Tabelle nach Eingabekriterium durchsuchen

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.018
Hallo zusammen!
Ich habe mich schon länger nicht mehr mit Excel beschäftigt, brauche es jetzt aber mal wieder für ein Vorhaben.
Wahrscheinlich hätte ich das früher aber auch nicht selber hinbekommen :D

Mein Anliegen:
Ich habe eine sehr lange Exceltabelle, welche vermutlich Excel2000 kompatibel sein muss.
Diese Tabelle sieht grob vereinfacht aus, wie die auf dem Screenshot im Anhang.

Mein Ziel ist es, dass man nach "Suche" eine Zahl eintippen kann nach welcher wiederum die Tabelle durchsucht wird
und das Ergebnis dann bei "Ergebnis" angezeigt wird.
Am liebsten wäre es mir, wenn die Tabelle quasi nach bzw. während der Eingabe der Zahl sortiert wird, so dass man auf eine extra Ausgabe des Ergebnisses verzichten kann.

Das i-Tüpfelchen wäre dann noch, das, wenn nichts Zutreffendes gefunden wird, naheliegende Ergebnisse angezeigt werden.


Ich hoffe es ist halbwegs verständlich was ich vor habe :o

PS: Nein, es soll nicht mit Autofilter -> benutzerdefinierter Eingabe realisiert werden.
 

Anhänge

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
978
du musst die tabelle etwas umstrukturieren... dein sukriterium sollte in der ersten spalte stehen, dann kannst du die anderen zellen per sverweis herausbekommen
wenn jetzt also die städte und dein sukriterium vertauscht, dann sähe dein sverweis in B12 so aus:

=sverweis($C$9;$B$2:$F$7;2;1)

den sverweis kannst du dann in die zellen rüberkopieren, du musst nur den spaltenindex anpassen (die zahl VOR dem letzten semikolon). solltest du so das exakte kriterium nicht finden, dann wird excel den nächstkleineren wert zu deinem suchergebnis ausgeben..

sprich wenn du die werte 2,3,6,8 und 9 hättest, du würdest nach der 7 suchen, dann würde excel dir die 6 ausgeben als nächsten wert kleiner als dein suchkriterium...
 

Yakomo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.018
Vielen Dank nurmalsoamrande, funktioniert soweit ganz gut :)
Ich habe es die ganze Zeit mit wverweis versucht, hatte aber keinen Erfolg.

Leider darf ich die Reihenfolge in der Tabelle nicht ändern. Ich kann allerdings ganz vorne noch eine Spalte mit identischen Werten und 0pt Breite (also quasi unsichtbar) anfügen. Wie du vielleicht gesehen hast, gibt es in der Tabelle auch Werte wie z.B. den in D4 (siehe neuer Anhang).

Angenommen ich suche jetzt nach 65.. funktioniert das einwandfrei.
Da jeder . in der Zahl (kann teils auch nur sie letzte Stelle der Zahl sein) allerdings als Platzhalter für 0 bis 9 steht (in dem Fall also alle Zahlen von 6500 bis 6599) klappt es nicht wenn man nach z.B. 6501 sucht. Das war mir allerdings schon im Voraus klar ;)

Da mein erstes "Problem" von dir aber so schnell gelöst wurde, frage ich einfach gleich mal weiter:
Gibt es eine Möglichkeit, die Abfrage so zu Maskieren, dass die Punkte als 0 bis 9 angesehen werden?

Ansonsten müsste man jede Zahl händisch nachtragen was nicht gerade „unaufwändig“ wäre...

Ich versuche in der Zwischenzeit selber etwas gebacken zu bekommen. Wenn jemand eine Lösung hat, gerne posten :)
 

Anhänge

Top