SSD kann nicht mehr Schreiben

Gabriel G

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Die SSD in Meinem PC lässt sich nicht mehr beschreiben, ich kann zwar neue Dateien erstellen und Dateien Löschen, aber nach einem Neustart ist alles wieder wie vorher. Die SSD ist auch noch ziemlich neu, ca. erst ein halbes Jahr alt. Sie ist auch nicht beschädigt. Es wird auch keine Fehlermeldung angezeigt.


Ich freue mich über schnelle Antworten
Lg
Gabriel
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
Na dann ist die SSD wohl defekt. - Wenn Du die Daten noch lesen kannst, Backup machen, Garantieabickeln, und gut ist.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.377
Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die SSD, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S'.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.710
Daten sichern, dann weiter experimentieren....

mal das Sata Kabel entfernen und die SSD nur mit dem Stromkabel bischen laufen lassen. (soll oft bei SSD's helfen, die gehen in einem Rep modus.)
 

Gabriel G

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Überflüssige Zitate (Bitte die Forumregeln beachten!)
Na dann ist die SSD wohl defekt. - Wenn Du die Daten noch lesen kannst, Backup machen, Garantieabickeln, und gut ist.
Ja mir wurde auch schon angeboten die SSD Zurück zuschicken, da ich aber die Daten nicht löschen kann, weiß ich nicht ob das sehr sinvoll ist, da ich nicht weiß wie die mit meinen Daten umgehen.
Ergänzung ()

Daten sichern, dann weiter experimentieren....

mal das Sata Kabel entfernen und die SSD nur mit dem Stromkabel bischen laufen lassen. (soll oft bei SSD's helfen, die gehen in einem Rep modus.)
Hab ich alles schon versucht.
Ergänzung ()

Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die SSD, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S'.
1544382031147.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
121
Komischer Herstellername der SSD.
Kurze Googlesuche dazu liefert folgendes:
SATAFIRM 11 Error
If an SSD is recognized as SATAFIRM S11, it means that the firmware information of the SSD has been rewritten. It’s probably that the SSD is dead. And all your data in the SSD are hard to get back. It’s very frustrating.
Zurück damit und neue holen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.377
Das ist also eine Billig SSD mit dem Phison S11 DRAM less 2 Kanalcontroller und nicht mal den eigenen Namen scheint der Hersteller in der FW hinterlegt zu haben oder die NANDs sind so platt, dass der Controller den auch schon nicht mehr auslesen kann. Bei den Billig SSDs wird oft NNAD zweifelhafter Qualitätsstufen verbaut, es soll sogar welche mit von alten Smartphones abgelöteten NANDs geben. Lass Dir wenn es geht den Kaufpreis erstattet und kaufen Dir eine anständige SSD. Ich kaufe und empfehlen nur SSDs von NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen, am Besten nur solche mit einem DRAM Cache, da im Alltag DRAM less SSDs nicht zu viel zu erwarten ist. Nur die Intel Optane SSDs sind mit ihrem schnelle 3D XPoint als Medium eine Ausnahme und auch ohne DRAM Cache schnell.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.782
Die ist tot, siehe ‚Satafirm S11‘. Daten sichern und tauschen. Wenn deine Daten drauf so kritisch sind, SSD einschmelzen und neue kaufen.
 

Gabriel G

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Das ist also eine Billig SSD mit dem Phison S11 DRAM less 2 Kanalcontroller und nicht mal den eigenen Namen scheint der Hersteller in der FW hinterlegt zu haben oder die NANDs sind so platt, dass der Controller den auch schon nicht mehr auslesen kann. Bei den Billig SSDs wird oft NNAD zweifelhafter Qualitätsstufen verbaut, es soll sogar welche mit von alten Smartphones abgelöteten NANDs geben. Lass Dir wenn es geht den Kaufpreis erstattet und kaufen Dir eine anständige SSD. Ich kaufe und empfehlen nur SSDs von NAND Herstellern oder deren Tochterfirmen, am Besten nur solche mit einem DRAM Cache, da im Alltag DRAM less SSDs nicht zu viel zu erwarten ist. Nur die Intel Optane SSDs sind mit ihrem schnelle 3D XPoint als Medium eine Ausnahme und auch ohne DRAM Cache schnell.
Ja ich hatte ja auch eine Möglichkeit sie zurückzuschicken, aber weil ich die Daten nicht löschen kann weiß ich nicht ob das sehr sinvoll ist, da ich nicht weiß was die mit meinen Daten machen
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.693
Versuche einmal ein Secure Erase. Evtl. geht das noch.
Aber erst die wichtigen Daten sichern.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.377
Wenn Du die Daten nicht in fremde Hände geben willst und sie auch nicht löschen kannst, musst Du den Preis für das Schrottteil als Lehrgeld abbuchen, denn wer billig kauft, kauft meistens zweimal.
 

Gabriel G

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Wenn Du die Daten nicht in fremde Hände geben willst und sie auch nicht löschen kannst, musst Du den Preis für das Schrottteil als Lehrgeld abbuchen, denn wer billig kauft, kauft meistens zweimal.
Naja, Billig kann man bei einem Preis von 80 Euro für 240 Gb nicht sagen, aber das wird warscheinlich die einzige Option sein.
Ergänzung ()

Versuche einmal ein Secure Erase. Evtl. geht das noch.
Aber erst die wichtigen Daten sichern.
Hat leider nicht geklappt
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.377
Secure Erase sollte sie unterstützen:
Das Verhalten mit dem Schreibschutz ist so vorgesehen, wenn die NANDs zu viele defekte Blöcke haben, was nach so kurzer Zeit eindeutig auf die Auswahl von NAND in für SSDs unzureichenden Qualitätsstufen zurückzuführen ist:
Solche NANDs sind aber natürlich billiger zu haben als welche die auch eine entsprechende Qualität haben. Die Billig SSDs werden ja eben nicht von Gutmenschen gemacht die wollen das sich jeder eine SSD leisten kann und sich daher mehr weniger Gewinn zufrieden geben, sondern von recht skrupellosen Geschäftemachern die überall sparen, vom Material über den Support bis zu den Tests und am Ende womöglich eine fettere Marge einstecken als Hersteller die Qualität liefern.
Ergänzung ()

Billig kann man bei einem Preis von 80 Euro für 240 Gb nicht sagen
Wann und wo hast Du sie denn gekauft? Die Preise sind ja in diesem Jahr kontinuierlich und in letztere Zeit sogar massiv gefallen. Was für ein Name und Modell steht da eigentlich drauf?
 

Gabriel G

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
http://blog.drivethelife.com/how-to/fix-satafirm-s11-ssd-error.html
If an SSD is recognized as SATAFIRM S11, it means that the firmware information of the SSD has been rewritten. It’s probably that the SSD is dead.
Yes probably

Secure Erase sollte sie unterstützen: Das Verhalten mit dem Schreibschutz ist so vorgesehen, wenn die NANDs zu viele defekte Blöcke haben, was nach so kurzer Zeit eindeutig auf die Auswahl von NAND in für SSDs unzureichenden Qualitätsstufen zurückzuführen ist:
Solche NANDs sind aber natürlich billiger zu haben als welche die auch eine entsprechende Qualität haben. Die Billig SSDs werden ja eben nicht von Gutmenschen gemacht die wollen das sich jeder eine SSD leisten kann und sich daher mehr weniger Gewinn zufrieden geben, sondern von recht skrupellosen Geschäftemachern die überall sparen, vom Material über den Support bis zu den Tests und am Ende womöglich eine fettere Marge einstecken als Hersteller die Qualität liefern.
Ergänzung ()

Wann und wo hast Du sie denn gekauft? Die Preise sind ja in diesem Jahr kontinuierlich und in letztere Zeit sogar massiv gefallen. Was für ein Name und Modell steht da eigentlich drauf?
Ok, dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als eine neue SSD zu Kaufen,
Danke für die Hilfe
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.864
Billig kann man bei einem Preis von 80 Euro für 240 Gb nicht sagen
Ich hoffe, dass Du nicht erst vor ein paar Tagen/Wochen soviel Geld für diese SSD bezahlt hast. Das geht inzwischen doch erheblich billiger.

Du musst nicht auf englisch antworten. Das von @alxa war ein Zitat aus dem Link (und dort steht es eben auf englisch) :D

Das wird wohl noch die einzige Option für Dich ( @Gabriel G ) sein zur Schadenbegrenzung, damit Du die SSD hoffentlich ersetzt bekommst bzw. Geld zurück.
 

Gabriel G

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
10
Ich hoffe, dass Du nicht erst vor ein paar Tagen/Wochen soviel Geld für diese SSD bezahlt hast. Das geht inzwischen doch erheblich billiger.



Du musst nicht auf englisch antworten. Das von @alxa war ein Zitat aus dem Link (und dort steht es eben auf englisch) :D



Das wird wohl noch die einzige Option für Dich ( @Gabriel G ) sein zur Schadenbegrenzung, damit Du die SSD hoffentlich ersetzt bekommst bzw. Geld zurück.
Ja ich bin noch neu in dem Forum;) und nein ich habe die SSD vor einem halben Jahr gekauft
 

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.143
Wenn Du die SSD nicht zurück schicken willst, wegen der Daten, dann bleibt eben nur der Neukauf. - Da kannst Du dem SSD Hersteler aber keinen Strick draus drehen, wen der Dir schon anbietet, wenn Du das Teiil zurück schickst, ggf ne Neue zu bekommen.
Was soll der Hersteller denn machen? - Dir ne SSD "schenken", und du behälst die Alte? - Das wird nicht funktionieren,, denn sonst würden das ganz viele Leute machen, und mal behaupten: "Das Ding is kaptt, - Ichg will bitte Neu, aber zurückschicken werde ich nicht"...
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.107
80€ für ne billige 240er SSD, das grenzt an wucher selbt wenn das 1 jahr her sein sollte
 

zelect0r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.881
Habe mir auch eine Phision Controller SSD von Patriot geholt.
Die Patriot Burst 120GB. Für 20€ ok, als Systemplatte. Ist jetzt nicht der Killer in Sache SSD, aber sie langt erstmal.
Ist nur vorübergehend bis ich mir die M2 Samsung 970 Evo 250GB hole.

Kosten jetzt gerade nur 69€.
 
Top