News Support-Ende: Ab 15. Januar warnt Windows 7 im Vollbild vor sich selbst

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.833

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.153
bb win 7 leb wohl # schnief 😢
 

DKK007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
456
Kann man das irgendwie abschalten?

Denn ein Haswell läuft noch wunderbar mit Win7 und neuerer Rechner kommt erst in ein paar Jahren, wenn Intel wieder echte Fortschritte hat.
 

Zero_Point

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.809
Ich hatte das gestern bereits in einer VM ausprobiert, da im Supportatikel deutlich darauf hingewiesen wird. Also einfach das Datum vorgestellt und schon kam die Meldung. Auf nicht mehr erinnern, das Datum weiter vorgestellt und einen Neustart gemacht. Die Meldung kam danach nicht mehr. Scheint also tatsächlich einmalig zu sein.
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.833

Zero_Point

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.809
@Jan
Hier:
win7.png

EDIT:
mit dieser Registrierungdatei kann man das wohl direkt abstellen:

Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\EOSNotify]
"DiscontinueEOS"=dword:00000001
Jedenfalls wurde dieser Eintrag bei mir erzeugt, nachdem ich auf "nicht erneut erinnern" geklickt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.870
Von der Bedienung her immer noch das beste Microsoft Betriebssystem.
Windows 8.1 und vor allem 10 haben so viele sinnvolle Verbesserungen erhalten, wer trauert da noch dem ollen 7 nach? Und wo ist die Bedienung bitte grundlegend anders als bei 10!?

Denn ein Haswell läuft noch wunderbar mit Win7 und neuerer Rechner kommt erst in ein paar Jahren, wenn Intel wieder echte Fortschritte hat.
Ich hoffe, Du installierst dann, deinem Avatar folgend, ein Linux oder kappst das Netzwerk-Kabel. Mit einem veralteten Betriebssystem ins WAN zu gehen ist absolut unverantwortlich.

Windows 10 sollte auch vor sich selbst warnen...
Was für ein grober Unfug... :rolleyes:
 

pseudopseudonym

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.640
Darüber, ob Win7 die beste Oberfläche hat, kann man streiten.
Über den Datenschutz auch.
Aber unter der Haube hat sich doch einiges getan, nach 10 Jahren kann man sich mal verabschieden.

Ich bin schon schockiert, wie viele in anderen Foren jetzt sauer auf Microsoft sind und keine Alternative für sich sehen, obwohl das Supportende seit Jahren bekannt war. Zumal es nicht nur Windows gibt.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.823
Von der Bedienung her immer noch das beste Microsoft Betriebssystem.
Und was hat sich großartig geändert? In Win 10 ist vieles doppelt drin und schwerer zu erreichen aber vom Grundprinzip ist es gleich.

Würde mal sagen das besagte Update einfach deinstallieren ;)
Ergänzung ()

@Spike S.

Auch dann nicht. Gibt immer noch Linux und als VM dann Windows. Wenn es um die Arbeit geht sollte es alleine schon wegen der DSGVO ein neues OS sein welches mit Updates versorgt wird.
 

HAse_ONE

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
352
vll. bekomm ich in der Arbeit dann endlich mal einen neuen Laptop xD

Die 2 i5 Kernchen sind manchmal schon etwas überfordert :(
 

BoktorDodlaj

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
645
Tja, und wenn etwas schwerer zu erreichen ist, dann ist es doch weniger intuitiv bedienbar, oder etwa nicht? 😉
Davon abgesehen ist Windows 10 auch sehr verbuggt, besonders was den File Explorer angeht. Die Liste der kürzlich geöffneten Ordner funktioniert nicht, Ordner in neue Femster öffnen auch nicht. Da half auch keine Neuinstallation.
Das kommt dabei raus, wenn man etwas perfektes verbessern will - es wird verschlimmbessert.
 
Top