Soundkarte kaufen. Aber welche?

Yaice

Lt. Junior Grade
Registriert
Juni 2015
Beiträge
385
Hallo,

ich will mich endlich mal von dem Onboard Sound verabschieden und mich einer Soundkarte widmen. Allerdings habe ich davon keine Ahnung.

Kann man mir eine / ein paar empfehlen?

Hier mal mein Board, falls das ausschlaggebend ist

Gigabyte P67A-UD5-B3

Vielen Dank :)
 
Kein Budget, kein Verwendungszweck, keine vorhandenen Ausgabegeräte: keine Beratung.
 
Sorry..
Budget kann ich jetzt nichts zu sagen. Keine Ahnung wie teuer was "gutes" ist.
Bin größenteils ein Zocker. Läuft aber auch häufig Musik.

Hab nen Bose 2.1 am Rechner, das kommt natürlich dran und Kopfhörer die ich mir jetzt demnächst zulegen werde (DT 770 Pro).

Vermissen tu ich jetzt nicht wirklich was. War auch bis vor einigen Tagen der Meinung, dass es rein an der Hardware (Boxen, Kopfhörer) liegen würde, wie der Klang ist. Da aber mein Headset neulich kaputt ging und ich mich dann ein bisschen eingelesen habe, wurde mir auch klar, dass ne Soundkarte nicht ganz nutzlos ist. :p
 
Den Hauptteil am Klang machen tatsächlich Boxen oder Kopfhörer aus, die Soundkarte sollte aber trotzdem halbwegs dazu passen, vor allem wenn ein Kopfhörer wie der DT770 (oder besseres, schon map verschiedene probe gehört oder woher kommt die Entscheidung zum DT770?) geplant ist.

Das ideale für den Kopfhörer wäre eigentlich ein Fiio E10k, die Boxen kannst du auch daran anstecken, solange es bei Stereo bleibt. Der ist klanglich auf ner Stufe mit doppelt so teuren internen Soundkarten.

Alternativ als interne eine Soundblaster Z oder die Asus Strix Soar (wobei ich von letzterer noch keine Reviews oder so gelesen hab ob sie den Erwartungen tatsächlich gerecht wird, ist halt noch sehr neu)
 
Hallo und danke,

probe gehört habe ich es nicht. Die Kopfhörer wurden mir empfohlen. Aktuell hocke ich beim Zocken mit Beats Studio, weils Headset im Arsch ist.. Und ich wolte weg von den Headses, deswegen Kopfhörer.

Und jetzt zu den Soundkarten. Hätte sie verbaut, oder sind externe besser im Preisleistungsverhältnis. Aber bei der Externen jetzt, sehe ich das richtig das immer nur 1 Gerät gleichzeitig ran kann? Wenn ja, dann eher nicht.
 
Beim Fiio kannst du beides gleichzeitig anstecken, hast dann aber glaub ich auch auf beiden den Sound. Zumindest gibt's keinen Umschalter. Bei den 2 Soundkarten kannst du auch beides gleichzeitig anstecken und dann über die Software umschalten.

Der DT770 ist n guter Kopfhörer wenn man die etwas bassigere Abstimmung und das geschlossene mag. Meins ist es nicht, ich hab einen AKG K701 der offen und neutral ist, ne völlig andere Richtung ;-) ist aber Geschmackssache. Aber gerade deswegen sollte man sich bei Kopfhörern etwas Gedanken machen welches Modell zu einem passen könnte.
 
Ich weiß bei mir das ich das geschlossene System bevorzuge. So höre ich meinen Sohn und meine Frau nicht meckern, wenn ich beim Zocken bin. ;)

Bin eher für das interne System. Hab schon 2 externe Festplatten auf dem Rechner liegen. Irgendwann wirds zu voll :D

PS: Ich lese gerade die Kundenrezesionen vom FiiO E10k. Alle schwärmen davon. Vorne kommen die Kopfhörer rein. Wo die Boxen? Vielleicht hol ich mir dann doch lieber das Teil. :) Kann ich ja auf den Tisch stellen
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo, wenn man die Abschirmung braucht geht nichts über einen geschlossenen, das ist wohl wahr ;-)

Was die Karten angeht, die Soar dürfte vom KHV (Kopfhörerverstärker) mehr Power als die Z haben, aber für einen 250 Ohm DT770 sollten beide locker reichen. Ansonsten dürfte es eher eine Frage der Features sein, wobei ich zur Soar wie gesagt noch nicht viel gelesen hab außer den Ankündigungen. Aber an sich sind die Asus Karten gut, hab selber eine Essence STX bei mir drin.
 
Also siehst du das als Vorteil, dass die Ausgänge nicht bei sind? Aber wie schließe ich Boxen und Kopfhörer gleichzeitig an. Theoretisch kann ich die Kopfhörer auch an die Boxen anschließen. hätte das den gleichen Effekt?
 
Der Vorteil ist halt das der Fiio recht günstig ist, klanglich hält der mit meiner Essence mit ;-)

Kopfhörer vorne und Boxen hinten anschließen, der E10k hat 2 Klinke-Buchsen. Wie das aber genau gesteuert wird weiß ich nicht. Entweder haben immer beide Ton oder aber die boxen werden gemutet sobald der Kopfhörer angesteckt ist... genau weiß ichs nicht.

Kopfhörer an den Boxen würd ich eher vermeiden, vor allem verlierst du damit den Vorteil des KHVs (und bekommst dafür eine meist eher suboptimale Lautstärkeregelung über die Boxen)

Wenns zu viele Umstände macht spricht aber auch nicht wirklich was gegen eine der anderen Soundkarten.
 
Ok, alles klar. Danke!

Dann verstehe ich bisher nur noch nicht den Anschluss von den Boxen an den FiiO. Ich kenne bisher nur den Anschluss mit rechts und klinks an der Soundkarte. Also 2 Stecker. Wie funktioniert das hier?
 
Dein Mainboard müsste doch jetzt schon einen Klinkestecker für die Boxen haben und nicht 2 Chinch, oder? Aber man kann Problemlos per Adapter zwischen beides wechseln (die internen Karten hätten auch nur Klinke, Chinch ist da eher selten, die Essence die ich hab ist da eher die Ausnahme, da sie auch nur rein Stereo-Ausgänge hat)
 
Stimmt. Die Boxen gehen ja in den Subwoofer. Also kommen die Kopfhörer vorne rein und die Boxen hinten in Line out.

Ok, dann steht meine Entscheidung fest. Vielen Dank für die Information und Hilfe.
 
Also ich kann dir sagen, dass der Fiio Lautstärkeregler nur für den Kopfhörer gilt. Du musst also keine Angst haben, solltest du den Kopfhörer voll aufgedreht haben, dass es gleichzeitig auch so aus den Boxen rauskommt. ;)

Wenn du allerdings die Lautsprecher laufen lässt, läuft der KH auch mit - Regler auf 0 und er gibt Ruhe.
 
Perfekt. Dann nochmal vielen, vielen Dank.

Edit:

Wer interesse an dem FiiO E10k hat, der sollte jetzt zuschlagen. Der ist gerade für 66,- € bei amazon (Cyber Monday Week) verfügbar. Hab Gott sei Dank gewartet und so knapp 20,- € gespart. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben