Routine erstellen "PC starten -> Programm XY öffnen -> Programm schließen -> PC herunterfahren" möglich?

nighteeeeey

Captain
Registriert
Jan. 2007
Beiträge
4.047
Guden

ich hoffe mal, dass ich in diesem Unterforum halbwegs richtig bin.

Ich frage mich ob es verhältnismäßig unkompliziert möglich ist, so eine Routine zu erstellen, die jeden Tag zur gleichen Zeit jeweils meinen PC hochfährt bzw. aus dem Ruhemodus holt, ein bestimmtes Programm startet (mehr muss nicht gemacht werden) und nach einer Minute oder sowas das Programm wieder schließt (Task Manager Kill reicht aus) und den PC wieder in den Ruhemodus schickt.

Geht sowas? Gibts dafür ggf. sogar schon Programme oder Hilfsmittel?

Vielen Dank für die Hilfe.
LG
 
Ja, man kann den rechner per RTC aufwachen lassen und auch den nächsten aufwachtermin Programmieren lassen, habe ich bei "VDR" benutzt (VideoDiskRecorder)
Das Programm/Script halt in den Autostart, das ist kein Hexenwerk.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pseudopseudonym
Ja, im BIOS den RTC Alarm setzen und der Rest ist mittels simplen CMD-Skript und Aufgaben Planung möglich.


Die benötigten Befehle wären taskill /IM {Name der EXE}*, shutdown -s und Timeout {Anzahl der Sekunden}
Und den Pfad zur Exe des Programms was du ausführen willst (nicht in der genannten Reihenfolge). Und in der Aufgabenplanung rufst du das Skript dann „bei Anmeldung“ aus und hast natürlich einen Autologin für deinen Wunschbenutzer aktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich den Rechner vom BIOS wecken lasse…
→ aus einem StandBy, und das dürfte auch die Aufgabenplanung nicht anders erreichen können??!
…dann rennt der komplette Autostart los.

Zwangsweise die Startrampe meines gewollten Programms auch.
Also muss ich da schon mal die Uhrzeit abfangen ob die gewollte Automatik denn weitermachen soll oder nicht.
Wenn sie es tut und sich irgendwas updatet (weil es Zeit und Gelegenheit erkennt) dann schießt das gewaltsame (anders geht es logisch nicht) Herunterfahren das mit ab.

Ich kann der Idee und Anfrage zwar folgen, aber ich käme nicht auf die Idee das mit meinem »Produktivsystem« zu veranstalten.
Gehen geht sicherlich viel, aber mir scheint es so nicht sehr vernünftig.

CN8
 
cumulonimbus8 schrieb:

Weiß nicht genau was du damit meinst aber ich hatte vor Escape from Tarkov jeden Morgen starten zu lassen damit meine Daily Quests resetten - egal um welche Uhrzeit ich das Spiel später zum ersten mal starte. (Die resetten immer 24h nach akzeptieren, Problem nur, wenn man einen Tag erst um 15 Uhr dazu kommt am nächsten Tag aber gerne schon um 10 spielen möchte und erst 5 Stunden warten muss.

Das war der initiale Gedanke. Problem dabei: es lässt sich nicht über die Exe starten, sondern das Spiel hat einen eigenen Launcher und nur darüber lässt sich das Spiel starten - und das lässt sich wohl nicht scripten. Weil da halt mit der Maus auf nen Button geklickt werden muss.
 
Wann AutoIt (oder AutoHotKey) Letzteres nicht managen könnten wäre ich erstaunt.

Wie auch immer, das alles ist ein arges Handwerk…
Ich nutze den Ruhezustand, mache dann stromlos (Funksteckdose, damit alles ausgeschaltet ist). Damit ahbe ich, aber auch nur ich, volle Kontrolle…
In deinem Falle wird allenfalls eine Zeitschaltuhr helfen; weil - die muss abschalten um wieder einzuschalten (was den PC per BIOS-Einstellung hochlaufen lässt).
Ist der PC oben könnte die Aufgabenplanung - und eben ganz ohne Autostart - dein Problem bewältigen lassen Zeiten willkürlich): Schaltuhr auf 5 vor 3 Uhr früh, um 3 geht deine Aktion los, um 10 nach 3 löst die Aufgabenplanung wieder den Ruhezustand aus und um Viertel-4 dreht die Schaltuhr dem System den Hahn zu.
Das müsste aber eine Schaltuhr sein die direkt geschaltet werden kann damit du - wortwörtlich - ein- und auch ausschalten kannst.

CN8
 
Zurück
Oben