Ständige Verbindungsausfälle

CarstenJoe

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Mahlzeit meine Lieben,
ich habe momenten ein ziemlich nerviges Problem. Die Internetverbindung bricht in unregelmäßig Abständen zusammen (Verbindungsabbruch).
In der Zeit laden keine Seiten mehr, die Messenger verlieren die Verbindung, bei Skype wird der Anruf beendet (wie sollte es auch anders sein). Dabei ist es ganz egal ob es eine verkehrsintensive Anwendung ist (Download, Spiel) oder ich nur Skype laufen lasse.

An Sonntagen habe ich das ganze Theater teilweise von Mittags bis Abends - und das alle 10 Minuten. In der Zeit, inder ich den Beitrag hier schreibe waren es alleine 4 Verbindugnsabbrüche. An anderen Tagen habe ich - bis auf den 24h Disconnect - keine Störung.

Als Anbieter haben wir NetCologne mit einer 6mbit Leitung. Ich war auch gestern im Shop und der Mitarbeiter hat einen Auftrag zur Technik geschickt - bisher noch kein Ergebnis (obwohl er mir versprach,dass sie gestern noch jemand bei mir meldet). Da ich mich nicht gerne auf andere Leute verlasse, forsche ich selber noch etwas um auch evtl. Probleme meinerseits auszuschließen.

Der Laptop ist per WLAN mit dem Router verbunden. Nun werden einige denken,dass es daran liegen muss - aber - mein Dad ist via LAN mit dem Router verbunden und hat die selben Probleme. Der Router ist übrigens ein DLINK DIR-635 inkl. neuster Firmware. Das WLAN ist natürlich verschlüsselt (WPA2).

Auf beiden Computern läuft Windows 7 und sie sind beide auf dem neusten Stand.

Habt ihr ein paar Denkanstöße für mich?

Lg
 

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
Was sagt denn der Router generell in der Situation, wo du kein Inet mehr hast?

Gibt es eine DSL-Sync und / oder Online-LED? Sind die grün??

So ein Fehler könnte auf einen sterbenden DSL-Router bzw. auf das darin sterbende, integrierte DSL-Modem hinweisen... Weitere Fehlerquelle währe noch der DSL-Splitter.

Hast du einen anderen DSL-Router, den du testweise mal dran machen kannst?


Mit dem Service ist halt so. Deswegen bist du bei NetCologne... ;-) Das wäre dir bei der Telekom nicht passiert. Da hättest du Anspruch auf einen Vor-Ort-Service innerhalb der nächsten 24h nach Eingang der Störung.

Aber teste mal mit einem anderen DSL-Router an deiner Leitung. Denke, dann kannste den Fehler sehr schnell eingrenzen... ;-)
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Was meinst du genau mit Ereignisanzeige? Die Logs, dasProtokoll der Internetsitzungen oder gänzlich etwas anderes?

Was die LEDs sagen (Ach Gott darauf bin ich noch garnicht gekommen), kann ich leider nicht sagen.

Der Router ist relativ neu, evtl. 7 Monate in Betrieb, da unser alter T-Sinus 154data anfing zu pfeifen und fiepen. Das Modem ist allerdings schon 4-5 Jahre alt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
ah ok, du hast DSL-Modem und -Router noch als zwei separate Geräte laufen.

Dann am besten mal einen anderen Router mit integr. Modem anschließen. Vielleicht mal von 'nem Kumpel leihen oder so. Dann würde ich fast tippen, dass euer Modem den Geist auf gibt!
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Gut, bevor der Verbindung wieder zusammengebrochen ist, konnte mir mein Kollege noch sagen,dass er sowas rumfliegen hat. :D

Mich macht das Ganze aber ziemlich stutzig, weil es an anderen Tagen tadellos funktioniert. Kann es sein,dass NetCologne einfach probleme mit der Verbindung hat? Sie stellen uns zwar 6mBit zur Verfügung, wie können aber leider nur 1,5 mbit empfangen.
 
P

phelix

Gast
Mit Ereignisanzeige meine ich die Ereignisanzeige im Router. ^^

Ja ne, keine Ahnung wie es bei deinem Router heisst.. auf jeden Fall müsste irgendwo ein Menüpunkt dafür sein. Bei ner Fritzbox heisst es z.B. Ereignisse.
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Mit dem Menüpunkt kann ich leider nicht dienen. Im DLINK Menü gibt es einen Punkt 'Status', mit den Unterpunkten Geräte Info, Logs, Statistiken, Internet-Sitzungen, Drahtlos und WISH-Sitzungen.

Ich glaube das was du meinst schimpft sich hier 'LOGS' und geht leider nur bis 14:08 Uhr heutigen Datums. Die Disconnects die ich bis jetzt hatte, sind nicht aufgeführt.
 

elTiburon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
383
Ich hatte vor kurzem das selbe Problem, Verbindungsabbrüche alle paar Minuten, allerdings mit einem anderen Router (W701V).
Der Telekom Techniker hat den Splitter getauscht seitdem sind die Verbindungsabbrüche geschichte.
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Die Idee hatte ich auch schon. Allerdings habe ich sie nicht weiter verfolgt, da der Splitter mal ausgewechselt wurde (nach einem Gewitter).

Ach quatsch. Das war nicht der Splitter sondern der NTBA...

Edit:
Ich war grade nochmals bei NetCologne. Sie werden das Modem morgen austauschen und dazu wird der Service ein Downgrade von 6mbit auf 2 oder 1,8 vornehmen. Ich hoffe der Fehler ist damit beseitigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Wohnt ihr in einer Wohnung oder habt ihr ein eigenes Haus? Kann nämlich auch sein, dass die Leitung zu eurem Haus hin, je nach Tageszeit so sehr belastet ist, dass es eben zu den Verbindungseinbrüchen kommt. Schuld daran sind meist zu alte Leitungen.

Gruß Andy
 

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
Downgrade der DSL-Geschwindigkeit ist ja höchstens ein WORKAROUND zur Fehlereingrenzung aber absolut keine LÖSUNG! - Mit so einem Sch**** gibst du dich zufrieden? :freak::evillol:

Teste mal ein anderes Modem, dann kommst du dem Fehler schon ein ganzes Stück näher...
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
@ andy4
Richtig, wir haben ein Haus.

@Superhohn
Die Telekom hat die Leitung getestet und kam nicht über stabile 1,5mbit. Ein neues Modem hole ich mir Morgen von Netcologne.

Eine andere Frage: Aus meinem Bekanntenkreis hat mir jemand gesagt, dass es für die Telekom relativ einfach sei die Geschwindigkeit durch den Tausch alter Bauteile gegen Neuezu erhöhen, ist das richtig? Ich dachte man muss dafür die Straße aufreißen und ein neues Kabel verlegen.
 

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
Gemeint sind hiermit wahrscheinlich sog. Outdoor-DSLAMs - quasi Verstärker.

Nur diese Technik muss sich auch rentieren. Wenn die Telekom max. 1,5 Mbit/s hätte möglich machen können und NetCologne sagt, sie können dir 6 Mbit/s bieten, ist es mir klar, dass die Verbindungsabbrüche damit zusammen hängen! Dann sind auch nur 1,5 Mbit/s drin! :-)
 

Superhohn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
405
Ja, dabei geht es sich allerdings lediglich um Kundenfang! Die anderen Anbieter nutzen letztendlich physikalisch genau die selben Leitungen, die die Telekom dir auch bieten kann. Wenn die Geschwindigkeit also somit durch die Telekom bereits mit einem maximal Wert benannt wird, können die Wettbewerber zwar das Blaue vom Himmel versprechen, aber dann kommt es in den aller meisten Fällen (99,9 %) genau zu solchen Problemen, wie hier beschrieben. :freak::evillol:
Ergänzung ()

Moin! - Und, was gibt es neues an der Verbindungsausfällefront?
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
@ Superhohn
Du sagst es!

Ich hoffe die Techniker schaffen es heute den Downgrade durchzuführen! Ich mach mich jetzt gleich auch mal auf die Socken um ein neues Modem zu besorgen.


Edit:
Ich habe nun ein neues Modem (inkl. Router) von NetCologne bekommen, installiert und siehe da - keine Änderung. In den letzten 45 Min. 3 Disconnects. Ich denke nächste Woche tausche ich auch nochmal den Splitter. Die Techniker haben sich bis dato nicht gemeldet. :/
 
Zuletzt bearbeitet:

VinylBunkerUH

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.107
@ CarstenJoe

Hallo.das selbe Problem hatte ich mit Vodafone(der Service von Dehnen ist aber mehr als GUT!)
Hatte auch im Minutentakt Internetabbrüche am Router(Splitter+Router)-Vodafone hat mir ein neues Gerät geschickt,wo alles in einem ist-das selbe Problem.
Dann wurden die Leitungen über Nacht gemessen aha Fehler... als erstes kamen 2 Vodafonetechniker = kein Erfolg...ich mache es kurz Die Netzhoheit hier hatte''natürlich die Telekom''-die schickten mir 4 mal hintereinander einen Techniker weil es nicht zu lösen war des Prob.
Am Ende lag des Problem in einer Relaisstation von der Telekom!!!!:D mfg
 

CarstenJoe

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
1.831
Das macht mir ja richtig Mut. :/
Ein Kollege von mir hat die selben Probleme. Nachdem er den Splitter ausgewechselt hat, waren sie verschwunden.
 

VinylBunkerUH

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.107
Ich wollte noch sagen das des ''Spiel' mit den Technikern ganze 5 Wochen gedauert hatte,da ich Anfangs ja immer gleich eine Inet Vebindung hatte-und die Techniker abgedampft sind und dann im 15 minuten Ryhtmus die Abbrüche wenn sie weg waren...Ich war am Boden Zerstört..:D:D:lol::lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top