News Silicon Motion: Neue SSD-Controller setzen durchweg auf PCIe und NVMe

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.563
#1
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.420
#4
Sagen wir es mal so: Goldbarren werden auch nicht in Zeitungspapier eingewickelt verkauft.

Wenn man schon 300+ EUR für Flashspeicher hinlegt will man nicht wegen ein paar EUR dauerhaft in der Leistung beschnittenen Controller kaufen?
 

bellencb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
357
#5
Die Schnittstelle PCI Express setzt sich bei SSDs immer mehr durch ...
SSDs auf deren Basis sollen Daten sequenziell mit bis zu 2.400 MB/s lesend und 1.700 MB/s schreibend übertragen, was weit über dem Maximum von etwa 550/500 MB/s für SATA-SSDs liegt.
Ein Vergleich zwischen 2.400/1.700 MB/s und 550/500 MB/s ist werbetechnisch nunmal unschlagbar. ;)
Nur beim Preisvergleich fällt auf, daß man diese (Spitzen-)Leistung auf Clientseite doch sehr selten braucht. :D
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47.325
#7
Erstaunlich und auch erfreulich finde ich, dass alle Controller PCIe 3.0 x4 unterstützen, andere Anbieter scheinen bei den Budget Controllern auch die Zahl der PCIe Lanes zu beschneiden. Nicht gut ist das Fehlen des DRAM-Caches, da dies wirklich auf die Performance geht.

Wenn man schon 300+ EUR für Flashspeicher hinlegt will man nicht wegen ein paar EUR dauerhaft in der Leistung beschnittenen Controller kaufen?
Klar, aber die SSD die 345€ kostet liegt im Preisvergleich vor der die 350€ kostet, wenn der User nach dem Preis sortiert.

Nur beim Preisvergleich fällt auf, daß man diese (Spitzen-)Leistung auf Clientseite doch sehr selten braucht. :D
Eben, es kommt, zumindest bei einem Systemlaufwerk, viel mehr auf die 4k QD Werte, vor allem Lesend an. Die ersten Reviews der kleine Optane Memory zeigen dies sehr deutlich.
 
Top