Notiz Rabatte: Diverse Tolino-E-Book-Reader preislich reduziert

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.242
#1

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
561
#2
Auf der Seite von Hugendubel kann ich die Angebote nicht finden. Nur das Angebot, dass man ein eBook geschenkt bekommt
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1
#3
Dort finde ich die Angebote auch nicht. Aber bei Dussmann finden sich auch noch Sommer-Angebote: tolino vision 4 HD für 149,- EUR und tolino page für nur 49,- EUR! (Es ist aber offenbar hier nicht möglich, darauf zu verlinken. Dussmann Kulturkaufhaus Online Shop)
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
807
#4
Tolino ist für mich gestorben. Reader mit Originalhülle aus der Tasche gezogen, Displaybruch.
Hersteller angeschrieben, wie es sein kann, das trotz Hülle (und ich hab ja nichtmal was gemerkt) das Display schrott ist.
Eiskalte Antwort: Eine Hülle bietet keinen ausreichenden Schutz.

Tschüß Tolino, hallo PocketBook...!
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
146
#5
Ein ähnliches Problem hatte mein Vater. Reader war im Handgepäck und das ist beim ihm immer ordentlich organisiert. Eingestiegen hat noch funktioniert, abgelegt, nicht bewegt, ausgestiegen Displaybruch. Er sah dann echt komisch aus, schöne saubere dicke schwarz weiß Streifen aber keine Unterbrechung oder ähnliches. Das ganze war innerhalb der Garantie, Tolino hat dann kulanterweise einen Displaytausch angeboten zu Reparaturkosten nur knapp über dem Neupreis. Tja das wars leider mit Tolino, obwohl ich den Vision4hd schon schniecke finde (ich suche ja händeringend einen Badewannen Reader). Im Moment habe ich noch einen Kindle Paperwhite 2013 oder 2014, Amazon kann man ja produktpolitisch viel vorwerfen aber die alten Reader waren jeden Cent wert. Mein nächster Reader sollte ich keinen badewannentauglichen finden wird der 2010er Kindle ohne Licht mit Hardwaretasten, leider gibt's den ja nicht mehr neu.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.242
#6
Artikel-Update: Auch Weltbild reiht sich in die Rabatt-Aktionen ein und bietet alle E-Book-Reader von Tolino reduzuiert an: Interessant dürften hierbei jedoch lediglich der Tolino Vision 4 HD sein, welcher für 159 Euro angeboten wird, sowie der Tolino Epos, welcher bei Weltbild für 199 Euro den Besitzer wechselt. Der Einsteiger-Reader Page sowie der Shine 2 HD sind zwar laut Weltbild-Website ebenfalls rabattiert, mit 69 Euro beziehungsweise 119 Euro liegen diese im Preis jedoch eher auf einem normalen Niveau. Beim Shine 2 HD gibt es jedoch ein Kluftinger-E-Book kostenlos dazu.
 

CrazyWolf

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.712
#7
Ich hatte mal den Tolino Vision 3 HD, was ein Schrott. Hat schon im Neuzustand geknarzt wenn man es angefasst hat. Mit dem Kindle Paperwhite keine Probleme seit Jahren. Und der Kindle ist preislich günstiger wie der Tolino.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.401
#8
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
807
#9
Nääh, die Anwälte gibts kapazitätsbedingt nur noch ab 500 aufwärts...
Und bei sehr dummen Menschen.

Vorab gilt „Tom König mürbe machen Style“ ( http://m.spiegel.de/wirtschaft/serv...cial-media-gegen-miesen-service-a-857189.html )

Topic: Kindle ist leider Sondermüll. Falls der irgendwann ePub kann sage wer Bescheid. Ich lese quasi via Onleihe sehr günstig.
Bei Kindles Amazon kann in der Theorie ja sogar ein gekauftes Buch „revoked“ werden. Sprich du kaufst es, dann stellt irgend ne Stelle fest das es auf nen Index gehört oder aber in Land XY garnicht vertrieben werden darf. Dann ist dein (bezahltes) Buch futsch. Riecht auch nach potentieller Zensur und Zensur stinkt zum Himmel...!

Ergo Boykott.
- Tolino finde ich von der Usability sehr schön, aber „ein Hülle bietet keinen ausreichenden Schutz“ bei. nem Kaufpreis von etwa 130+ Euro geht garnicht.
- Amazon Kindle: Amazon stinkt, das Ökosystem und deren aggressive Wachstumspolitik nebst ausbleibenden Steuerzahlungen lässt mich würgen
- Hoffnungsschimmer Pocketbook.
Hat keinen richtigen Standby und haptisch etwas daneben, geht aber noch. Die sehr auftragende Hülle wirkt auch schützend.
 

Phneom

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.691
#10
Tolino ist für mich gestorben. Reader mit Originalhülle aus der Tasche gezogen, Displaybruch.
Hersteller angeschrieben, wie es sein kann, das trotz Hülle (und ich hab ja nichtmal was gemerkt) das Display schrott ist.
Eiskalte Antwort: Eine Hülle bietet keinen ausreichenden Schutz.

Tschüß Tolino, hallo PocketBook...!
... somit Tolino für mich ebenfalls tot. Wenn das Gerät nachweislich nicht heruntergefallen ist und es wegen der Spannung im Displayglas bricht dann ist das ja wohl nicht verschulden des Kunden....

Topic: Kindle ist leider Sondermüll. Falls der irgendwann ePub kann sage wer Bescheid. Ich lese quasi via Onleihe sehr günstig.
Bei Kindles Amazon kann in der Theorie ja sogar ein gekauftes Buch „revoked“ werden. Sprich du kaufst es, dann stellt irgend ne Stelle fest das es auf nen Index gehört oder aber in Land XY garnicht vertrieben werden darf. Dann ist dein (bezahltes) Buch futsch. Riecht auch nach potentieller Zensur und Zensur stinkt zum Himmel...!
.
Ich persönlich nutze zwar nicht wirklich häufig e-books aber ich durfte mal support leisten und fand den Kindle mit Calibre gar nicht schlecht, verdongelt war das Gerät aber auch komplett.
Amazon muss man aber lassen das deren Service & Support kaum zu toppen sind.
Das Gerät was ich da hatte, hatte wegen alter Firmware Probleme gemacht und als Entschädigung hat man den Werbe Kindle werbefrei gemacht. Wenn man die gekauften Bücher via Calibre verwaltet gibts da auch eigentlich keine Probleme mit revoken usw., Calibre wandelt das für den kindle ruckzuck um und dann passt das auch.
Preislich sind die Geräte halt schon sehr sehr gut und oben drauf halt der echt gute Service von Amazon. Einzig der interne Speicher könnte etwas größer sein oder zumindest erweiterbar.
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
146
#11
OK bei ca 3gb denk ich das ist eigentlich gut. Zumindest wenn man keine Fachbücher mit Bildern/Grafik/Gleichungen liest, aber das ist so grausam an einem eBook Reader das ich das sowieso lieber am PC oder Tablet mache, macht die Notizen auch einfacher. Am eBook Reader sind momentan nur die Bücher drauf die ich gelesen habe Belletristik, 498 Stück sind 730 MB. Daher ist Speicherplatz für mich genug vorhanden.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.242
#12
@teufelernie
Das stimmt so nicht: Du kannst jedes E-Book ohne hartes DRM kaufen und via Calibre umwandeln. Machen ich und meine Frau seit Jahren. Somit kann man auch ePub-Bücher darauf lesen, wenn auch nicht "nativ". Im Gegenteil, so hat man das Beste von beiden Seiten - andere Reader können eben nicht das Amazon-Format...
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
807
#13
@teufelernie
Das stimmt so nicht: Du kannst jedes E-Book ohne hartes DRM kaufen und via Calibre umwandeln. Machen ich und meine Frau seit Jahren. Somit kann man auch ePub-Bücher darauf lesen, wenn auch nicht "nativ". Im Gegenteil, so hat man das Beste von beiden Seiten - andere Reader können eben nicht das Amazon-Format...
Jo wurde ja schon von jemand anders erwähnt, hatte ich so garnicht auf dem Schirm. Der Bombeneffekt ist dann allerdings erst eingetreten, wenn man direkt von der Onleihe aufs Gerät saugen kann.
 

Alphanerd

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.488
#14
Ich weiß immer noch nicht, welchen Reader ich für die Onleihe hole. Am besten gefallen mir die Amazon Reader (habe auch noch das kindle4), aber Bücher legal leihen im dann das drm zu entfernen? Danke, aber nein danke.
 
Top