Raid mit anderem Mainboard?

M

mymomo

Gast
moin!

ich habe derzeit ein raid0 mit 2 platten am laufen... nun spiele ich mit dem gedanken meinen rechner aufzumöbeln und somit kommt ein neues mainboard rein... was aber passiert dann mit dem vorhandenen raid?
habe ich die möglichkeit das zu übernehmen?

da es sich um 2x 2tb platten handelt, kann ich die sachen nicht auch mal eben irgendwo anders zwischenlagern...
 

OhNoIKilledMyHD

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
758
Das heißt sie hängen am Onboard Raid? Dann sind die Chancen sehr schlecht, dass Du das Raid unverändert mitnehmen kannst, ohne ein Backup zu brauchen.
 

Insanic

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.572
Es KANN funktionieren wenn die beiden Controller identisch sind (eigene Erfahrung)

Am ehesten natürlich wenn der Mainboardhersteller der gleiche bleibt.
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.044
Daten Sichern und beim neuen Board auf RAID verzichten wäre das Sinnvollste. Hat das neue Board den selben Chipsatz wie das alte, sind die Chancen nicht schlecht das RAID übernehmen zu können.
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
2.870
Du gibst keine Infos über Dein bestehendes System und das was Du kaufen willst.
Sollen wir raten?!

Ein Wechsel innerhalb der ICHxxR Serie von Intel ist ohne Probleme möglich.
Ebenso innerhalb der 7xx auf 8xx oder 9xx AMD Chipsätze.
Bei den "alten" NVidia Chipsätzen hatte ich jedoch meine Probleme von vor "i6xx" auf nach "i6xx",
da schien es eine interne Umstrukturierung gegeben zu haben.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Der Wechsel wird nur auf gleiche oder neuere Controller innerhalb der Familie funktionieren, was aber bei einem neuen Board gegeben sein sollte.
Platten erst anschließen, wenn der neue Controller auf RAID gestellt ist!
Schlimmstenfalls machst Du einen Beitrag im Datenrettungs-Forum auf, wenns nicht klappt :D
 

aristro

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
72
Ich würde die Daten sichern und es einfach Ausprobieren.
Ich habe vor kurzem ein Raid 1 von einem Gigabyte GA-P35-DS3R auf ein Gigabyte GA-Z68XP-UD3 umgezogen was anstandslos geklappt hat.
Abgesehen davon das du schreibst das du nicht genug Platz hast um alle daten zu sichern solltest du bei einem Raid 0 sowieso regelmäßig Backups (wie eigentlich immer;)) machen.
Wegen der doppelten Ausfallwahrscheinlichkeit.
Ich würde sowieso kein Raid 0 mehr machen (hatte früher eins), denn 1. brauchst du die erhöhten Datenübertragungszeiten wirklich? 2. machst du dir die Zugriffszeiten kaputt. 3. hast du eine erhöhte Ausfallrate
Eine SSD ist hier die bessere Wahl ;) oder 3. Platte rein und Raid 5.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mymomo

Gast
thx für die tipp... und wishbringer - hast schon recht, sorry...

verbaut auf meinem gigabyteboard (775er sockel) ist:
Intel(R) ICH8R/ICH9R/ICH10R/DO SATA-RAID-Controller

das neue board weiß ich noch nicht genau... soll halt ein 1155er sockel für vermutlich einen i5 2500k werden...

heißt also - wenn ich neues board nehme, dann sollte es den gleichen oder nachfolge-controller verwenden... alles klar!

eine SSD habe ich übrigens schon drin... das raid0 ist bei mir mehr als datengrab gedacht... ich wollte einfach nur keine natürliche begrenzung von 2x 2tb haben, sondern als 1x 4tb... mir ist jetzt, außer einem raid0, kein anderer weg bekannt... vielleicht kennt ja wer einen...
 

aristro

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
72
Was du eigentlich willst ist also ein JBOD.
Als Datengrab würde ich wie gesagt ne 3. Platte Kaufen und nen Raid 5 machen.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
heißt also - wenn ich neues board nehme, dann sollte es den gleichen oder nachfolge-controller verwenden... alles klar!
Mit etwas vorausschauender Planung und kurzem Gefrickel sollte das mit RAID0 von jedem auf jeden Hersteller auch außerhalb der obigen Einschränkungen machbar sein. :) Nur bei RAID5 ist das inplace leider gar nicht nicht zu schaffen.
 
Top