News Sendet WhatsApp seit neuestem verschlüsselt?

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
6.015
Mit einem kürzlich ausgelieferten Update soll die Kommunikation zwischen den Geräten bei der beliebten Messenger-App verschlüsselt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass beide Benutzer die neueste WhatsApp-Version verwenden. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Zur News: Sendet WhatsApp seit neuestem verschlüsselt?
 
Nach der der letzten Aufruhe die erst vor ein paar Tagen durchs Netz geisterte, tun sie gut daran, das zu ändern, als es jetzt auch die etwas unbedarfteren Internetuser mitbekommen haben und natürlich gleich zurückgeschreckt sind.

Für mich immernoch eine der besten und meistgenutzten Apps überhaupt! Daumen hoch!
 
Die Infos in der News gelten für die Android Version. Sowas muss klar erkenntlich sein.
 
Für mich auch die beste und meistgenutzte App.

Mir persönlich isses sch**** egal wie unsicher es ist. :)

MfG osf81
 
WhatsApp ist nicht mehr wegzudenken ;) Werde es so lang wie möglich benutzen :D
 
Wenns stimmt, dann jetzt noch bitte die Leute in der Liste selbst bestimmen löschen,blockieren können(ohne das andere immer noch sehen, dass man online ist) und die App wuf WinPhone verbessern, dann könnte ich mir auch vorstellen diesen Dienst zu nutzen.
 
Viel schlimmer finde ich, dass der Hersteller das gesamte Adressbuch hat aber so gut wie gar nicht darauf hin weißt, dass es übertragen wird.
 
estros schrieb:
Die Infos in der News gelten für die Android Version. Sowas muss klar erkenntlich sein.
das ist zur zeit noch völlig unklar.
 
Also die Android Version kanns ja schlecht sein, der Eintrag im Help Center von WhatsApp ist vom 15. August, das letzte Update -zumindest- laut der Play Store Seite vom 30. Juli. Würde ich mal mutmaßen.

Edit: Oder ich hab nicht richtig nachgedacht und die ganzen einzelnen Fragen da kommen vom Support Team selbst...
 
Zuletzt bearbeitet:
@bLu3to0th
wenn du jemanden in whatsapp blockierst dann sieht er nicht mehr on du online bist warst oder sonst was...
 
Capta!nFalcon schrieb:
Viel schlimmer finde ich, dass der Hersteller das gesamte Adressbuch hat aber so gut wie gar nicht darauf hin weißt, dass es übertragen wird.

Weshalb WhatsApp bei mir so schnell nicht aufs Handy kommt.

Aber warum probiert ihr nicht einfach aus, ob die Nachrichten wirklich verschlüsselt sind, das dürfte doch nicht so schwer herauszufinden sein.
 
Und trotzdem kann man weiter fröhlich unter falschem Absender Nachrichten an andere Schicken und jeder noch so unbedeutende Mensch (Chef, Ex-Frau, Schwiegermamma etc.) sehen meinen Status und können mich nach Lust und Laune zu Texten.
Es gibt so viele Instant Messenger die sich über Jahre bewährt haben da muss man nicht den unsichersten und undurchsichtigsten nehmen.
 
riDDi schrieb:
Eigentlich hätten sie gleich PGP einbauen sollen.

Richtig, richtig. Aber solange die Kommunikation und Verschlüsselung nicht transparent abläuft, was nur mit einem offenen Client ginge, ist sie ohnehin als unsicher und damit wertlos einzustufen. Das ganze dann noch über ein zentrales System in Amerika. Naja, muss jeder selbst wissen.
 
Capta!nFalcon schrieb:
Viel schlimmer finde ich, dass der Hersteller das gesamte Adressbuch hat aber so gut wie gar nicht darauf hin weißt, dass es übertragen wird.

Und? Wen bitte interessiert dein Adressbuch?
Achja, stimmt, Telefonstreiche vom WhatsApp-Team an deine Freunde. Nachts um 3. :freak:
 
bLu3to0th schrieb:
Wenns stimmt, dann jetzt noch bitte die Leute in der Liste selbst bestimmen löschen,blockieren können(ohne das andere immer noch sehen, dass man online ist) und die App wuf WinPhone verbessern, dann könnte ich mir auch vorstellen diesen Dienst zu nutzen.

Die Leute in deiner Liste kannst du doch selber bestimmen: das sind deine eigenen Kontakte!!!
 
Ich kenne mich mit der Codierung solcher Sachen wenig aus. Es wäre wünschenswert, wenn eine so tolle App auch noch sicher wäre.
 
Zurück
Oben