Ssd-verkauf fragen

maxmuro

Banned
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
277
Hallo

Ich habe eine m2 SSD von Samsung mit 256GB aus meinem alten lappy. Möchte die verkaufen.

Sie ist mit bitlocker und kenne den key nicht.

Kann ich sie einfach verkaufen? Oder muss ich vorher mit nem usb-> m2 Adapter das Gerät formatieren?

Hoffe ihr könnt mich aufklären. Danke.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Aduasen
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
  • Gefällt mir
Reaktionen: cyberpirate
Man kann eine Bitlocker-verschlüsselte Festplatte formatieren, aber meines Wissens nach nur wenn sie entsperrt ist oder über die Kommandozeile. Das wird die meisten Käufer auf ebay vermutlich überfordern oder zumindest verunsichern.

Zitat von Qubit:

offensichtlich hat OP ja keine Möglichkeit aktuell, die Festplatte in Betrieb zu nehmen.

Zitat von maxmuro:

Sag uns am besten, was für eine SSD es ist. Die billigen Gehäuse sind meistens für SATA-Platten und nicht PCIe.
 
128gb. ist den aufwand kaum wert. versant fast so hoch wie der wert^^
 
Die ist in der Tat nur 128 und nicht 256 GB groß. Verkaufen würde ich die auch nicht mehr.

Wenn du sie extern in einem Gehäuse nutzen willst, musst du darauf achten, dass dieses NVMe unterstützt und nicht nur SATA. Kostentechnisch liegt man da bei 30€ aufwärts.
 
@maxmuro bitte doch nicht weg werfen behalte die einfach auf Halde sowas kann man immer mal gebrauchen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Th3Dan und piepenkorn
Steck die doch einfach in den laptop wieder rein.
Boote auf die Platte und entferne den Bitlockerschutz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Th3Dan, piepenkorn, Joker_AUT und eine weitere Person
Oh man da kann ich einfach nur mitm Kopf schütteln sowas hebt man einfach auf. Bestimmt fragt in der Familie mal jemand: "Mein Laptop ist so langsam was kann ich tun"...
So mit Ressourcen umzugehen finde ich nicht gerade prickelnd.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Th3Dan und R O G E R
Das stimmt so nicht, wenn die SSD Opal2 unterstützt und dies genutzt wurde, muss man ein PSID Revert durchführen. Aber ich denke nicht, dass die SSD Opal2 unterstützt, aber selbst wenn, die PSID sollte auf dem Etikett stehen und damit dürfte es kein Problem sein ein PSID Revert auszuführen. Aber die SSD wurde ja schon weggeworfen, also können wir und die weitere Diskussion hier sparen.
 
Zurück
Top