, einen X2 4600+ (oder X2 4400+) zusammen (evtl. auch übertaktet) mit dem G80 zu verwenden (denn die brauchst Du für die hohen Auflösungen!). Dann kämst Du zumindest um eine vollständige Neuanschaffung inklusive teurem Ram herum.

Ich würde es so machen:

ABIT AN8 32X
für ca. 100,-

A64 X2 4600+ für ca. 250,-

Geforce 8800GTS für ca. 450,-

Auch wenn Du damit kein C2D-System haben würdest, so wäre zumindest keine Neuanschaffung des Speichers (um die 250,-) oder eines richtig guten C2D-Mobos (um 150,-, mit 2x 16x SLI sogar weit über 200,-) zusätzlich fällig ... Aber ich wollte Dir nur mal diese Option mal vorrechnen. Entscheiden musst Du eh selbst.
 

ww2warlord

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.969
Hi!

Bis der R600 draußen ist, dauert es evtl. noch ein bisschen. Warum erwägst Du nicht die 8800GTS oder GTX? Denn die Grafikkarte ist bei Dir momentan der größte Bremsklotz, wenn es darum geht, höchste Auflösungen flüssig darstellen zu können. Es wäre tatsächlich gut möglich, einen X2 4600+ (oder X2 4400+) zusammen (evtl. auch übertaktet) mit dem G80 zu verwenden (denn die brauchst Du für die hohen Auflösungen!). Dann kämst Du zumindest um eine vollständige Neuanschaffung inklusive teurem Ram herum.


Das soll wohl ein Witz sein :rolleyes:
Für hohe Auflösung ist sogar eine alte X1900XT ausreichend - du scheinst wohl keinen Sinn für Preis/Leistung zu haben, weil dann würde man sich jetzt keine G80 GPU kaufen...
Nach dem Winter würde es erst Sinn machen sich so ein Geschoss zu kaufen.
 

Andy123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
392
Naja...ein PC für 3 Jahre... gibts sowas eigentlich?
Ein jetziger High-End Rechner mit QuadCore und allem drum und dran mit 8800GTXx2 wird in max 2 Jahren nur noch untere Mittelklasse sein...

Gruß Andy
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.567
@ww2warlord:

Was soll das Geflame? Der Threadersteller hat vor, sich eine Graka mit R600 zu kaufen ... eine Alternative stellt ausschließlich der G80 dar. Oder hat der R600 das bessere P/L-Verhältnis? Außerdem lässt die 8800GTS die X1900XT ziemlich alt aussehen, in höchsten Auflösungen umso mehr. Wenn Du sagst, dass die x1900xt auch für die höchsten Auflösungen geeignet ist, solltest Du mir auch die Frage beantworten, wie lange sie das noch in Anbetracht der DX10-Erscheinungen kann? Von daher, im Vergleich zur ähnlich teuren 7950GX2 hat die GTS das deutlich bessere P/L-Verhältnis, eben auf einem ganz anderen Niveau und mit besseren Zukunftsaussichten...
 
Zuletzt bearbeitet:

N.E.O

Ensign
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
156
Also zum jetzigen Zeitpunkt, würde ich dir den GameStar PC empfehlen. Dann kannste ja immernoch die Graka austauschen wenn du willst.
 

Goragz

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
85
Hallo.

Danke für das Interesse.

Ehrlich gesagt wusst ich nicht das der Athlon 64 4600+ (AM2) so langsam sein soll.
Der Grundgedanke von mir war nur, weil AMD mit ATI zusammenarbeitet und sie vielleicht irgendwann auch bessere abgestimmte Treiber auf den Markt bringen.
Natürlich ist es mir völlig egal was ich letztendlich für ein system im Computer habe. Es soll halt für 3 Jahre "flüssig" laufen.

Das Ich die ATI R600 im Moment so ins Auge gefasst habe, liegt nur daran, das sie "besser sein könnte" als die derzeitige Nvidia 8800xxx.

Für mich zählen im großen und ganzen nur diese Punkte:

1. Der PC soll leise sein. (und wenn ich mir eine Wasserkühlung reinschrauben muss.

2. Der PC soll in 3 Jahren noch Spiele in 1280x1024 / 1920x1200 mit ca. 25 / 15fps spielen können.
(Nur als Vergleich. Ich spielte mit meinem 3 Jahre alten Computer Everquest2 und Oblivion in 1280x1024 mit ~15-20 fps (mittleren Details). BF2 sogar in 1920x1200 mit 25 fps (hohen Details) )

Aus diesem Grund glaube ich, das der neue Rechner auch 3 Jahre durchhalten müsste.
(vielleicht entwickelt sich der Hardwaremarkt aber auch noch schneller. Dann hab ich eh ein Problem)

3. Obwohl Computer sehr kurzlebig sind, darf er auch 1500 Euro kosten.

4. Der EXTREMFALL der nicht eintreten sollte sind auch noch 300 Euro mehr als die angesetzten 1500 Euro. Dann muss ich 2 Monate mit der S-Bahn fahren statt mit dem Auto. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

x-treme888

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
995
E 6400 boxed 188€ (ist billiger als tray :freak: :freak: :freak: )
Scythe Infinity 32€
Asus P5B 109 €
X1950 PRO 169€
G.Skill DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL5-5-5-15 (DDR2-800) (F2-6400CL5D-2GBNQ) 218€
Be Quiet Dark Power Pro 530 88€
2X Samsung Spin Point 250GB Sata2 150€


=954€ Hast also noch genug Geld für den R600

mfg
 

erzengel-michae

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
582
ist bei den consumerprodukten im bereich computer ein kurzer satz, der in sich widerspricht: was du heute kaufst ist morgen schon wieder veraltet. eigentlich müßtest du fragen "pc-system für's nächste jahr". und für 1800€ - nimm jeweils das beste was du derzeit bekommen kannst.
 
Top