PyurBox und USB Laufwerk per SMB

Gleipnir

Commodore
Registriert
Apr. 2012
Beiträge
4.167
Hallo,

vielleicht habe ich ja ein Denkfehler oder ihr eine Idee.
Habe 2 PCs und damit ich paar Daten leichter austauschen kann wollte ich an der Box einen alten Stick betreiben. Egal welchen ich dann teste er wird von der Box mit der richtigen Kapazität erkannt, zum Zugriff muss man dann leider immer noch SMB1 Client bei Win10 aktivieren. Dort haben dann alle, egal ob NTFS oder FAT32 formatiert nur noch 4GB Kapazität (also das Netzlaufwerk).
 
Meinst Du die PŸUR WLAN-Kabelbox?

Kann nur jemand beantworten, der die gleiche Box hat. Daher mein Tipp: Original Hersteller und Modell herausfinden und damit auf die Internet-Suche nach weiteren Leidensgenossen gehen … Kann nämlich einfach eine Begrenzung der Software auf der Box sein. SMB1 klingt nach uralt. Wenn auch kein anderes Format wie zum Beispiel exFAT geht, klingt das nach ur-uralt. Allerdings soll laut Handbuch auch ext4 gehen. Schon probiert?
 
bei der Fritbox geht oder ging es ja auch nur mit SMB1, damals stand der verwendete Stick aber dann in Windows als Netzlaufwerk auch mit der gesamten Kapazität zur Verfügung.
 
smb1 kannst du nur mittels Firmware upgraden. Gibt es das nicht mehr, bleibt es bei smb1… formatiere in „ext „, das sollte die 4gb Limite aufheben. Kann sein dass du am pc noch den ext Treiber installieren musst, gibt es gratis im Internet als Zusatz zu einem backuptool
 
Firmware rollt ja der ISP aus und das wird bei den Dingern noch seltener wie bei den Fritzboxen sein.
4gb SMB1 Limit gibt es eigentlich nicht und die Sticks selbst werden in der UI mit der richtigen Kapazität angezeigt.
Die ganze Beschreibung ist aber irgendwie Kokolores, weil da z.T. beschrieben wird das man per IP Adresse auf den Stick zugreifen soll/muss.
 
Zurück
Oben