RAID Lösungen auf Server Mainboards

AquinasX

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
170
Hallo,

ich wollte mal wissen ob manche Erfahrungen mit RAID Lösungen auf Server Mainboards haben. Wenn der Thread in das Subforum nicht reinpasst, bitte verschieben!

Man liest ja so einiges im Internet über verschiedene RAID Lösungen und bin selbst auch durch Beruf und Studium nicht ganz uninformiert über diese Sachen, allerdings wird ja entweder vieles durcheinander gebracht oder ich versteh es falsch.

Ich würde gerne erstmal die RAID Möglichkeiten aufschreiben damit wir nicht aneinander vorbei reden.

1) Hardware basiertes RAID - extra Controller mit einem Prozessor der die RAID Arbeit übernimmt

2) HostRAID Systeme - onBoard Chip der RAID anbietet die Arbeit aber über den Prozessor läuft

3) Software basiertes RAID - RAID über Datenträgerverwaltung ala Windows oder unter Linux

Mir geht es im Moment eher primär zwischen 1 und 2. 3 find ich uninteressant und nicht wirklich von Bedeutung (wenn jemand aber dennoch guten Grund hat was dazu zu sagen bin ich ganz Ohr :)).


Viele Mainboards bieten ja Lösung 2) ziemlich genau an. Sogar die ganzen Desktop Mainboards. Ich habe selbst mit meinem alten Mainboard mal ein RAID 0 ausprobiert, aus irgendeinem Grund allerdings wurde meine zweite Festplatte als Degraded angesehen und es war dann teilweise das aus.

Wie siehts aber auf Server Mainboards aus? Intel hat ja einerseits das Intel Rapid Storage Technology und anderseits auch noch Intel Embedded Server RAID Technology. Das zweitere soll ja laut dem Intels Seite schon ganz anspruchsvoll sein, allerdings ist es in den Möglichkeiten doch etwas begränzt im Vergleich zu Hardware RAID Lösungen, wobei man ja auch nicht zuviel erwarten darf.

Mir geht es jetzt eher darum inwiefern diese HostRAID Lösungen was taugen? Ich meine, solange kein RAID5 erstellt wird, hat der Prozessor des Systems keine große Arbeit da er die ganzen XOR Berechnungen ja nicht durchführen muss. Und ein RAID 1 oder RAID 10 beinhaltet keine Paritätsberechnung. Sollte die Leistung dabei wirklich so für restliche Anwendungen in den Keller gehen?

LSI ist ja eigentlich so das non-plus-ultra wenn es um RAID geht, allerdings denke ich das Intel doch mit dem Embedded Server RAID Technology (länger geht es ja auch nicht...) nicht nur Mist gebaut hat?

Hat jemand Erfahrungen damit oder Empfehlung was es dazu? Würde mich gerne mal interessieren wie es bzgl. Performance und Stabilität aussieht. Ich meine, ein RAID Controller der jetzt 1 oder 10 realisiert kostet nicht die Welt. Aber wenn eine Lösung schon integriert ist und diese eventuell für den einfachen Bereich ausreicht, wieso nicht ausnutzen?

Gruß,
AquinasX
 
Ich glaube das wichtigste wäre, wenn du erst mal deinen "einfachen Bereich" definierst, bevor hier Leute das Philosophieren anfangen...
 
Naja, ich denk da so an 1st Server für Small Business Bereich mit 5-10 Usern.
 
Unglaublich dass bei der genauen Bereichsdefinition noch keine passenden Antworten kamen... obwohl, ne doch noch nicht...
 
Deine Arroganz und Sarkasmus kannst du dir sparen. Ich hab hier eine verständliche Frage gestellt und bin eigentlich gar nicht auf den Bereich aus wo es eingesetzt aus. Wenn es dir nicht passt, dann antworte halt einfach nicht und ignoriere diesen Thread, aber komm mir nicht mit so einem Schwachsinn.
 
Alle onboard Raids (auch bei Intel Server Boards) sind von Hause aus nur Software-unterstützte Hardware-Raids, daher meist auch z.B. unter Linux nur mit Einschränkungen nutzbar. Ein "richtiger" Raid Controller hat immer einen eigenen I/O Prozessor mit entsprechendem RAM (z.B. LSI bzw. Intel ist das gleiche) PCI-E RAID Controller. Teilweise kann man bei Server Boards mit entsprechenden RAID Keys (kleiner Hardware-Stecker) die onboard Anschlüsse zu einem richtigen Hardware-RAID hochjubeln, der I/O Prozessor und der RAM fehlen bzw. CPU und "normales" RAM übernehmen die Aufgaben. Je nach Aufgabengebiet ziehe ich auch bei nur 5-10 Usern immer einen Hardware-Raid vor.
 
Zitat von AquinasX:
Mir geht es im Moment eher primär zwischen 1 und 2. 3 find ich uninteressant und nicht wirklich von Bedeutung (wenn jemand aber dennoch guten Grund hat was dazu zu sagen bin ich ganz Ohr :)).

ein vorteil vom reinen software-raid der mir einfällt, wäre, dass du vollkommen unabhängig von der hardware bist
wenn einem der controller abraucht hat man ja sehr oft probleme, den gleichen controller wieder aufzutreiben bzw. einen controller, der das raid wieder erkennt
hier braucht man einfach nur ein anderes system mit dem gleichen OS und das raid sollte problemlos erkannt werden

und bei einfachen raids oder wenig ausgelasteten servern machts eigentlich auch nicht viel unterschied ob die cpu jetzt die arbeit übernimmt oder ein extra controller
 
Zurück
Top