Tatsächlicher Takt Effektiver Takt?!

Noobby

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
72
Hallo

Seit etwa 1/2 std. in google kam ich trotzdem zu keinem ergebnis.

Hab grade in Everest gesehen das mein Tatsächlicher Takt und Effektiver Takt bei Frontside Bus ( was ist das überhaupt?) und Speicher Bus anders angezeigt werden.

Hab eben gelesen das wenn der Speicher nicht auf dem selben takt wie der Prozessor läuft, der Prozessor kaputt geht. Jetzt mach ich mir irgendwie sorgen :D

Hier die Bilder:

Mainboard



Speicher



Speicher




Auf welchem Takt der Prozessor läuft steht bei Everest irgendwie nicht =(


achso, Meine Grafikkarte läuft übertaktet, anstatt 350/266 auf 514/400.

was soll ich jetzt ändern? Ich bin auf dem Gebiet ein echter vollnoob^^

Mfg und schönes Wochenende :)
 
C

CasiHST

Gast
Dein Prozessor ist Quadpumped, also 200x4 ergo 800MHZ effektiver Takt beim Ram ist das so ähnlich aber da du DDR1 zu haben scheinst wirst du den wohl nicht 1:1 laufen lassen können, da DDR1 nur 400MHZ hat.

LG

EDIT: ups, der läuft doch 1:1 bei dir, tatsächlicher takt 200 bei RAM und CPU


falls ich was falsches schreib, bitte nicht gleich aufregen :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

RAMMSTEiN0815

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
DDR1 200 MHz real, effektiv 400 MHz (da pro Takt, 2 Bits übertragen werden)

FSB 200 MHz real = DDR 200 MHz real
 

AP Nova

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.256
Also der tatsächliche Takt ist der, mit dem tatsächlich getaktet wird. Der effektive Takt gibt an, welcher Taktrate die Menge der Datenübertragung entspricht.

Bei DDR RAM werden wie bereits gesagt 2 Bits pro Takt übertragen, deshalb könnte man es auch so sehen, dass anstatt z.B. 200 MHz Realtakt 400 MHz Effektivtakt übertragen werden, da 200 MHz * 2 Bit auf 400 MHz * 1 Bit hinauslaufen würde.

Beim FSB (Dieser verbindet CPU und RAM miteinander) ist die Datenrate vervierfacht, so können beim Takt von 200 MHz sogar so viele Daten übertragen werden, wie sie eigentlich erst bei 800 MHz übertragen werden könnten, da 200 * 4 = 800 * 1.

Der Speicher muss nicht synchron zur CPU getaktet sein, das ist Schwachsinn. Es reicht übrigens, wenn die Speicher inklusive Dual/Triple-Channel genau den Takt des FSB erreichen, eine CPU mit 1333 MHz FSB wäre mit 2 Speichern auf 667 MHz im Dual-Channel also voll ausgelastet von der Speicherbandbreite her.
 

Noobby

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
72
okay danke.... also muss ich etwas am "setup" ändern das er villeicht besser/schneller läd?

mfg
 

raubwanze

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
640
Nein eigentlich nicht, lediglich Dual-Channel ist nicht aktiv.
Allerdings weiss ich nicht, ob erstens Dual-Channel überhaupt vom Chipsatz unterstützt wird, bzw. zweitens ob DC mit dieser DIMM-Bestückung (512MB+1GB) möglich ist. (im asynchronen Modus)
Ich tendiere bei ersterem zu ja, bei zweiterem zu nein.

Dual-Channel verdoppelt die Busbreite (64bit->128bit), und damit den theoretischen Datendurchsatz des RAM, inwieweit sich dies bei einem älterem System wie deins in der Praxis auswirkt, kann ich nicht sagen. Sollte sich aber in Grenzen halten.

Gruß
Raubwanze
 

Noobby

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
72
also sowas mit dualchannel hab ich glaub ich^^

Bild: (habs mit roten vierecken gekenntzeichent ;) )



mfg
 

Noobby

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
72
hä?!

aber ich hab doch garkeinen dualcore^^

bitte klärt mich auf =)
 

raubwanze

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
640
Wenns kein Intel D-Prozessor ist, dann halt ein älterer Single-Core mit HT.
HT simuliert einfach ausgedrückt einen 2ten Kern, obwohl physisch gar keiner vorhanden ist.
Deswegen 2 Auslastungsgraphen.

Gruß
Raubwanze
 
Top