Razer Copperhead mit doppelklick Problem

BugKiller

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
73
Tach auch zusammen.

Ich habe heute morgen 2 Razer Copperhead Mäuse repariert.

Also wir haben 2 Laptops von Toshiba an der jeweils 2 Copperhead Mäuse hingen.
Beide Laptops und beide Mäuse wurden zur gleichen Zeit angeschafft.

Bei beiden Laptops kam es mit den Copperhead Mäusen zu Problemen mit dem Doppelklick.
Das sieht so aus das der Doppelklick manchmal beim einfachklicken ausgelöst wird.
So was macht mich echt bekloppt wenn plötzlich 2 Browser geöffnet werden statt einem oder man löscht 2 EMails in Outlook statt einer. Das Nervt!

Ich habe dann mal gegoogelt und auch was gefunden.

Also zuerst habe ich die aktuellen Treiber installiert und ein Firmwareupdate der Maus gemacht. Das hat natürlich nichts gebracht.

Treiber Version 6.10 und Firmware Version 6.19.

Also ran ans eingemachte.

1. Maus aufschrauben.

Es gibt nur eine Schraube an der Maus. Diese befindet sich unterhalb des hinteren Telflongleiters.



Dann habe ich ein Foto von oben gemacht.



Man kann sehr gut die beiden Taster für die Mausknoepfe erkennen.
Die Taster sind auch nicht kaputt und haben auch keine Riefen.
Das war so bei beiden Mäusen die ich habe.

Nun kommt das Problem mit den Knöpfen. In der Oberschale der Maus sind die Druckpunkte die den Taster herunterdrücken. Siehe die nächsten Bilder.





Man kann auf dem oberen Bild ganz deutlich die Riefenbildung erkennen.
Sieht aus wie eine Kerbe mitten auf dem Druckpunkt.
Genau das ist das Problem.

Also habe ich mit einem Heisskleber die Kerben wieder weggemacht.
Das schaut dann so aus.




Dann habe ich die Maus wieder zusammengebaut und fertig.

Ach noch ein Tip:
Aufpassen das beim Zusammenbau nicht der Firmwareupdatebutton verrutscht. Bei einer von meinen Mäusen hatte er sich verschoben. Da musste ich die Maus ganz auseineranderbauen um den wieder richtig hineinzubekommen.

Die normale reparaturdauer sind 2- 5 Minuten.
Die längste Zeit braucht der Heiskleber. ;)

Ich finde die Maus echt gut.
Daher repariere ich die Maus lieber.

Dank an den jungs die den Tipp ins Internet gestellt haben!
Diese Maus lässt sich wenigestens öffen im gegensatz zur total blöden Apple Mighty Maus.

Viel Spass auch weiterhin mit der alten Copperhead Maus.

Übrigens habe ich die Bilder auch hochauflösend.
Wer die Bilder braucht, muss in den Bildlinks nur den Pfad tauschen.

Statt: http://www.tbdata.de/copperhead/mousetop.JPG sollte dann da stehen
http://www.tbdata.de/copperhead_high/mousetop.JPG.


viel Spass beim Basteln
BugKilller
 
Zuletzt bearbeitet:

St1ng

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
798
Mist - der Thread kommt 4 Wochen zu spät - meine alte Copperhead hatte genau das gleiche Problem, naja, nun habe ich eine neue Copperhead! :)
 

Kräuterfreund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
292
Gute Erklärung & Anleitung,

btw. ich hatte das auch mal, nur das meine Maus auch selbstständig gedrückt hatte .Hab Maus zurückgeschickt und neue bekommen. Nun hab ich aber andere Maus da ich low sense Gamer bin. :D

Damn, deine Anleitung kam 1 1/2 Jahre zu spät. :p
 

Martos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
461
joa danke sehr nett, wenn auch nen halbes jahr zu spät ... *g
hab die alte maus aber noch an nem selten genutzen 2. rechner aber bei gelegenheit test ich das mal.
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Es gibt auch die Möglichkeit ein Cooperhead Tuning Kit zu kaufen, da sind neue Tasten dabei, wetzen sich aber auch ab. Habe selbes Problem und warte auf die Kone :stacheln:
 

guitarbenny

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
163
habe das gleiche problem gehabt und dieser vorschlag hilft wirklich, hab allerdings einach nen dünnen tesastreifen über die Kerben geklebt und funzt wunderbar. werd meine g5 wohl wieder umtauschen...^^
 

buzty_rhymes

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
139
mist :D für mich kommts auch ne ganze zeit zu spät, hatte das gleiche probem mit meiner diamondback, dürfte aber ja den gleichen ursprung haben oder? naja vllt. hilfts ja doch, hab hier ja noch 2x razer rumliegen, vllt haben die auch noch irgendwann mal das problem (hoffentlich natürlich nciht...:rolleyes:)...
aber gut gemacht und gut bebildert :) btw: schön zu sehen das auch bei dir das gummi so vergilbt ist :D
 

BugKiller

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
73
>>
btw: schön zu sehen das auch bei dir das gummi so vergilbt ist
<<

Wenn Du Dir das hochaufgelöste Bild von der Maus oben mal näher betrachtest kann einem schon schlecht werden was sich alles in einer Maus so ansammelt.

Essenreste, Haare und sonstiges Zeuch wie Fingerfett am Mausrad, Hautreste.
Das ist schon ein eigener Lebensraum für Kleinstlebewesen.

Gott sei dank ist die Maus mit Kabel sonst würde die noch weglaufen. ;)
 

Degathul

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
197
Ich hatte bis vor kurzem das selbe Problem mit meiner Microsoft HABU - welche ja die Form der MS Intelli Maus mit der Technik der Razer Copperhead in verbindung bringt. Bin damals durch google ebenfalls auf eine Reperaturanleitung zur Copperhead gestoßen, aber diese lässt sich nahezu 1:1 auch mit der HABU nachvollziehen...

Da meine HABU allerdings noch keine 2 Jahre alt war, habe ich den MS RMA Service damals kontaktiert, bevor ich mich selbst mit der Reperatur beschäftigt habe. Resultat war das der RMA Service mir ein neues Exemplar kostenfrei zugestellt hat, und mein altes sollte ich entsorgen.
So wurde das "entsorgte" Modell dank etwas heißkleber dann zu meiner Notebook maus. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

guitarbenny

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
163
kann man sich irgendwo ne neue oberschale bestellen? weil an meinen maustasten geht schon die gummierung ab und das sieht scheiße aus...
nein ich will nicht razer pro tools haben ;-) einfach nur ne schwarze oberschale. oder hat hier jemand eine die er nich mehr braucht, weil er die von den protools drauf hat?
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Dies Pro Tools kannst in die Schalen zerlegen. Habe ich gemacht. Einfach die Schwarzen Tasten runter, die von den Tools drauf und wie neu. Bis das es nach ner Zeit wieder putt ist.
 

guitarbenny

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
163
geht das ohne weiteres? bind a spizialist drin, plastiknasen etc azubrechen...
aber das wär ne idee, da hast recht. wenn das ohne probleme machbar ist, werd ich machen..
 

FreeZer_

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.527
Ich bin für STICKY, da dieses Problem nicht wenige haben :-)
 

guitarbenny

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
163
sorry aber was is STICKY??
und welches meinst du? das mit dem doppelklicken oder dass sich die tasten abnutzen?
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Geht einfach, fand ich. Gut bin Mechatroniker, aber denke du schaffst es auch, einfach vorher angucken. Aber die Pro Tools sind recht teuer da geht gleich ne neue Maus.

Ich selbst warte endlich auf die Roccat Kone.
 

FreeZer_

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.527
ProTools kosten doch nur 8€ ?

Edit: Sticky ist ein "angepinnter" Thread. Soll heißen, er rutscht nicht nach unten in die Vergessenheit wenn jemand länger nix postet ;)
 

Grubbel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
398
ich habe zwar eine Diamondback, aber genau diesen thread habe ich gebraucht...

Dankesehr für diese schöne und einfache Anleitung. Hätte ich heißkleber hier würde ichs jetzt sofort machen. gibt es vielleicht auch eine alternative zu heißkleber?

edit: das mit dem tesastreifen hab ich übersehen, werd ich mal ausprobieren

edit2: hat geklappt, ich musste zwar 2 streifen übernander packen, aber ies geht alles wunderbar :)
danke für den tipp
 
Zuletzt bearbeitet:

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Nagellack soll auch helfen. Ist flüssig und wird fest.
 

Grubbel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
398
hm, wo krieg ich aber so schnell Nagellack her ^^

Nutzt sich das nicht auch schnell wieder ab?
 

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.451
Kommt auf den Lack an, denke aber der wird hart bleiben längere Zeit. Kannst auch nen Industrie Lack nehmen, der kann besser halten, musst nur aufpassen das die Lösungsmittel den Kunststoff net angreifen.
 
Top