News SSD-Kühlung: M.2-SSD-Kühler nun auch von EK Water Blocks

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.135
Nachdem bereits sowohl Mainboard- als auch Kühler-Hersteller Kühlkörper für SSDs im M.2-Format vorgestellt haben, springt nun ebenfalls EKWB auf den Zug auf. Es werden Passivkühler für Steckkarten mit 80 Millimetern Länge vorgestellt, welche in zwei Farbvarianten angeboten werden.

Zur News: SSD-Kühlung: M.2-SSD-Kühler nun auch von EK Water Blocks
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.674
Selbst die ohne Kühlrippen bieten "Funktion", wenngleich der mit Kühlrippen wohl besser funktionieren wird ;)
 

DonRodi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
264
Es sind nur Metalblöcke mit Kühlrippen, WTF! So ein riesiger Artikel dazu und kein Messergebnis.
 

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
686

pminnieur

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
222
Keine RGB-LEDs. Langweilig!
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
20.091
Bei EK Water Blocks und Aqua Computer hätte ich an Wasserkühler gedacht. Habe dann letzlich doch geschnallt, dass das "nur" Kühlrippen sind. Dann braucht man ja doch Luftkühlung, also irgendwas, das wenigstens etwas durchs Gehäuse fächelt.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.406

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.735
Bei EK Water Blocks und Aqua Computer hätte ich an Wasserkühler gedacht. Habe dann letzlich doch geschnallt, dass das "nur" Kühlrippen sind. Dann braucht man ja doch Luftkühlung, also irgendwas, das wenigstens etwas durchs Gehäuse fächelt.
sollte man ja schließlich bereits haben. WaKü ohne geringen Luftstrom im Gehäuse ist in den wenigsten Fällen sinnvoll, schließlich wollen auch die SpaWas ein wenig Kühlung haben.
 

BUNDY1

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.424
Habe auf meine SSD einfach einpaar Ramkühler geklebt, für weniger als 3€.
 

DaTheX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
509
Das entsprechende Pendant von Alphacool habe ich selber auf meine PM961 drauf gemacht. Aber um ehrlich zu sein nicht primär zum kühlen der SSD. Vielmehr wollte ich eine gewisse Abschirmung zwischen der SSD und der GraKa, da Asrock den M.2 Steckplatz direkt unter dieser platziert hat.
 

Mihawk90

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.598
Dann braucht man ja doch Luftkühlung, also irgendwas, das wenigstens etwas durchs Gehäuse fächelt.
Den sollte man schon allein für die VRMs so oder so im Gehäuse haben (wenn man nicht gerade nen Monoblock hat). In der Regel sind die Radiatoren ja auch im Gehäuse inklusive Lüfter, das sollte nun also nicht wirklich eine Hürde sein.
 

Mac_Leod

Captain
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
3.335
Kleiner Kupferblock drauf, 2 Anschlüsse für Wasser, sowas hätte ich irgendwie erwartet aber Kühlrippen?
Wo bleiben diese Lösungen?
 

Hito360

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.010
15€ sind nicht die Welt, aber verlängert sich dadurch nicht auch theoretisch die Lebenszeit der gekühlten SSD?
 

Shadow Complex

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.375
Nein weil im Alltag nie zu hohe Temperaturen erreicht werden. Wenn überhaupt drosselt der Controller wenn er zu warm wird und die NANDs haben eine höhere Beschreibarkeit wenn dies bei höheren Temperaturen geschieht.

Die kühler dienen also nur der Optik.
 

UweW.

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.168
...verlängert sich dadurch nicht auch theoretisch die Lebenszeit der gekühlten SSD?
Ja, den je höher die Temperatur, desto höher die Leckströme und die Anfälligkeit gegen Elektromigration steigt ebenfalls exponentiell an.
Inwieweit sich dies wirklich negativ auf die Lebenserwartung auswirkt, kann nur der Hersteller des hitzigen Chips selbst testen, wenn er nach langen Stresstests und/oder zusätzlichen Stress in einer Klimakammer sich einen Chip im REM (Rasterelektronenmikroskop) ansieht.
Die Drosselung bei einer bestimmten Temperatur beruht aber auch auf Erfahrungswerten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top