News SteelSeries bestückt Gaming-Maus mit ARM-CPU

SteveV

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
196


my first love, will be my last love

Intelli Explorer 1.0


gewisse Ähnlichkeit lässt sich wahrscheinlich zu jeder Maus feststellen.
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
Steelseries meint das ja auch nur wegen der Settings. Und da haben die Recht. Steelseries hat einfach die meisten Sensitivity-Settings. Dazu gesellen sich ja noch Sensorkorrektursettings, bei der Sensei glaube ich auch Lift-Off, und Anglesnapping, welches sich nicht nur steuern, sondern auch regeln lässt.

Damit ist Steelseries nunmal einzigartig. Im Alltag fixiert man sich unausweichlicherweise auf einen Wert. Allerdings kann dieser je nach Applikation variieren.

Das alles nur über die Maus zu steuern ist schon relativ genial. Muss man sich nichts vormachen.
Ich kann allerdings auch nachvollziehen, dass man das alles unter Umständen nicht braucht. Im Shooter ist die IMO1.1 für mich völlig ausreichend.
Sie hat direkt 400DPI, den für mich perfekten Wert für FPS, ne niedrige LOD und der Maxspeed reicht mir auch und dazu ist sie komplett bugfrei. Einzig die Polling rate ist evtl. ein Problem, was man mit Tools evtl. umgehen kann.
 

Zornbringer

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.589
argh. zusatztasten sowohl links und rechts. total unpraktisch als rechtshänder die tasten auf der rechten seite zu erreichen, und umgekehrt.

weiß auch nicht, ob die metalloberflche so supi is. sollte sich mal schweiß an der hand bilden, stellt ich mir vor, dass das ne ganz schön rutschige angelegenheit wird.

nö. da bleib ich doch bei meiner razer deathadder. hat nahezu die gleiche form, der kunststoff fühlt sich edel an und leuchten tut sie auch. is doch das wichtigste für ne gamermaus. :p (der letzte satz war ironie btw.)
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Diese Korrektursettings sind der Hammer.

Bin ja wie gesagt gerade viel am rumspielen um meine Settings zu finden, aber ich bin jetzt schon näher als jeh zuvor. Da ich, bedingt nur meine Handbewegung, meisten einen kleinen Bogen mache, kann ich den weg korrigieren, bzw in meinem Fall einfach mal um gute 2-3° minimieren. Hardware(!)mausbeschleunigung ist auch Hammer! Kombiniert mit meinen passenden DPI Settings kann ich so ohne zu viel Geschwindigkeit mit dem Handgelenk den ganzen Bildschirm einmal Diagonal überqueeren *freu*
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
argh. zusatztasten sowohl links und rechts. total unpraktisch als rechtshänder die tasten auf der rechten seite zu erreichen, und umgekehrt.
Möchte eigentlich nicht jeden Satz kommentieren, aber hast du dir schonmal darüber Gedanken gemacht, dass deine Deathadder diese Tasten auf der anderen Seite gar nicht hat und diese Tasten der Sensei vielleicht für Linkshänder sind?

Dieses leidige Thema kam schon zu Copperhead- und Diamondback-Zeiten auf.

Wieviel Sinn ergibt eine symmetrische Maus für Rechts- und Linkshänder, die nur auf einer Seite Tasten hat?

Wie sollte man diese Tasten positionieren, damit beide jeweils auch noch die andere Seite erreichen können?
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.655
Hm, irgendwie reizt es mich auch daß die präzisen Einstellungen Systemübergreifend erhalten bleiben.
Nur der Preis müsste nen Tick runter, und die Materialien müssen sich beweisen. Mal Praxistest abwarten.
 

aMieX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
367
Meiner Meinung ist das zum Zocken unnötige, da alles was die Maus schwererer macht einfach nichts in einer Gaming-Maus zu suchen hat. Außerdem habe ich (,ja nur ich kA wie ihr das seht) ,sobald meine Maus einmal konfiguriert war, nie etwas an den Einstellungen geändert.

Gruß
 

dPay

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
270
irgendwie müssen sich ja Mäuse von der vorherigen Generation unterscheiden um ein Kaufsargument zu liefern. Und wenns ne überdimensionierte CPU ist, die gwiss durch die Massenfertigung billiger ist, als ein selbst entwickelter Chip, der das gleiche kann.

Naja, ich bleib bei meiner guten alten MX518, die einzige Hardware/Peripherie, die in den letzten Jahren die gleiche geblieben ist.
 

skartt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
265
..und damit heißen wir Steelseries willkommen bei den bling bling Produkten :).

Die Oberfläche sieht irgendwie nach Schweißpfoten aus.
 

1nf1n1ty

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
98
Bevor jemand diesen teuer verkauften aber qualitativ billigen Schrott zu kaufen in Erwägung zieht, sollte er sich mal über die gängigen Probleme der letzten Generation (Xai/Kinzu) informieren und am besten besonderes Augenmerk darauf legen, wieviele davon gelöst wurden.

z.B. wären da:

- Doppelklickproblem
- Tastendruckproblem
- Mausradbug
- An/Aus Bug (Kinzu)
- Mausbeschleunigungsbug
- Boot Bug
...

mir ist nicht bekannt das durch ein Firmwareupdate der Xai eines dieser Probleme behoben wurde. Frech genug von der Firma von einem Kunden zu verlangen die Maus in 30 Tagen einzuschicken (ins Ausland), damit Vorort entschieden wird ob das RMA ist oder nicht. Im Zweifel bekommt man die defekte Hardware zurück und bleibt auf den Kosten sitzen.

Das dies leider kein Einzelfall ist beweist, dass sowohl ich als auch einige bekannte/Freunde die gleichen Probleme mit Hardware von Steel Series haben. 2 Xai Mäuse, 2 Headsets und eine Tastatur sind mir beim Normalgebrauch kaputt gegangen. Diese Firma ist einfach nur ein Witz, nichts weiter. 89€ für eine (quasi) Xai mit Blinki Bunti LED und nem Alugehäuse und nen ARM Chip, der 1. nix bringt (wer braucht bitte 11k CPI, es sei denn er kauft sich Superarme und benutzt einen Schreibtisch nur als Mauspad) und 2. von den Kosten her im Cent bis unteren € Bereich liegt? Und wie toll die Dinger wirklich Abtasten trotz der "Supertechnologie" können diverse Videos auf Youtube zeigen.

Es gibt leider zuviele Firmen, die Ihre Kunden verschaukeln (Steel Series, Bigfoot mit den "tollen" Killernics), deswegen kann ich nur jeden warenen und davon abraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Ich habe die Xai und bei mir tritt KEIN PROBLEM(!) davon auf...

Firmware war glaube 1.42

Bisher gefällt mir die Xai am besten, aus technischer Sicht. Diese "weiche" Oberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig (man möchte glatt mit der Maus kuscheln ... ^^) aber technisch super. Habe mitlerweile meine fast perfekten Settings gefunden und muss sagen, dass mir seit dem endlich mal ein Meisterhafter Kopfschuss mit über 160 Bonuspunkten in BF BC2 gelungen ist ... Vorher unmöglich... netma wenn der gegner stillgehalten hat... (Im Übrigen ist seit dem das Zielen bei Bewegung auf schön einfach geworden, da meine Kurvenbewegung deutlich minimiert wurde!!!)
 

SIDESTRE4M

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.397
(wer braucht bitte 11k CPI, es sei denn er kauft sich Superarme und benutzt einen Schreibtisch nur als Mauspad)
Ich will ja nicht kleinlich sein, aber du meintest wohl Konfetti-Schnipsel und nicht Schreibtisch.;)

Bei 11000 DPI(CPI) braucht man für einen Pixel ca. 0,0028mm Mausweg... und das dann noch interpoliert, wo man dann jeden zweiten Pixel überspringt. That's rich. :D

EDIT: Ansonsten habe ich ne Xai aus früherer Charge (glaube ich zumindest) und eine Ikari. Die Ikari lief tadellos und die Xai hat zwar den Bootbug, aber sonst nutze ich sie gerade heavy auf der Arbeit und da ist sonst noch nichts mit. Naja, die Oberfläche nutzt sich an den Stellen scheinbar schnell ab, aber das muss noch nicht der Killer sein.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

h3rbert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
318
Besitze eine Xai und habe ebenfalls keines der gennanten Probleme.

Bin mit der Xai überaus zufrieden. Davor hatte ich Logitech MX500 und MX510 beides gute Mäuse, aber für meine kleinen Hände doch etwas zu viel aufgrund der Ergonomie. Die Xai liegt mir da besser in der Hand auch wenn sie nicht viel kleiner ist.
 
Anzeige
Top