ShadowDefender - Programm auf Whitelist setzen?

sylvio2000

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
902
Hallo.
Ich überlege mir grad ein neues Konzept für unsere Grundschullaptops.

Mein Ziel ist es den Rechner nach einem Neustart wieder in dem Zustand vorzufinden wie er sein soll. Das funktioniert soweit sehr gut. Es gibt nur ein Problem:
Es gibt eine handvoll Programme (z.B. Chess Tutor) die auf dem System installiert werden müssen, wo man aber auch einen Fortschritt speichern muss!
Ich habe nun mal diesen Schachtrainer installiert und den Installationsordner in ShadowDefender auf eine Whitelist gesetzt. Leider hat das speichern nicht funktioniert, weil die Daten bestimmt in der Registry hinterlegt sind. Registryeinträge lassen sich zwar auch auf eine Whitelist setzen, aber das wird glaube ich zu kompliziert.

Gibt es einen einfacheren Weg der zu meinem Ziel führt?
 

sylvio2000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
902
Danke für den Tipp. Das Programm kannte ich noch nicht.

Ich habe mir gerade mal die features dieses Programmes angesehen, konnte aber nirgends etwas davon finden, dass man einzelne Programme vom Zurücksetzen ausschließen kann? KAnn man das wirklich irgendwo einstellen oder hast du meine Anforderung überlesen ;)
 

sylvio2000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
902
Ok. So stelle ich mir das vor:

1. Bei jedem Neustart des PCs wird der Rechner wieder zurückgesetzt (da gibt es viele Programme)
2. Ich möchte einige wenige Programme NICHT zurücksetzen lassen (wie z.B. den Schachtrainer) damit deren Daten gespeichert werden können (hier hab ich noch kein Programm gefunden)
 

sylvio2000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
902
Also wenn dein Vater seinen PC neustartet und sich alles wieder zurücksetzt, hat er die neuen Favoriten trotzdem noch im Browser?
Das wäre genau das was ich suche, aber solch eine Funktion wurde auf der Homepage nirgends angepriesen und das wäre ja ein Alleinstellungsmerkmal
 

sylvio2000

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
902
Also ich hab für mich jetzt erstmal folgende Lösung gefunden:

Das komplette System wird mit ShadowDefender virtualisiert, so dass nach einem Neustart alles wieder wie vorher ist. Die wenigen benötigten Programme (wie z.B. Chess Tutor) werden mit der Anwendungsvirtualisierung Cameyo (die letzte Freeware ist 2.7) in eine ausführbare Datei gepackt und auf den Stick der Schüler verbannt.
Ich muss nur noch schauen, ob das mit allen Programmen funktioniert :)
 
Top