SD-Ram Board mit I820

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Hallo erst mal!

Ich bin ja nu schon lange auf der Suche nach nem Slot 1 Board und habe dann endlich mal eins gefunden, das die Anforderungen erfüllt (möglichst Intel chip, SD-Ram, Slot 1, 100MHz FSB). Diese Board hat aber einen I820 Chip, von dem ich weiß, dass der auch Rimm unterstützt. (nicht das Board)
Wie ist der Chip Leistungsmäßig?
Worauf muss ich bei der Beschreibung achten?

Ich hoffe ihr könnt mir da mal schnell helfen.
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Moin!
Leistungsmäßig ist der i820 etwas langsamer als ein BX, wenn er mit RAMBUS bestückt ist, wie es eigentlich vorgesehen war....
Doch war RAMBUS leider noch etwas teuer für den Mainstream zu der Zeit (und ist es noch, im Verhältnis zur Leistung), also baute man flugs einen sog. MTH, der, überhastet auf den Markt geworfen, leider auch ab und ab nicht ganz fehlerfrei lief....der Anfang von *ntels Krise....

Vielleicht hast du ja Glück und die tolle Umtauschaktion von *ntel gilt noch...da bekam man für ein i820 Board mit MTH ein richtiges RAMBUS-Board (auch mit i820) und einem RAMBUS Riegel....
toll, was?

Ansonsten soll der Chip relativ problemlos für den Heimanwender gewesen sein...

hth,
Quasar
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Also ich kann dir von einem i820 Board mit MTH für SD-RAM Unterstützung nur dringend abraten! Ich selbst hatte so ein Board (ASUS CUC2000) und hatte ziemliche Stabilitätsprobleme damit. Wenn du die SD-RAM Geschwindigkeit auf 100MHz stellst, dann hast du unregelmäßige automatische Reboots (manchmal nach 15 Minuten, manchmal nach 6 Stunden). Nachdem ich die SD-RAM Geschwindigkeit auf 75MHz herabgesetzt hatte, lief es dann ziemlich stabil, allerdings konnte man nicht mehr von Performance sprechen.

Mein Rat für dich:
Wenn du SD-RAM verwenden willst, dann kauf die ein Board mit i815 B-Stepping. Das ist schneller als der i820 mit MTH und dazu noch super stabil und kompatibel. Außerdem kann er den neuen Pentium III Tualatin aufnehmen. Damit bekommst du keinerlei Probleme. Leider kann der i815 maximal 512MB RAM aufnehmen.

Wenn du unbedingt ein Board mit i820 haben willst, dann nimm eins mit Rambus Speicher. Damit wirst du auch keine Probleme bekommen. Tualatin Unterstützung gibt es damit aber nicht. Und die Performance mit PC800 RDRAM ist auch nicht schneller als die des i815 mit PC133 2-2-2 Speicher.
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Wie ich oben schon geschrieben hab Moonie, brauche ich ein Slot 1 Board , da meine beiden Abit BE6-II in Rauch aufgegangen sind, um einen meiner PIII 600 zu betreiben.
Ich würde am liebsten nen Board mit I815 nehmen, gibt es aber nicht (bzw. hab ich noch nie im Laden stehen sehen). Aber auch Boards mit BX-Chipsatz und Slot1 sind Mangelware bzw. gibt es nicht mehr. Deshalb wollte ich wissen, ob der I820 mit SDRam was taugt, weil ich ein Board evt. bekommen könnte.
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
ASUS P3B-F

Soweit ich weiß hat Abit auch ein i815 Board mit Slot 1 in seinem Programm. Schau einfach mal auf deren Homepage nach. Wenn es ein BX Board sein soll, dann versuche an ein ASUS P3B-F Board ranzukommen, das habe ich selbst noch und würde mich so schnell nicht davon trennen, weils einfach super ist.
 
U

Unregistered

Gast
Oder versuch noch ein ABIT BX6 2.0 zu bekommen. Das hatte ich Jahre lang und was super zufrieden!
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
@Monnstone

Wenn ich an ein P3B-F oder selbst an eines der P2B Familie rankommen würde hätte ich dieses Problem nicht!
Ich weiß, das Abit ein solches Board mal im Programm hatte (Die Produktion wurde sehr schnell wieder gestoppt).


@Unregistered
Wie du sicherlich gesehen hast sind meine beiden BE6-II, die ich hatte beide in Rauch aufgegangen. Deshalb möchte ich am liebsten kein Abit Board mehr.



Wenn irgendjemand weiß, wo es solche Boards noch gibt, immer her mit dem Link.
Kann man eigentlich Boards direkt bei Hersteller bestellen, auch wenn diese nicht mehr produziert werden?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
@Valium110:
Hast du schon mal bei ebay nachgeschaut?

@Moonstone:
Es war das ABit SH6.

IMHO war es ein recht gutes Board, nur gab es damals leider kaum Slot1-P3s, die gleichzeitig auch für 133MHz spezifiziert waren, deswegen ist es wohl auch recht bald in der Versenkung verschwunden. Für 100MHz war der BX schneller und billiger, weil kein integrierter Grafikchip das design verteuerte.
Hier noch ein Link zu nem Test:
http://www.anandtech.com/showdoc.html?i=1390


hth,
Quasar
 

Moonstone

Banned
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
Original erstellt von Quasar
@Moonstone:
Es war das ABit SH6.

IMHO war es ein recht gutes Board, nur gab es damals leider kaum Slot1-P3s, die gleichzeitig auch für 133MHz spezifiziert waren, deswegen ist es wohl auch recht bald in der Versenkung verschwunden. Für 100MHz war der BX schneller und billiger, weil kein integrierter Grafikchip das design verteuerte.
Hier noch ein Link zu nem Test:
http://www.anandtech.com/showdoc.html?i=1390
Also Intel im Spätjahr 1999 den Coppermine vorgestellt hat, gab es von Anfang an Versionen mit einem FSB von 133MHz (533MHz, 600EBMHz, 667MHz, 733MHz). Passend dazu wurde der i820 Chipsatz mit RD-RAM Unterstützung präsentiert. Der i815 kam erst ein knappes Jahr später auf den Markt. Wenn Abit sein i815 Slot 1 Board eingestellt hat, dann kann es also nicht daran liegen, dass es keine passenden CPUs mit FSB 133 gegeben hat. Selbst der im Juli 2000 präsentierte und kurz darauf wieder eingestellte 1133MHz Pentium III war ausschließlich als Slot 1 Version erhältlich.
 
U

Unregistered

Gast
P3C-E

Hi Valium,

ein günstiger und super stabiler Tip ist das ASUS P3C-E mit Slot1, 820i und RAMBUS. Das hatte ich 1,5 Jahre mit einem 600er Slot 1 mit 256 MB RAMBUS betrieben und es ist mir maximal (mit W2k) 10 mal in der ganzen Zeit abgeschmiert. Das Board hat mal 450 DM gekostet und Du bekommst es zur Zeit bei http://www.alternate.de/ für 199 DM. Dann kaufste Dir noch RAMBUS (vielleicht willste ja bald mal ne'n P4) bei Vobis (99 DM pro 128 MB z.Zt.) dazu und hast ausgesorgt. Vielleicht kriegste ja noch irgendwo das P3C-D. "D" steht für Dual. Dann kannste sogar beide 600er reinpacken.

Gruß
Doc
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Original erstellt von Moonstone


Also Intel im Spätjahr 1999 den Coppermine vorgestellt hat, gab es von Anfang an Versionen mit einem FSB von 133MHz (533MHz, 600EBMHz, 667MHz, 733MHz). Passend dazu wurde der i820 Chipsatz mit RD-RAM Unterstützung präsentiert. Der i815 kam erst ein knappes Jahr später auf den Markt. Wenn Abit sein i815 Slot 1 Board eingestellt hat, dann kann es also nicht daran liegen, dass es keine passenden CPUs mit FSB 133 gegeben hat. Selbst der im Juli 2000 präsentierte und kurz darauf wieder eingestellte 1133MHz Pentium III war ausschließlich als Slot 1 Version erhältlich.
War auch nur meine persönliche Erfahrung. Sicher, es hat in den Preislisten immer ausreichend P3 im Slot1 und mit 133MHz extern gegeben, nur immer wenn ich mal eine haben wollte (nicht für mich.. :) ), hatte mein lieber Händler um die Ecke keine da...die schienen hier bei uns zumindest etwas seltener gewesen zu sein :)

Quasar
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
@unregistered

Ich weiß auch noch, wo ich das P3C-E herkriegen kann, aber nein danke, da es teuren RDRam verwendet und ich falls mal nen ordentlicher Chipsatz (DDR support von Intel) rauskommt und die den P4 verbessert haben, mir nen Intel kaufe, dann brauch ich DDR Ram.
Außerdem ist Rambus viel zu teuer, da ich damit Photos und Videos bearbeiten will und dann ordentlich viel RAM brauche (512MB oder mehr).
Wenn ich mir noch 512MB PC133MHz kaufen müsste tut das nicht weh (125DM).
 
Top