Spiele laufen in Zeitlupe (Reboot hilft teils aber nicht immer)

Ravek

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
366
Guten Tag,
Ich habe folgendes Problem. Oft laufen die PC Spiele aktuell in Zeitlupe unabhängig von den FPS. Das Problem scheint die meisten Spiele zu betreffen getestet hatte ich bisher. Hearthstone, Diablo 3, Starcraft 2, Hots, Tomb Raider, Mark of the Ninja, Cities:Skylines sowie einige CoDs und Battlefields.

Mein System:
Asus Maximus VI Extreme
Intel i7 4790k
16GB-Kit Corsair Vengeance Pro
2x780 Ti
BeQuiet Dark Power Pro 1200Watt

Der PC ist bisher dabei nicht abgestürzt wenn der "Zeitlupen" Effekt auftrat. Nach 2/3 reboots läuft das System aber auch wieder normal. (Unabhängig ob SLI an oder aus ist)
Eventuell liegt es aber auch am Mainboard das hat sowieso ne Macke zumindes scheint es so. Der PC lässt sich erst hochfahren wenn ich das Netzteil an/ausschalte und während dessen den Start Knopf am PC "hämmer"(oder direkt am Mainboard).
Netzteil sowie CPU wurden schon verschiedene getesten, weswegen ich nun auch das Mainboard einschicken werde.
(Habe das Mainboard bisher noch nicht eingeschickt da der Shop wo ichs gekauft hatte Pleite gegangen ist und sich das ganze gezogen hatte mit der RMA bei Asus und der PC zwischenzeitlich auch wieder ohne Probleme lief, zudem warte ich grad noch auf einen Ersatzrechner zur Überbrückung)

Nun wieder zum eigentlichen. Weiß jemand ob der Fehler ebenfalls am Mainboard liegen kann? Oder liegt es eher an einer der anderen komponenten CPU oder Ram z.B.? Keine Lust das der Fehler mitnem neuen Mainboard weiterhin besteht und ich nochmal was wegschicken darf. Dann würd ich es lieber alles jetzt aufeinmal wegschicken.

Ach ja Temperatur Probleme kann ich eigentlich auschließen im IDLE sind CPU + GPU bei ca. 30grad je nach Spiel geht es dann auf 60 grad hoch. Ram wird auch korrekt erkannt Memtest findet da auch keine Fehler.
Edit:GPU und CPU Auslastung ist auch ganz normal, sowie der Ram ist auch nicht vollgelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.947
Der Fehler kann durchaus am Mainboard liegen, da alles mit dem Mainboard verbunden ist, was das Problem verursachen könnte.
Das Problem mit dem Einschalten ist definitiv nicht normal und Asus als Hersteller hat dafür zu sorgen, dass das gefixt wird.
Hast du schon ein anderes NT getestet?
Ram kannst du testen, indem du mit einzelnen Riegeln in einem Slot startest.
 

Ravek

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
366
Der Fehler kann durchaus am Mainboard liegen, da alles mit dem Mainboard verbunden ist, was das Problem verursachen könnte.
Das Problem mit dem Einschalten ist definitiv nicht normal und Asus als Hersteller hat dafür zu sorgen, dass das gefixt wird.
Hast du schon ein anderes NT getestet?
Ram kannst du testen, indem du mit einzelnen Riegeln in einem Slot startest.
CPU+Netzteil wurden schonmal getauscht, was das Problem mit dem einschalten nicht gelößt hat. (Zwischendurch geht das mit dem einschalten ja sogar mal nen paar Tage ohne Probleme)
Netzteil hatte ich bei dem "Zeitlupen" Problem jetzt nicht nochmal ausgetauscht. Das könnte ich dann mitte nächster Woche evtl. nochmal testen bevor ich das Mainboard zurückschicke.
Bios hab ich vor ein paar tagen aktualisiert aber auch vor der Aktualisierung kam der Zeitlupen Effekt schon vor.(Lief mit dem alten Bios auch Monatelang Reibungslos bis vor wenigen tagen)
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
anmachen, standy-by, restart ... wenn das alles geht, dann gibt es doch kein problem.
wer fährt seinen pc denn ganz runter?

sonst würd ich auch auf motherboard tippen. rest hast du ja bereits getestet.
 

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
7.947
@TE: Brauchst das NT nicht noch mal zu testen, ist offensichtlich unschuldig.

@Mr. Smith: ist das dein Ernst?
 
Top