RAM beim laufenden Betrieb entfernt....

Saints11

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
8
Hallo zusammen,
Ich hab ohne nachzudenken einen RAM Riegel beim laufenden Betrieb entfernt... jetzt Piepst der Pc 3 mal lang und 2 mal kurz (HP Desktop Pc) laut hp liegt es arbeitsspeicher (was auch logisch ist)
Ich hab 3/4 slots belegt standard waren 2 im Pc einer aufgerüstet. Hat alles wunderbar funktioniert. Ich hab alles Versucht BIOS resettet, mit nur einem RAM zu starten (in verschiedenen Slots). Hat alles nicht funktioniert.
Was kann ich noch tun um meinen Fehler zu finden? Kann es sein das dadurch alle 3 rams defekt sind? Was kann ich noch machen um die Quelle meines Problems zu finden?
Danke schonmal
 

R O G E R

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.703
Wieso macht man sowas?
Kann sein, dass das MB einen weg hat.
 

l00pm45ch1n3

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
985
Geile Aktion, habe ich auch noch nie erlebt.
Es kann einen Kurzschluss auf dem Board gegeben haben, hast du ein anderes Board um die Rams zu testen?
Hast du andere Rams, um das Board zu testen?
 

Manfred W.

Newbie
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
3
Ich sag mal so, durch das entfernen eines RAM Riegels im laufenden Betrieb kannst du durchaus einen Kurzschluss verursacht haben. Im schlimmsten Fall ist dadurch der Speichercontroller oder das Board kaputt gegangen.

Am besten versuchst du mal das System mit nur 1 RAM Riegel zu starten. Und dann alle RAM Riegel durchprobieren.
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.992
Vorweg: Du bist nicht der erste, dem das passiert ist ;)

Je nachdem wie du den RAM rausgezogen hast, bspw schräg, kann es einen Kurzschluss gegeben haben.
Ging der PC direkt aus nachdem du ihn rausgezogen hast?

Ansonsten wie hast du den BIOS Reset gemacht?
Netzstecker ziehen! BIOS Batterie raus. Einschalter 5-10 Mal drücken. 1 Minute warten. Batterie wieder rein. Netzstecker dran. Starten.

Nur einen Riegel einsetzen, den du NICHT WÄHREND des Betriebs rausgezogen hast! An welche Stelle schaust du bitte im Handbuch nach (das es sicherlich online gibt, falls nciht in Papierform vorliegend)!
 

xdave78

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.537

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.342
Sorry, aber das ist das dümmste was ich in letzter Zeit gelesen habe. Wechselst Du auch während einer

Autofahrt den/die Reifen? Mit dieser Aktion kann das MoBo oder auch die anderen Riegel über den Jordan

gegangen sein. Also öffne das Gehäuse, VORHER VOM STROM TRENNEN!!!, nimm alle Riegel raus und teste sie

einzeln. Und mach auch ein "richtiges" Reset des MoBo´s.
 

Darkblade08

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.823
Wie kann man denn im laufenden Betrieb einen RAM Riegel ziehen...schon allein technisch ist das ne "Meister"leistung.
Mal jetzt davon abgesehen das im laufenden Betrieb zu machen, ist es technisch eigentlich keine "Meister"leistung ein RAM Modul herauszunehmen. Arretierung lösen, Modul ziehen.

Aber wie gesagt... Ganz blöde Idee das im laufenden Betrieb zu machen.
 

pedder59

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
871
Was soll das gebashe?
Kann doch mal passieren im Eifer des Gefechtes.
Nennt sich "Geistige Umnachtung"
Hat er mit Sicherheit nicht bewusst gemacht.
Ist mir auch schon mal passiert. Netzwerkkatre gezogen bei laufendem PC.
Zum Glück nichts passiert. Nur BSD. Nach reboot alles war alles OK. Viel Glück gehabt.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.342

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
940
Ich sags mal so: Ich hatte mal eine Festplatte bekommen, die angeblich nicht mehr erkannt wurde. Symptome wurden mir nicht genannt. Ich war so naiv und hab die in mein Sytem eingebaut, beim Einschalten gab es eine Art Knall, leichten Geruch nach verschmorter Elektronik und neben der Problem-Festplatte hat sich alles verabschiedet, was an der selben 12-Volt-Rail hing: Mein DVD-Laufwerk und mein DVD-Brenner.

Daher kann es durchaus sein, dass durch den Kurzschluss ein dauerhafter Kurzschluss z. B. in der CPU (Speicherkontroller) entstanden ist. Oder auf einem der Bauteile auf dem Mainboard.

Wenn Du mutig bist, dann tausch erst mal die CPU aus und teste, ob die Riegel einzeln noch gehen. Falls keiner geht, teste einen Riegel, bei dem du weißt, dass er geht. Falls das nichts bringt, liegt es wohl (auch) am Mainboard.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst. Tausch alles aus: Mainboard, CPU und alle RAM-Riegel. Lehrgeld hast dann ja genügend bezahlt, kann jedem mal passieren, aber eigentlich steht das immer fett in der Anleitung. Die vorher nochmal durchzulesen schadet nicht... ich vermute Du hast auch kein Antistatic-Armband verwendet. ;)
 

Cardhu

Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
9.992
Und nachdem alle die Aktion bejubelt haben und sonst nichts sinnvolles beizutragen haben:
GEHT WO ANDERS HIN BIS DAS PROBLEM GELÖST IST.
Oder schreibt was sinnvolles, was noch nicht geschrieben wurde.
 

l00pm45ch1n3

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
985

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.640
Haltet mal euch mal etwas zurück. Er wird das sicherlich nicht absichtlich gemacht haben.
Zudem gibt es, wie viele hier vermutlich gar nicht wissen, FB-DIMMs die man im laufenden Betrieb nachrüsten darf. Rausziehen im laufenden Betrieb ist bei denen technisch ebenfalls möglich, nur mag die Software das überhaupt nicht. Also mal nicht so dick auf Kacke hauen.

Back to Topic:
Mir ist das schon häufiger passiert, keine Panik. Wenn man mal mit 100 Testboards an mehreren kaskadierten KVM Switches arbeitet, dann zieht man schon mal versehentlich aus dem falschen System den RAM.
In den meisten Fällen passiert dabei nix, außer dass das System einfriert (Erklärung siehe oben).


In welchem Slot war der RAM den du gezogen hast?
War der gezogene RAM in Slot 1 oder 3 (von der CPU aus gezählt) dann steck einen der in Slot 2 oder 4 war in Slot 2.
War der gezogene RAM in Slot 2 oder 4, dann steck einen, der vorher in Slot 2 oder 4 war, in Slot 1.
Wort Case: Das Board will zwingend einen bestimmten Slot als erstes belegt haben un der ist nun defekt.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.342

DarkSoul

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
940
Ich denke nicht, dass die CPU einen wegbekommen hat. Beim Board und den RAMs ist das nicht auszuschließen.
Der Speicherkontroller sitzt in der CPU, korrigiere mich, falls ich mich irre.

Wenn beim Rausziehen ein Kurzschluss entstanden ist, dann ist die CPU insgesamt hinüber, falls dabei der Speicherkontroller abgeraucht ist. Deswegen soll der Test auch mit einer anderen CPU gemacht werden, so kann man testen ob es so ist.
 

Mick32

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
719
Melde mich hier auch mal zu Wort. Das es dumm war den Riegel im laufenden Betrieb zu entfernen sollte hier jedem klar sein.

Ist halt passiert, warum auch immer. Aber Leute, bleibt doch bitte nett und sachlich.
 
Top