Riesiges Wespennest

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.017
Hey
habe grad total den schockierenden fund gemacht... wusste schon länger das wir iwo am haus ein wespennest haben konnte es jedoch nie finden (über meinem zimemrfenster sind se als lang darum hab ich se da vermutet). heute war ich mal oben (ausgebautes dachgeschoss mit abgetrennten zwischenwänden in der dachschräge) und habe bemerkt das überproportional viele wespen oben sind. gucke in die zwischenwand rein und sehe hier sind noch mehr.

also mal geguckt an der stelle die direkt über meinem fenster liegt. und da hat mich der schlag getroffen... ein riesiger gegenstand den ich zuvor noch nie gesehn hab befindet sich in der ecke oO knapp 1m durchmesser als viertelkugel in einer ecke. das wahrscheinlich größte nest der menschheit :freak:

kennt sich zufällig einer aus wen ich da anrufen muss? Feuerwehr naturschutzbund oder wen auch immer? wenn se nur draußen wären würds mich ja nicht stören. sind total zahm die biester. aber drinnen raste ich aus. die sind laut wie nochwas und ist eben auch nich ganz ungefährlich falls man drauftritt etc

ich werd die tage mal ein foto zur allgemeinen belustigung hochladen... dann dürft ihr staunen und könnt probieren mir ein größeres nest zu zeigen ;)
 

Paladin.de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
421
Also, die Feuerwehr hilft eig nur, wenn eine akute bedrohung (z.B. Allergiker im Haus) besteht. Dann werden die wespen "umgesiedelt", ums mal naturschützer-freundlich auszudrücken. Wenn nicht, könnte der Einsatz Kostenpflichtig sein. Preise müsste man bei der Stadt/Gemeinde anfragen.

Ansonsten vielleicht mal mit nem Profi-Insektenbekämpfer sprechen. Der hat wahrscheinlich auch Ahnung von der Naturschutz-lage der Tiere
 

Abrissbirne

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.447
2 Dinge:

1. Mach Fotos!
2. Kill it with fire :D
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.384
Feuer im Haus? hmm, würde ich nun nicht empfehlen.

Mach es doch ganz einfach:
Insektenvertilgungsmittel, am besten die Doppelte Dosis.
Dann nen großen Eimer und ne Schaufel
--> Der rest dürfte klar sein.


(Jaja, die Viecher Stehen unter Naturschutz, aber dann sollen die gefälligst auch in der Natur bleiben...)
In Österreich entsorgt dir die Feuerwehr das soweit ich weiß umsonst, bei uns nicht, daher, weg mit den Viechern.
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.392
Sind doch in der Natur... können die ja nix für, wenn wir unsere Hütten da auch hinstellen.
Wie gesagt, Wespen stehen unter Naturschutz, einfach umbringen kann also verdammt teuer werden.
Ruf am besten bei der Feuerwehr an (nicht den Notruf!) und erkundige dich da. Vielfach gibt es dort spezialisierte Berater, die wissen was, wer da machen darf und kann.
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Das Nest selbst enfernen, würd ich schon mal sein lassen. Hast du professionelle Ausrüstung? Bestimmt nicht. Was meinst du was los sein wird, wenn du mit Feuer bzw anderen Mitteln den Wespen zu Nahe kommst? So ein Nest kann außerdem einige 100, wenn nicht sogar einige 1000 Wespen beherbergen. Somit würdest du dein eigenes Leben in Gefahr bringen.


MFG Matze
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.384
1000 Wespen?
das wäre dann aber ein Mini Nest.

Was sollte daran gefährlich sein?
man Sprüht entsprechende Mitelchen rein, alle Tot.
das ganze wiederholt man 2-3 Tage Lang damit man auch alle Erwischt hat.
Alle Tot, wunderbar.

Ja, Naturschutz pipapo, wer meint die Insekten Umsiedeln zu müssen, nur zu....
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Aus Wikipedia:

Je nach Art kann man in „Dunkelhöhlennister“ (Rote Wespe, Deutsche Wespe und Gemeine Wespe) und solche, die ihre Nester frei in Hecken, Bäumen, auf Dachböden usw. aufhängen, unterscheiden. Auch sind die Nester im Endausbau je nach der erreichbaren Volksstärke unterschiedlich groß. So erreichen in Mitteleuropa nur die beiden Arten Deutsche Wespe und Gemeine Wespe Volksstärken von bis zu 7000 Tieren. Die anderen sechs staatenbildenden Arten kommen dagegen nur auf einige hundert Nestinsassen.
Außerdem habe ich "einige 100" bzw. "einige 1000" geschrieben. ;)

Wenn man anfängt, mit einem Mittel zu sprühen, verlassen viel das Nest so schnell wie möglich und attackieren den Angreifer.
Wespen können stechen, falls das nicht bekannt sein sollte. :) Und jetzt lass dir mal von einer oder mehreren Wespen in den Hals stechen. Viel Spaß und viel Glück beim Atmen.


MFG Matze
 

phil.

Visitor
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.666
Wespen bilden im Gegensatz zu Bienen "einjährige" Nester.
Warte bis zum Februar und das Nest kann gefahrlos entfernt werden. Beobachte jedoch, ob im Frühjahr, in der näheren Umgebung, nicht ein neues Nest gebildet wird. Kleine Nester kann man auch dann problemlos entfernen. Die Tiere können erst zum Sommer aggressiv werden.
Die alte Königin stirbt im Herbst und ihr Wespenstaat löst sich anschließend auf. Bei Kälteeinbruch sterben auch die letzten heimatlos gewordenen Arbeiterinnen des alten Staates. Allein die begatteten Jungköniginnen suchen sich ein geschütztes Versteck. In geeignetem Mikroklima wie beispielsweise morschem Holz, in Hohlräumen, unter Rinden oder Moos überstehen sie dann den Winter schlafend in einer Winterstarre, die Diapause genannt wird. Im nächsten Frühjahr gründet die Jungkönigin dann einen neuen Staat, indem sie dann wieder mit dem Nestbau an geeigneter Stelle beginnt. Ein altes Nest aus dem Vorjahr wird nie wieder besiedelt, es wird immer neu gebaut.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wespe#Untergang_und_Neuanfang
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Hallo,

wir haben unter unserem Giebel auch ein paar Golfbälle. Wir arrangieren uns aber prima mit den Gesellen. Manchmal kommen sie sogar zum Frühstück. Sie stehen auf gekochten Schinken. Die können manchmal nicht mal richtig abheben, solche Stücke säbeln die raus. Unser Kater trollt sich dann, das ist alles.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.119
Wespen bilden im Gegensatz zu Bienen "einjährige" Nester.
Warte bis zum Februar und das Nest kann gefahrlos entfernt werden. Beobachte jedoch, ob im Frühjahr, in der näheren Umgebung, nicht ein neues Nest gebildet wird. .
Besteht dann nicht die Gefahr, dass sich ein neues Nest direkt wieder unter dem Dach bildert. Immerhin ist dies ein perfekter Ort für die Winterstarre des Jungkönigin ?
 

China

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
13.040
Die finden solche Plätze eh immer wieder.
Wir hatte sie auch oft in den Rollokästen drin.
Letzten Endes haben wir bei der Renovierung die alten leeren Nester entfernt und den Freiraum mit festen Material aufgefüllt oder wahlweise PU-Schaum.
 

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.422
also ich würde einfach warten (wenn ihr nicht bedroht seit).
bald wird es richtig kalt und der winter erledigt den rest...

was ist jetzt mit dem foto?

ich kann da nämlich sicher mithalten.. hab auch so ein riesen nest über der garage.

muss aber erst das foto suchen..
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
bald wird es richtig kalt und der winter erledigt den rest...
(ausgebautes dachgeschoss mit abgetrennten zwischenwänden in der dachschräge)
Könnte dauern bis dort die Kälte durchdringt.



Ich würde den Fachmann rufen. Kann man ja auch erst mal unverbindlich anrufen.
Vor allem hätte ich angst, dass sich die Königinnen gleich wieder im Dach verkriechen und dort überwintern.


PS: Foto, Foto, Foto! Mit irgendwas als Maßstab. Am besten die kleine Schwester daneben stellen.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.392


Das "Wespenproblem" hatten wir im Sommer auch!

Endergebnis: Cheffe 1 - Wespen 0 :D

[das Nest war in direkter Nähe zu unserer Terrasse, wo zu Spitzenzeiten gut 10 Kinder bis zum Alter von 6 Jahren spielen - ich hatte quasi keine andere Wahl!]
 

Interceptor

Lt. Commander
Dabei seit
März 2002
Beiträge
1.220
@SamSemilia: falls noch nicht durch den einen Link drauf gekommen:

http://www.hymenoptera.de/html/data/db/suche.php

einfach dort Bundesland auswählen und er zeigt dir Ansprechpartner. Such dir einen Verein für Naturschutz raus und frag einfach mal nach.

Die Feuerwehr ist der falsche Ansprechpartner - außer die Wespen sind extrem aggressiv und ihr könntet das Haus nich verlassen....das wird aber nie vorkommen.

Sind zwar lästig in der Wohnung und besonders beim Frühstück auf der Terasse, aber sie haben ihren Sinn und Zweck in der Natur.

Lass also die Chemie stehen und lass es umsetzen.

Wir wollen alle das Bild sehen, los :-)
 

Liquid Snake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.073
Hey, vielleicht hat ein Kammerjäger ja einen Rat. Vielleicht kann er die Wespen umsiedeln oder sowas. Dann wären alle glücklich, bis auf dein Geldbeutel :D
 

Magl

Langzeitbelichter
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.422
Könnte dauern bis dort die Kälte durchdringt.

Vor allem hätte ich angst, dass sich die Königinnen gleich wieder im Dach verkriechen und dort überwintern.
Das Nest stirbt im Winter.. ganz sicher.. lies mal Post Nr. 10 durch.

die Königginnen sollen auch überwintern.. sonst gäbs ja nächstes jahr keine wespen mehr.

Das neue 2011 Nest ist aber sicher woanders.
Außerdem.. wenn er das nest erst im November merkt, dann kann es übern sommer ja nicht sooo gestört haben.

Edit:
wenn ich später zuhause bin gibts mal ein bild !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top