News Sharkoon Skiller SGM2: Bunte Budget-Maus mit unbekanntem Sensor

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.168
#3
Viel zu wenig Tasten ;)
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
7.354
#4
Für den Preis ok...da ist der Sensor schon fast egal.
Für den Casual User vollkommen ausreichend.

hab mir letztens, aufgrund einer "empfehlung" von jemanden hier eine china maus bestellt.
dachte zuerst ultra billiger müll, aber fühlt sich ganz gut an, tasten sind wertig und klappern nicht, generell ganz nett. hab sie aber noch nicht ausgiebig getestet. ich bin aber auf jeden fall positiv überrascht.

logitech kaufen lohnt echt nur wegen dem entrastbarem mausrad, ansonsten produzieren die nur noch schrott bzw. der preis ist einfach viel zu hoch. razer & roccat lohnt einfach garnicht.
razer fühlt sich zwar wertig an, aber geht schnell kaputt und roccat fühlt sich an wie billigplunder.
verstehe nicht was die leute an den marken finden.
 

AmuChan

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
8
#6
hab mir letztens, aufgrund einer "empfehlung" von jemanden hier eine china maus bestellt.
dachte zuerst ultra billiger müll, aber fühlt sich ganz gut an, tasten sind wertig und klappern nicht, generell ganz nett. hab sie aber noch nicht ausgiebig getestet. ich bin aber auf jeden fall positiv überrascht.
Die Maus kenn Ich, hab sie wieder zurückgeschickt, da bei schnellen Bewegungen der Mauszeigen nachfuhr bzw. weiterfuhr obwohl die Maus schon lange nicht mehr bewegt wurde, ansonsten kann Ich dir nur zustimmen, und dazu ist Sie auch noch schön leise :)

@Topic: finde es gut das mal wieder eine Maus vorgestellt wird die sich auf das nötigste reduziert * und dabei keinen abgehobenen Preis hat ala Logitech und co. :p

*RGB ist überlebenswichtig, ohne geht gar nicht :D

Lg
Amu
 

Paladin301

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
116
#8
Reicht für den Casual Gamer völlig aus. Den letzten echten Tschniksprung habe ich vor vielen Jahren effektiv gespürt, als der Schritt von PS/2 zu USB gemacht wurde und plötzlich das Cursor Feeling sehr viel weicher wurde. Danach gefühlt nur noch Desing und Technik Gimmicks.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
148
#9
@Shakyor

Sehe ich auch so. Brauche eh eine neue Maus und für den Preis kann man sich gleich zwei kaufen.
Als Vorrat. Wobei fünf Mio. Klicks lange halten und viele Zockerabende versprechen sollten... ;)


@Paladin301

Meinst du "Casual" wegen der wenigen (immerhin sechs) Tasten oder fehlt dir eine anständige Software um diese
selbst zu programmieren? Sind 6,4k dpi für heutige Games zu wenig?
Sorry für die Frage, aber weil ich mich selbst als einen Casual Gamer bezeichne, wäre das für mich
sehr interessant zu erfahren. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

JdG1376

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
20
#10
Sie ist etwas flacher als meine MX518... könnte aber mit den 1000hz recht interessant sein.
Jetzt muss man noch etwas mehr über den Hersteller herausfinden.
Also ich hab den namenstechnischen Vorgänger, die SGM1.
Und die ist eigentlich sehr ergonomisch, hat 5 Seitentasten und auch bunte Beleuchtung.
Sie ist/war auch qualitativ hochwertiger als meine vorige ROCCAT Savu, bei der das Gummi viel schneller runter gegangen ist - und das bei geringerem Preis. Nur die Software ist etwas benutzerunfreundlich...
 

Pornex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
463
#12
Komme mir vor wie mein Großvater wenn er seine Geschichten vom Krieg erzhält wenn ich an die Zeiten zurückdenke als wir auf Lan Partys mit Kugelmäusen CS 1.5 Turniere abgeräumt haben :D " Sensor " haaa
Genau früher cd rein,wenn man sie brauchte^^ Und ab ging es. Da musste ich nicht erst in 3 Optionen den Mausspeed einstellen XD In cs 1.5 einfach Mausbeschleunigung aus und los^^

Heute haste PC KIRMES nicht in BLAu oder Grün. Volle RGB Party bis aufs board und in den RAm rein.
 

Simanova

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.720
#13
Die Dinger gehen auf den großen Verkaufsplattformen millionenfach über den Tisch.
Die Qualität ist meistens in Ordnung - Haltbarkeit für Vielzocker rund 6-12 Monate.
Aber ne Razer hält leider auch nur 2 Jahre bis der Tasten-Belag abgerubbelt ist.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.247
#14
Fest eingestelle DPI Schwellen finde ich schlecht.
Ich muss die Schwellen selbst anpassen können ansonsten.......
Bei 18.-Euro, da kommt bei mir eher das Gefühl von "Finger Weg" auf. Somit ist es eine "möchtegern" Spieler Maus.
Aber 6800 DPI würden mir reichen. Die von mir verwendeten DPIs hören bei 3200 auf und fangen bei 800 an.
(G303, 12000DPI.)
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
756
#16
razer fühlt sich zwar wertig an, aber geht schnell kaputt und roccat fühlt sich an wie billigplunder.
verstehe nicht was die leute an den marken finden.
Also dafür das meine gesamte Razer Austattung schon 6 Jahre hält und null komma null null Probleme macht finde ich deine Aussage bisschen komisch, basher mal wieder. ;)

Alles was ich davor hatte war im Gegensatz dazu kompletter Schrott der meist nicht mal ein Jahr hielt, ich sitze viel vorm Rechner und dafür macht sich Razer bisher sehr, sehr gut. Der Preis hat sich schon lange ausbezahlt und es ist kein Ende in Sicht.

Das finde ich also an dieser Marke. ;)

Wer billig kauft, kauft doppelt und dreifach und redet sich ein er wäre am Ende billiger dran.

Ach und wie immer gilt: Wenn man seine Sachen gut! pflegt haben sie auch ein langes Leben. ;)
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
248
#18
razer fühlt sich zwar wertig an, aber geht schnell kaputt und roccat fühlt sich an wie billigplunder. verstehe nicht was die leute an den marken finden.
Also ich liebe meine Roccat Kone Pure Military, die seit 4,5 Jahren ohne zu mucken Ihren Dienst verrichtet und die zum Zeitpunkt des Kaufes für eine Maus mit optischem Sensor eine (einstellbar) sehr geringe Lift-Off-Distanz geboten hat. 65 Euro (inklusive Mauspad) tut mir jetzt angesichts der Nutzungsdauer auch nicht wirklich weh. Irgendwelchen China-Schrott hätte ich in der Zeit wohl schon 3x ausgetauscht.
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
847
#19
Hört sich nach einem interessanten Nachfolger für meine schwarze Sharkoon Fireglider an, jedenfalls wenn die mal ihren Dienst einstellen sollte. Auch mit meiner Tastatur aus gleichem Haus (Skiller Mech SGK1) bin ich absolut zufrieden.

Das einzige was man der Maus ankreiden kann ist, daß die Gummierung relativ schnell "Ermüdungserscheinungen" zeigte. Da scheint mir zumindest die Fireglider (die meines Wissens nicht mehr zu kriegen ist) ein prinzipielles Problem zu haben. Keine Ahnung, ob Sharkoon das mittlerweile in den Griff gekriegt hat. Benutzen werde ich das Teil trotzdem bis es nicht mehr will, da die Fireglider zu den wenigen gehört bei denen ich selbst nach Stunden keine Handprobleme bekomme.
 
Top