SILENT Zusammenstellung - Was ist sinnvoll?

B

b3nn1

Gast
Demnächst kommt neue Hardware, die schon fest steht, jedoch bin ich noch bei der Zusammenstellung der "zusätzlichen Komponenten" (Gehäuse/Kühler) etwas unsicher.

Sollte dies die falsche Kategorie sein, bitte verschieben. Habe nichts genaues dazu gefunden außer dem Silent How To Thread (natürlich gelesen :)).

Folgende Hardware wird verbaut:

CPU
Intel Core i5-750, 4x 2.67GHz, boxed​
RAM
4GB DDR3 (Noch unsicher welche, aber unwichtig vorerst)​
Mainboard
Gigabyte GA-P55M-UD2, P55​
NT
Enermax ECO80+ 400W ATX 2.3​
Systemplatte
3.5" Samsung SpinPoint F3 500GB​
Grafikkarten ist noch eine 8800GTS, doch eine Neue wird kommen. Ebenfalls egal erst mal.


Das System soll eins sein: LEISE. Natürllich ein subjektives Thema. Mein momentanes System ist mir einfach zu laut. Die Festplatten sind mit dem HDD-Käfig meines Chieftec Gehäuse verbunden und vibrieren ab und zu ganz gerne... CPU (mit einem Noctua-Lüfter und Coolermaster Kühler) und Grafikkarte empfinde ich nicht mal als Problem. Also muss nicht ultra silent sein, aber leise ;)

An folgende silent Maßnahmen habe ich gedacht:

CPU
Ganz klar ein großer Kühler. Vorraussichtlich der Megahalems. Das Mainboard bietet einen PWM Anschluss für die CPU. Es kann unter Last ruhig laut werden, lohnt sich ein PWM-Lüfter? Kann man nicht PWM-Lüfter auch steuern? Was könntet ihr mir für einen Lüfter empfehlen? Preis und Design ist egal.​

Netzteil
Habe gehört, dass das Enermax NT schon sehr leise sein soll. Ich würde noch das Lüftergitter entfernen.
Lohnt sich eins dieser "Anti Vibrations Silikonhüllen"?​

Festplatte
Habe an die Samsung SpinPoint F3 mit 500GB gedacht. Soll eine flotte Systemplatte sein.
Wenn überhaupt würde eine Dämmbox dazu kommen wie z.B. das Quiet Drive von Scythe.
Ist der Unterschied zu einer 2.5" Festplatte hörbar? Wie groß wäre der Performanceverlust und welches Modell würde man dann empfehlen können? Sollte min. 160GB groß sein.​

Gehäuse
Ein billiges Gehäuse wiegt nichts, neigt zum vibrieren und erfüllt für mich nicht den Zweck.
Habe ein µATX Board, ATX Netzteil, ein Laufwerk und soll Platz für 4 oder mehr Festplatten haben. Ob Netzteil oben, unten, in der Mitte ist mir eigentlich egal. Wie es innen ausschaut ist mir auch egal - Klappe zu und ich schau nicht mehr hinein :D
Habe z.B. an das Xigmatek Midgard gedacht. Gefällt mir vom Design her und auch die gedrehten Festplatten.
Lohnt sich eine Gehäusedämmung? Was gibt es für Alternativen für 60-70€?
Untergrund ist übrigens Teppich :cool_alt:
Kann ich sonst noch etwas leiser machen? Wakü kommt übrigens nicht in Frage ;)

Danke für 's Lesen und die schonmal für Antworten :lol:
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10.670
http://www.sysprofile.de/id4603

fast nicht mehr wahrnehmbar - sehr leise

kann morgen mehr schreiben, ess was und muss dann zur nachtschicht.

grüße - wie Mulder schon sagt, regeln !!

innovatek shop 7.99 € meine steuerung - musste aber 2 halterungen für fertigen.
kann auch blende nehmen

kühler mit reserven, kann man sehr leise kühlen :)

staubfilter vor reinsaugenden lüfter, minimiert sog-geräusche ...
 
Zuletzt bearbeitet:

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
19.787
solltest auf ne SSD als systemplatte wechseln...

nur die ist wirklich leise

zum megahalems [gute wahl ;)]: lüfter würde ich per voltage regeln und es ist eigtl egal welcher...
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
10.670
Zuletzt bearbeitet:

Pelzameise

Sachse
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.221
Am leisesten:
Gutes Case like Lian Li mit Dämmung
SSD fürs System und eine 5400 2,5" Platte in einem 3,5" Quiet Drive
CPU undervolten und Noctua NH D-14 oder andere Doppel-140er Tower - passiv oder mit einem Lüfter @ 300rpm
2x 120mm Lüfter ins Gehäuse @ 300 oder 400rpm, musst du dann ausprobieren. Am besten einen Noiseblocker MF12
Wenn eine neue GraKa dann passiv.
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Das verlinkte Fractal Design Gehäuse ist doch auch ganz ok.
Die Lüfter sind schon leise. Man könnte sie höchstens durch einen dritten des selben Typs ergänzen.
Allerdings sind die Slots 3,5" für Festplatten, also nix für 3,5er Platten in einem Dämmgehäuse. Kleine SSDs passen jedoch.

Festplatten hört man immer. Und scheinbar sind die auch bei der selben Serie meist unterschiedlich laut.
Dämmbox kann man machen, aber vll reicht auch schon die im Gehäuse integrierte Entkopplung + Gehäusedämmung.
Wenns leise sein soll, nimmt man ne SSD ;)

Was die CPU-Kühlung angeht: Man muss es nicht übertreiben. Wenns nur Idle leise sein muss, schafft das teilweise schon der Boxed!
Man muss es zwar nicht untertreiben, aber mehr als 30€ sind übertrieben!

Für normale Silentansprüche würde ich sagen, dass folgendes reicht:

Scythe Mugen II, EKL Brocken als CPU-Kühler (~30€)
Fractal Design Define R2 + 1x Fractal Design Silent 120mm für vorne
Platte wie die Samsung F3 500GB OHNE Dämmbox oder SSD (nat. besser)
Netzteil je nach GraKa - Enermax sollte ok sein... mit bisschen Glück tuts auch ein Pure Power
GraKa ... joa, keine Ahnung was du damit machst... Vll ne HD5770 Hawk?
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Ich hab ein Seasonic Netzteil das excellent verarbeitet ist und dem ich rein garnichts höre. Der Preis ist dafür sehr deftig ausgefallen.

Es gibt generell 2 Ansätze einen Rechner leise zu machen,

1. Abschotten, alles wird gedämmt, das Gehäuse sollte möglichst wenig Öffnungen haben.
Nachteil dabei ist, das die Temperaturen höher liegen

2. passiv durchlüften, ein Gehäuse mit vielen Öffnungen um eine Natürliche Luftzirkulation zu haben und keine Lüfter zu benötigen.
Nachteil hierbei ist, das Geräusche der Komponenten wenn die nicht silent sind problemlos nach außen dringen
 
Top