News Phantom Gaming: Grafikkarten mit AMD Polaris von ASRock sind offiziell

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.161
#2
Sehr gut ! :D
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
10.989
#3
Hätte auch nichts dagegen, wenn sie nVidia-Karten vertreiben würden.
Aber allg. ist ein weiterer Hersteller sicherlich nur gut für den Kunden. Mehr Auswahl sollte nicht schaden.
 

JayTea

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
708
#5
Hmm...
Meinem Empfinden nach gibt's genügend Auswahl: mehrere Boardpartner mit teilweise absurd vielzähliger Anzahl an Versionen bei einer Grafikkarte.
Und ob es etwas an denn Preisen ändern wird...wohl kaum!

Besten Gruß,
jT

P.S.: Ein HERCULES-Revival wäre klasse gewesen. :p
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.348
#6
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
174
#7
Im Prinzip ja ganz interessant, in der Praxis sehe ich aber nicht den großen Vorteil dieser Ankündigung. Wo ist der Wettbewerb, wenn ohnehin alles bis zu einem bestimmten Preis verkauft wird? Wenn Miner alle RX580 bis 450€ aufkaufen, wird der Preis auch kaum darunter sinken. Die Anzahl der verkauften Karten (aus Sicht der Boardpartner) wird dann wohl weniger durch den Preis als durch die Anzahl der von AMD gelieferten Chips bestimmt. Und ob die für Miner überhaupt jemals hoch genug sein kann (oder jetzt für AsRock besonders erhöht anstatt aufgeteilt wird), da bin ich mir nicht sicher.
 

Camicace

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
346
#8
Was für ein Wettbewerb? Bei 2 Entwicklern...die bei einer Produktionsfamilie fertigen lassen? Nett.

vielleicht die Hoffnung, dass dort ein paar Leute sitzen, die sich ein Bisschen mit kühleren und Bios‘en beschäftigen, und nicht nur aus dem Katalog wählen, bauen lassen und sich dann wie EVGA wundern, dass die Karten zu heiß werden. Lach
 

Sun_set_1

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.835
#10
Warum auch nicht. Haben sich im MB Markt die letzten zehn Jahre qualitativ ordentlich nach vorne gearbeitet.
Jetzt erschließt man weitere Märkte. Und wie die Vorredner sagen, Konkurenz belebt das Geschäft.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.199
#12
Cool! :cool: Bin gespannt, welche GPUs sie verbauen werden und wodurch sie sich vielleicht von der Konkurrenz (leicht) unterscheiden werden.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.078
#13
Hm, ein Test wäre sicherlich interessant, auch wenn aktuell schwer vorstellbar ist, dass die Grafikkarten von ASRock in mehr als homöopathischen Dosen ankommen werden (so werden die von AMD/RTG ausgelieferten Chips nur auf mehr Boardpartner verteilt) ...

... 'mal sehen, wo RX Vega 56 und 64 Modelle von ASRock preislich angesetzt werden.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.836
#14
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.670
#15
ASRock Vega Nano 449€ UVP 380€ Straßenpreis wär Mal was hä? 🤣

@unter mir

Vll. Ist das so eine Art Werbeklausel die ASRock dann als Jokerkarte zieht wenn die Foren voll sind mit: "Meine RX geht unerwartet andauernd an und aus Während ich PUBG Spiele, kommt mir langsam Mysteriös vor!"
 
Zuletzt bearbeitet:

stevefrogs

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
123
#16
Das Video ist mal richtig dämlich. Attribute wie „mysterious” und vor allem “unpredictable” haben bei Computerhardware nichts verloren, außer vielleicht beim Pentium. ;-)
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.345
#17
Leider nur AMD, das ist schade. Ich kann mir aber vorstellen, dass zwei Hersteller gleichzeitig zu aufwendig ist.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.334
#19
Ob "mysteriös" und "unvorhersehbar" Attribute sind, die ich bei ner Grafikkarte haben möchte?
Ich bin da ja nicht so sehr von überzeugt.;)
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.670
#20
Beste Zeit um einzusteigen. Man kann Erfahrungen sammeln und wenn das Produkt ein typisches Erstlingswerk ist, auch egal. Leere Lager sind nicht zu erwarten.
 
Top