News SlySoft mahnt Musikindustrie ab

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.335
#1
Die deutsche Musikindustrie ist in den vergangenen Monaten immer wieder wegen der von ihr rigoros verfolgten Abmahnpraxis gegen Webmaster und Studenten mit zum Teil total überzogenen Honorarforderungen in die Schlagzeilen geraten. Zuletzt hatten sie schweres Geschütz gegen den Heise-Verlag und die Pressefreiheit aufgefahren.

Zur News: SlySoft mahnt Musikindustrie ab
 

Nelson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
270
#6
Nette Info! Ich denke Slysoft wird -wenn es hart auf hart kommt- Recht bekommen!
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
353
#8
Oder die Musikindustrie zieht das Verfahren dermaßen in die Länge, dass Slysoft am Ende das Geld ausgeht. Und dann hätten die ihr Ziel auch erreicht.
 
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
891
#10
MPAA, RIAA, IFPI und wie sie alle heißen....... ich hoffe nur das diesen Blutsaugern ein für alle Mal der Hahn zugedreht wird!! Die sind einfach nur kontraproduktiv in der heutigen Gesellschaft. Warum darf ich dann immernoch Radio- und TV-Sendungen aufnehmen wenn das kopieren von MP3s illegal ist?? BitTorrent-Netzwerke werde reihenweise platt gemacht und ich weiss so langsam nicht mehr wo ich meine Lieblingssendungen aus den USA in HDTV-Qualität runterladen soll......

Wozu, verdammt nochmal, hab ich denn eine FLATRATE wenn ich eh nix nützliches saugen darf???

Greetz, Giniemaster
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
#12
Ich bin ja sonst auch immer auf der Seite der Verbraucher, bin ja selbst einer. Aber es ist einfach so, dass SlySoft den Firmensitz in die Karibik verlegt hat, als der Vertrieb von Software, die es ermöglicht illegale Kopien von CDs/DVDs herzustellen, in Deutschland verboten wurde. Wenn man mal auf die Internetseite von SlySoft geht, stellt man sogar fest, dass man dort zu einer Straftat angeleitet wird. Wenn man in Deutschland wohnt, soll man "Schweiz" als Land angeben... Also bei allem Verständnis für die Wut auf Plattenindustrie und Co, das was dort angeprangert wird trifft zu. Bis auf die Sache mit Heise.de...
 
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
8.118
#15
Schöne Aktion von SlySoft.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.481
#16
@Giniemaster
Naja, ich weiss nicht wie das aussieht, aber ist es legal TV-Sendungen zu laden? Hab da irgendwas gehört, dass es okay ist, wenns nicht von nem Pay-TV Sender kommt und außerdem noch das Logo des Senders dabei bzw. das Material nicht überarbeitet wird....

Hoffentlich gewinnen die den Streit, die Firmen haben doch echt einen Vogel, so billig wie die CDs produzieren können, wieviel gewinn machen die denn dann mit einer AudioCD, 90%? das ist mir zu hart ey! Ich kauf nur WiseGuys :D
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.641
#17
Weiter so SlySoft. Echt supi! :daumen:
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.650
#18
Zitat von Tea&Fruit:
Ich bin ja sonst auch immer auf der Seite der Verbraucher, bin ja selbst einer. Aber es ist einfach so, dass SlySoft den Firmensitz in die Karibik verlegt hat, als der Vertrieb von Software, die es ermöglicht illegale Kopien von CDs/DVDs herzustellen, in Deutschland verboten wurde. Wenn man mal auf die Internetseite von SlySoft geht, stellt man sogar fest, dass man dort zu einer Straftat angeleitet wird. Wenn man in Deutschland wohnt, soll man "Schweiz" als Land angeben... Also bei allem Verständnis für die Wut auf Plattenindustrie und Co, das was dort angeprangert wird trifft zu. Bis auf die Sache mit Heise.de...
Zu welcher Straftat wirst du angeleitet? Wenn Anschuldigungen, dann bitte konkrete.
Desweiteren darf nur dann öffentlich jemandem eine Straftat zugeordnet werden, wenn diese rechtsgültig verurteilt wurde, solange kein Gericht einen Schuldspruch gesprochen hat und danach das Urteil rechtskräftig geworden ist gilt die Unschuldsvermutung und wer jemandem dem zuwider Unterstellungen macht macht sich selbst straffällig. SlySoft hat also absolut recht mit seiner Abmahnung und ich bezweifle sehr, dass sich die Musikindustrie trauen wird eine ersichtliche Niederlage vor Gericht in Kauf zu nehmen. Aber erstmal die öffentliche Stellungnahme der Musikindustrie abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dj-Atzy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
79
#20
Das ist echt ne Schweinerei, was RIAA und Co. da machen! Die sollten lieber diese nervtötenden Klingeltonwerbemacher anklagen, wegen Entzug des Musikgenusses, aber nicht wenn sich jmd. nen Song runterläd!
 
Top