Telefonanlage IP Telefonie

cRz7

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
284
Hallo,

ich weiß zwar das bei der IP-Telefonie die Router die "Telefonanlage integriert haben, jedoch stehen wir damit vor einigen Problemen. Wir wurden letzte Woche von der Telekom angerufen um von 6000 auf 1600 kbits aufzurüsten, jedoch setzt dies IP-Telefonie vorraus. Auch ein Wechsel zu Unitymedia bliebt aus dem besagten Grund bisher aus.

Die aktuelle Situation sieht wie folgt aus: Das Signal fließt in eine MuliLine Telefonanlage welche seit dem Bau des Hauses vorhanden ist (1992). Diese ist notwendig, damit mit den Telefonen mit der Taste 7 die Türsprechanlage aktiviert wird und bei nochmaligen drücken die Tür geöffnet wird. Danach geht das Signal in eine DSL Starterbox von Arcor (NTBA + Splitter). Anschließend wird das Signal vom Keller bis ins Dachgeschoss weitergeleitet wo der Router dann an eine Buchse angeschlossen wird. Nun sind noch im Erdgeschoss und im Dachgeschoss 2 Telefonbasen (DECT) angeschlossen, welche auch auf eigenen Leitungen liegen (eigene Rufnummern). Vor einigen Jahren hat ein bekannter, der leider mittlerweile verzogen ist, die Dose vom Dachgeschoss zum Keller "umgeklemmt", da wir sonst wie zu 56k Zeiten bei jedem Anruf aus dem Internet geflogen sind. Der Router wird an dem, wie auf dem Bild, linken Stecker angeschlossen. Alle Telefone werden an einem, wie auf dem Bild, rechten Stecker angeschlossen.

Bild

Anbei ein Bild zur Veranschaulichung vom Haus:



Nun stehen wir vor folgendem Problem: Wir würden gerne auf einen schnelleren Anschluss wechseln, dafür wird jedoch IP-Telefonie vorausgesetzt, jedoch können und möchten wir nicht auf die Freisprechanlage verzichten. Wenn man die Telefone jedoch am Router anschließt entfällt dies ja? Auch möchten wir beibehalten das im Erdgeschoss und im Dachgeschoss eine DECT Basis steht, dies wäre ja auch mit IP Telefonie nicht möglich? Welche Möglichkeiten haben wir nun um die Freisprechanlage, die verschiedenen Basen sowie die IP Telefonie zu nutzen?

Entschuldigt die Laienhafte Ausdrucksweise, jedoch habe ich auf dem Gebiet 0 Ahnung.
 

memphis2000

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
174
Bestell bei der Telekom den Speedport W921V, der hat einen S0 Bus. So kannst du die ISDN Anlage weiter nutzen.
 

cRz7

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
284
Bestell bei der Telekom den Speedport W921V, der hat einen S0 Bus. So kannst du die ISDN Anlage weiter nutzen.
Ich glaube das ist noch nichtmals eine ISDN-Anlage. Die ist von 1992, leider steht aber kein Modelname drauf.

Der muss dann leider nur nach unten.... so wird das nix mit IP-Telefonie.
Und wie kommt das Signal dann am besten ins Dachgeschoss?
Ergänzung ()

Sonst keiner mehr ne Ahnung? :/
 

Fritzler

Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.038
Kauf dir blos NICHT den W921, der ist der letzte Müll!
Vor allem für den Preis, dann doch lieber ne Fritzbox für die gleiche Summe.
Is sowieso ne frecheit, dass man bei DEN Preisen der Telekom sich nochn Router kaufen/mieten muss.
Bei 1und1 gibs ne Fritzbox dazu...

Wir wurden letzte Woche von der Telekom angerufen um von 6000 auf 1600 kbits aufzurüsten, jedoch setzt dies IP-Telefonie vorraus.
Wer hat dir denn den müll erzählt?
Türlich geht DSL16k mit ISDN, heißt dann DSL16k+ Universal, hatten wir lange bis wir dann VDSL50 Universal bestellt haben (auch mit ISDN).
-> Zurückrufen und bestellen
 

Hondarol

Newbie
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2
Hallo Leute, habe auch seit geraumer Zeit mit meinem Router Probleme! Die Telefonie wird oft unterbrochen! Kann mir jemand helfen? Denn die Telekom hält mich seit dem 22.12.2012 hin! Ich bin der Meinung, dass der Router, auch mit neuer Firmware, mit der IP Telefonie nicht richtig funktioniert! Habe auch meine Eumex 800 an diesem Router!
 
Top