S-ATA zu langsam?

Sabotagehase

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
120
Hi Leute, ich habe mir 2 S-ATA Platten geholt,

als ich den Hard Drive Inspector laufen ließ, um die Temp zu checken,
stand da, dass beide Platten im U-DMA Mode 5 laufen also mit 100 MB/s

müssten S-ATA platten nicht mit 150 wenn nicht sogar 300 MB/s laufen ?

anbei ein screen, da seht ihr das modell dass ich habe und die anzeige
Bild vom HD Inspector

Wäre es zuviel Arbeit gewesen das Fenster vom Inspector auszuschneiden und zu posten als den kompletten Screenie reinzusetzen?
Nicht jeder hier nutzt 1280*960. ;)
QUEEN
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
SATA Festplatten geben sich aus Kompatibilitätsgründen als PATA Festplatten zu erkennen. Dabei ist es absolut egal in welchen UDMA-Modus sie angeben zu laufen, sie laufen immer in einem SATA-Modus.

Im Übrigen sind diese 100, 150 oder 300 MB lediglich die zur verfügungstehende Bandbreite des jeweiligen Übertragungsmodus. Das hat nicht mit der eigentlichen Festplattenleistung zu tun.
 

Boron

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.784
Meine S-ATA II Platte Samsung Spinpoint 250GB wird mit "Arbeitsmodus" PIO Modus 4 angegeben (16,7MB/s). Dabei rennt das Ding wie ich noch nie eine PLatte gesehen habe.
Da siehst du mal was du auf dieses Tool geben kannst: Gar nix!
 

Sabotagehase

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
120
ok ^^ verstehe..

gibt es denn vielleicht ne möglichkeit das zu testen? wie die übertragungsrate meiner platten ist?
 

krass999

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
278
naja, so ganz richtig ist das nicht, eine sata-platte sollte schon als solche installiert sein!

Neues Bild (216).jpg
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Da muss ich krass999 zustimmen, meine SATA-2 Samsung Platte ist bei mir als SCSI Platte vermerkt, so wie es auch sein soll! Wen eine SATA Platte als IDE Platte angegeben wird dann habt ihr keine SATA Treiber installiert oder sonst was falsch gemacht!
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Auch PATA-Festplatten werden als SCSI-Festplatten vermerkt, wenn sie an einer PCI-Erweiterungskarte angeschlossen sind oder sie an einem on-board Chip (von Promise, Silicon Image usw.) hängen, der an dem PCI-Bus angebunden ist. Diese Hostadapter benutzen einen eigenen Mini-Port Treiber. Das allein ist der Grund weshalb eine SATA oder PATA Festplatte als SCSI-Festplatte vermerkt wird. Das gleiche passiert, wenn der Hersteller des "on-chip" Hostadapters einen Mini-Port-Treiber anbietet und dieser installiert ist. Ganz egal ob SATA oder PATA.

Ist eine SATA-Festplatte nicht als "SCSI" vermerkt, wird der ATA-Standardtreiber von Windows verwendet. Dieser unterstützt freilich kein Hot-Plug und auch kein NCQ aber die Festplatte arbeitet deshalb noch lange nicht langsamer und der Anwender hat deshalb auch noch lange keinen Fehler gemacht. NCQ wirkt sich nur in bestimmten Anwendungssituationen positiv auf die Leistung aus und manchmal sogar negativ. Einen zwingenden Grund es unbedingt aktiviert haben zu müssen, gibt es nicht. Von daher kann man auch ruhig den Standardtreiber verwenden.
 
Anzeige
Top