Scanner für dititale Ablage

chero90

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
55
Hallo zusammen,

ich habe mir als Projekt vorgenommen nur noch einen "Aktenordner" mit wichtigen Dokumenten (Urkunden, Zeugnisse, Arbeitsvertrag) zu Hause zu haben. Alles andere würde ich gerne digital in meiner (redundanten) Cloud ablegen und shreddern.

Sprich - ein Scanner muss her.

Nur leider bin ich da etwas überfragt. Sucht man auf Amazon Dokumentenscanner findet man offensichtlich Brauchbare Geräte ab 180€ und kann dafür beliebig mehr ausgeben. Sobald mal alles eingescannt ist würde ich glaube maximal monatlich 10 Briefe scannen müssen.
Ich frage mich, ob deshalb nicht doch ein günstigeres Gerät ausreicht.

Folgende Geräte habe ich im Blick:
Epson WorkForce DS-310 hier stellt sich mir die Frage, ob man das Gerät auch mit USB mit der FritzBox verbinden kann und sich der Scanner so über den Fernanschluss nutzen lässt? Hat da jemand Erfahrung? Habe ein Laptop und eine Allergie gegen Kabel an diesem :-)

Oder dann doch lieber das (100€ teurere) Brother-Gerät mit lan?

Mir ist klar, dass es technisch umsetzbar ist die Dokumente mit dem entsprechenden Gerät direkt in die Cloud zu schieben. Aber gegen einen Umweg über meinen lokalen PC habe ich eigentlich nichts - muss die Scanns ja sowieso passend umbenennen.

Ich danke euch für eure Erfahrungen.

edit: leider kann ich den typo in der Überschrift nicht mehr korrigieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

cb_darkman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
263
..."ob man das Gerät auch mit USB mit der FritzBox verbinden kann und sich der Scanner so über den Fernanschluss nutzen lässt? "

Wird weder supportet noch von Epson unterstützt!
 

d2boxSteve

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.879
Klar geht das über die Fritzbox! Fritzbox kann Scanner, Speicher und Drucker. Die kann per USB Hub sogar 3 verschiedene Geräte.

Ich selbst habe einen FSC Fi5110c duplexscanner hier im Büro an einer Fritzbox 7360 dran und am Server im Keller ist die DMS Software die damit einscannt.
 

Lukas'

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
255
Ich habe mir vor Jahren auf Ebay für etwa 90-100€ einen gebrauchten Canon DR-2580C gekauft. Für das Geld kann er in einem Zug beidseitig scannen, schief eingescannte Dokumente automatisch geraderücken, erkennt wenn mehrere Blätter gleichzeitig eingezogen werden und ersetzt schwarz gescannte Locher-Löcher (:freaky:) durch weiße Farbe. Für meinen Anwendungsfall (einen Stapel digitalisieren, dann hin und wieder mal ein bisschen) absolut ausreichend. Vielleicht ist diese Budgetlösung auch etwas für dich. Der Scanner ist sehr preisstabil, es bietet sich auch an ihn für eine Hau-Ruck-Aktion zu besorgen und dann weiterzuverkaufen.
 

chero90

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
55
Ich danke vielmals für die Antworten.

Ein Multifunktiongerät kommt für mich nicht in Frage. Die können m.E. nichts besonders gut, bin da eigen:D. Bin mit meinem Brother-S/W-Laserdrucker (seinerzeit neu für 89€ gekauft) rundum zufrieden. Toner gibt's wie Sand am Meer, günstig und ohne eintrocknen bei bei den Tintenstrahldruckern. Ich hätte wirklich nur gerne einen Scanner.

@d2boxSteve danke für die Rückmeldung. Ich glaube in die Richtung "Fernanschluss" probiere ich es nun mal. Eventuell sogar mit der Budgetlösung von @Lukas'
 

d2boxSteve

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.879
Hier ein Screenshot von meinem Server und dem Fi-5110c wie das dann aussieht:

810402
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.099
Ich habe hier bei mir noch einen neuen Canon DR-225w in Originalverpackung herumstehen.

Die Canon CaptureOnTouch Scanning Software Vers 3.0 bietet eigentlich alles was man braucht, nutze ich selber. Das restliche professionelle Softwarepaket würde ich gerne selber nutzen, kann es aber auch mit abgeben, wenn der Preis stimmt.
Die Scanqualität ist gut, das automatische Ausrichten funktioniert bestens. Ich nutze einen zweiten baugleichen Scanner fast täglich gleich am Arbeitsplatz. Schwächeln tut er konstruktionsbedingt bei mehreren geknickten Seiten in seiner Ablage. Habe aber auch noch ein MuFu-Gerät mit ADF und Flachbett im Scaneinsatz, was doch auch bei zusammengetackerten Seiten o.ä. benötigt wird.

Hatte mir preislich so um die 200€ inkl. Versand vorgestellt.
 

chero90

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
55
Es ist jetzt ein Epson DS 1630 geworden. Gabs als Warehousedeal in OVP (2 Scans waren auf dem Zähler) rund 25% günstiger. Anbindung mit Fritz-Fernanschluss funktioniert bestens.

Danke allen für die Ratschläge.
 
Top