Test Radeon RX 5700 XT Gaming X im Test: MSIs beste AMD-Grafikkarte seit Jahren

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.656

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.864
Musste beim Design sofort an dieses schöne Stück denken:
https://www.computerbase.de/preisvergleich/powercolor-radeon-rx-5700-xt-axrx-5700-xt-8gbd6-3dh-a2122775.html?hloc=at&hloc=de

Finde ich persönlich gut dass MSI mal wieder etwas tut.
Der Eindruck, der am Anfang eine Thematik ist, den teile Ich direkt.
Es kam tatsächlich so rüber als wenn MSI einfach nur mitmacht um dabei zu sein. Richtige Ambitionen, etwas richtig gutes auf den Markt zu hauen war nicht zu sehen. Das ist sehr Schade gewesen.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.567
Da hat MSI echt was liegen lassen, indem sie die Karte nicht gezähmt hat, man hätte wirklich beides haben können (per default).

Damit hätte sie die Empfehlung sein können, so reichts nur für Leute, die Hand anlegen wollen.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.274
"Preislich orientiert sich die Grafikkarte an anderen Flaggschiffmodellen "

Da fehlt was oder ist das an die "neue" deutsche Sprache angepasst? "He gehst du Stadt?"
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.352
der endspurt dürfte dann wohl die nitro+ sein... :)

und die MSI ist geil, hoffe auf ähnlich gutes von MSI für den fetten navi dann.
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.470
Endlich :D
Aber lauter als gedacht, wegen ein paar läppischen MHz. Deswegen finde ich es toll, dass ihr die Karten bei reduzierter GPU-Power nochmal vergleicht. Da wirds erst richtig interessant :)
 

3125b

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
868
4°C wärmer und 1dB leiser als die Pulse @S - also vergleichbar starker Kühler trotz 500g mehr Gewicht bei nur 3% Mehrleistung.
Da hat PowerColor aber besser abgeliefert.
 

ImpactBlue

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
678
Bin gespannt auf den Preis, aber da es als Gaming X das Topmodell sein sollte dürfte sie ja höher als Evoke usw. liegen, was das ganze dann .. naja unspektakulär macht aus P/L-Sicht.

Außer MSI zaubert noch ein Alleinstellungsmerkmal aus dem Hut.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.247
Schade, dass es auch hier wie bei der Strix nur ein leistungsgetrimmtes BIOS gibt. Mit einem Power-Limit von 185 W wäre die Gaming-X wohl auch ähnlich leise wie die Red-Devil.

@Wolfgang
Kann man im DragonCenter das Power-Limit nicht einstellen ?
Das wird dann hoffentlich noch nachgeliefert, aber da scheint MSI ja sowieso noch Nachholbedarf zu haben.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.937
Soweit ich mich recht erinnere, war die MSI GTX 970 Gaming X 4G, die bislang beliebteste und von den Verkaufszahlen her, am meisten abgesetzte Karte überhaupt.

Hier hätten wir einen Kandidaten, der in die Fußstapfen treten könnte.
Navi müsste dazu aber nochmal 50-80 €uro im Preis fallen. Dann wirds richtig attraktiv.

Danke MSI, das ihr Euch mal wieder Mühe gegeben habt. Es wurde auch Zeit!

Nitro vs Red Devil vs Gaming X ... entscheidet dann eigentlich nur der Preis.
Mal Angebote abwarten, sobald die Nitro aufgeschlagen ist.
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.282
Erstaunlich das sich MSI wieder einmal angestrengt hat. Mit meiner RX 480 Gaming X war ich voll zufrieden. Aber seitdem haben sie die AMD Grafikkarten eher vernachlässigt.
 

C.J.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
433
Die MSI bildet mit der Red Devil also die Speerspitze bei Navi. Ich schätze mal, dass sich die Nitro auch auf dem Niveau einreihen wird. Die Karte ist nicht so übertrieben lang (die Nitro wird bei mir nicht oder nur auf den Millimeter genau reinpassen) und zwei Lüfter sind einer weniger, der kaputt gehen kann. Die Kühlleistung ist ja trotzdem über alle Zweifel erhaben, wenn man sie ins Verhältnis zum Verbrauch setzt.

Und genau finde ich es ziemlich schade, dass MSI auf ein Silent-BIOS verzichtet hat, denn imho machen mehr als 200-225W Gesamtverbrauch absolut keinen Sinn bei dieser kleinen GPU. Das Perf/W-Diagramm spricht da Bände. Klar kann man das PT im Wattman runterregeln, aber die Default-Einstellung zieht dermaßen viel Strom, dass ich mir Sorgen um mein 500W-NT machen würde. Wenn der Wattman das PT mal heimlich zurücksetzt und man dann ein Spiel startet, geht die Kiste möglicherweise aus :lol:. Und unter Linux ist generell die Frage, ob man das PT ändern kann. Da gefällt mir das Silent-BIOS einer Red Devil besser.
 
Top