PhysX vs. DX11

john carmack

Banned
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.652
Hallo Leute,

bin mir grad net so sicher wie ich mich entscheiden was ich kaufen soll.

Ne Nvidia Karte mit PhysX oder ne ATI mit DX11!?!?

Ist den PhysX Hardwareabhängig bzw. auf einer ATI nicht zu realisieren?

Also ich meine damit zB. Cryostasis, wenn man da PhysX aktiviert und ne ATI Karte drin hat, was passiert dann?

DANKE
 
Die Physx Effekte werden dann über den CPU berechnet.
Ich würde generell directx11 gegenüber physx vorziehen. Auf unproprietäre Standards zu setzen macht sogut wie nie Sinn. Es gibt für Physx drei einigermaßen sinnvolle Spiele.
Ich denke du musst nicht lange warten bis dir von fanboys physx ans Herz gelegt wird. Bitte hör nicht drauf.
 
Das bedeutet das man PhysX bei einem Rechner (CPU) der stark genug ist IMMER AKTIVIEREN KANN?

PhysX wird also bei einem ATI System von der CPU berechnet. Richtig?
 
nein das bedeutet es nicht. physx effekte in hardware sind mit ati-karten derzeit nicht möglich.

allerdings würde ich auch eher auf das pferd mit zukunft und breiter unterstützung der industrie, also dx11, setzen. wenn man unbedingt physx in spielen haben will, dann kann man sich immer noch ne 40€ karte ersteigern (9600gt) und die als dedizierte physx-karte neben seiner ati-hardware nutzen.
 
Das geht leider auch nicht mehr. Glaube gelesen zu haben das die Nvidias die Atis "erkennen" und sich dann abschalten oder so. Kp seit wann das so ist, seit Windows 7? Neue Nvidiatreiber? Vllt. kommt das auch erst noch? Keine Ahnung.

Aufjedenfall sei dir gesagt, das sich DirectX11 mehr lohnt.
 
Mach das von Deiner Software abhängig.
Es gibt ganze 9 Hardwarebeschleunigte PhysX-Games und ein einziges DX11-Game.

Wer weiß wieviel Du jeweils überhaupt im Schrank davon hast.
 
@pizzaro: es funktioniert nicht mit den von nvidia-gelieferten treibern, allerdings gibt es schon seit längerem immer eine modifizierte version mit der das funktioniert oder man kann sie sich selbst anpassen.

@hisn: nicht ganz richtig. mittlerweile gibt es zwei dx11-games. stalker call of pripyat und battleforge.
 
kommt imho n bisschen darauf an, wie lange du eine grafikkarte behälst. aktuell ist physx in mehreren titeln vertreten, wie batman oder eben besagtes cryostasis. auf lange sicht wird aber vermutlich dx11 eine breitere unterstützung finden. falls du dir jedes jahr ne neue grafikkarte gönnst, würde physx wohl sinnvoller sein, falls du eine karte für lange zeit nutzt, so wie ich, bringt vermutlich dx11 den größeren nutzen.
 
@screemer
Ups, man möge mir das verzeihen :-)
 
Dirt 2 ist glaube ich auch ein DX 11 Game.

edit:
Auf den Fermi kann man sich auch dumm und dämlich warten. Auf eine HD58xx aber wenn man Pech hat auch.^^
 
dirt 2 gibts doch für den pc noch nicht. es soll wohl am 03.12.2009 erscheinen. du hast aber recht es wird ein dx11 game sein.
 
@Screemer

Es soll ein DX10 und DX11 game werden ;) (dx9 auch weil dx10 daraufaufbaut)


@Airbag
du hast damit Recht , aber reinlogisch gesehn ist das auch ne Möglichkeit ;)
 
Das war bis jetzt jedes DX10 game zu DX9 auch. Zwar nicht aus technischer Sicht, weil DX10 zu DX9 kompatibel sei, nein, aber wegen der Tatsache, dass jedes DX10 game auch nen DX9 renderpfad hat.


Meine Meinung dazu ist, dass es besser ist, auf DX11 zu setzt. Erstens wird sich DX11 durchsetzen. Direct X ist schon seit ewigkeiten standard und jede Version hat sich bis jetzt durchgesetzt.

PhysX hingegen ist nur ne Spielerei von nVidia. Es ist im gegensatz zu DirectX kein Standard, welcher auf jeder Karte (ATI und nVidia) laufen wird.
Zudem sind die Effekte, die mit der durch CUDA GPU beschleunigten PhysX engine möglich sind auch mit dem ComputeShader in DX11 möglich.

DirectCompute ersetzt quasi CUDA und läuft, da es zu DX11 gehört überall bzw wird überall laufen.
Ob man dann PhysX anstatt für CUDA für DirectCompute programmiert leigt an nVidia. Zur Not kann man aber auch jede andere Physik engine hernehmen. Hauptsache, sie wird von der GPU berechent. (<-DAS ermöglich erst so tolle Physikeffekte)

Und Direct Compute ist einfach der einfachste Weg, um berechnungen abseits der Grafik über die GPU zu berechnen. Unter anderem eben auch Physik.


Oder ums mal in einem Satz zusammen zu fassen:

GPU Beschleunigte Physik wird dank DirectX11 und DirectCompute zum DirectX Standard und ist damit quasi nicht mehr nVidia exklusiv.

So gesehen. Wird man in Zukunft mit jeder DX11 Karte GPU-Physik haben können. nVidia PhysX wird aussterben und durch den einheitlichen DX11 Standard ersetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Fatal!ty Str!ke:
Das war bis jetzt jedes DX10 game zu DX9 auch. Zwar nicht aus technischer Sicht, weil DX10 zu DX9 kompatibel sei, nein, aber wegen der Tatsache, dass jedes DX10 game auch nen DX9 renderpfad hat.
nö, nö. da liegst du falsh. Stormrise ist vista/win7 und dx10 only. macht aber nix, da das spiel leider eh grotten ist obwohl es echt was hätte sein können.
 
Ja! Solange zwei PCIe Slots vorhanden sind, und XP oder Windows 7 zum Einsatz kommt.
Wie du hier aus den Beiträgen entnehmen kannst, brauchst du einen modifizierten Treiber von Nvidia.

Wenn "diese - Dinge" erfüllt sind, geht es ;)
 
Zurück
Top