News TPCast: Ende des Jahres wird auch Oculus Rift drahtlos

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
7.775
#1
TPCast, Anbieter des gleichnamigen Drahtlos-Adapters für die HTC Vive, hat angekündigt, noch bis Ende des Jahres eine Variante für die Oculus Rift auf den Markt bringen zu wollen. Ein erstes Bild verrät keine Details. Unterschiede dürften sich aber auf die Anschlüsse für das HMD und das Befestigungssystem belaufen.

Zur News: TPCast: Ende des Jahres wird auch Oculus Rift drahtlos
 

cohrvan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
17
#2
"Kabelos" nur dann wenn man noch ein Kabelloses Headset aufsetzt da mir nicht bekannt das TPCast (349€) auch Sound mit sendet und schon ist das gerät total uninteressant für mich :)
 

cohrvan

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
17
#5
Leider nicht Pulverdings. Irgendwo habe ich ein Interview mit den Entwicklern gelesen und da stand das erst in der V2 der Ton mitgeschläust werden soll da es momentan in jetziger CV sonst zuviel Verzögerung kommen wurde. :/ kann aber auch sein das du neuere Info hast die Aktueller ist.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
788
#6
Bin da sehr skeptisch. Nicht der Technik wegen, sondern der Gesundheit. Ich will kein Gehirntumor bekommen o.Ä. :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.317
#7
@jk1895

Dann pass blos auf die Sonne auf, die verstrahlt uns jeden Tag....

B2T:

Mir wäre Kabellos keine 350 €, nicht mal, 150 € wert...
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
182
#8
Und dann habe ich nach 5 Jahren Matsch in der Birne. Ohne fundierte Aussagen zur Strahlenbelastung würde man sich das Ding als gesundheitsbewusster Mensch doch niemals auf die Rübe schnallen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
34.942
#9
Einfach vor Verwendung des Gerätes den Aluhut aufsetzen und schon passt das ;-)

@Topic: wie das mit der Stromversorgung des HMD aussieht würde mich auch interessieren... das kleine Ding reicht jedenfalls sicher nicht als Akku. Wobei eine Art Rucksack ja eine Möglichkeit wäre. Jedenfalls sollte das Gewicht des Akkus nicht auch noch auf dem Kopf lasten.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.991
#12
@Topic: wie das mit der Stromversorgung des HMD aussieht würde mich auch interessieren... das kleine Ding reicht jedenfalls sicher nicht als Akku. Wobei eine Art Rucksack ja eine Möglichkeit wäre. Jedenfalls sollte das Gewicht des Akkus nicht auch noch auf dem Kopf lasten.
Schnallst dir ne handelsübliche Powerbank dran, die gibts dabei und soll für 5 Stunden Laufzeit halten. Die kommt aber wirklich an den Körper, nicht auf den Kopf.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.726
#13
1. Selbstverständlich überträgt tpcast auch den Sound.

2. Der Sender ist ein WLAN Router, nur eben in einem anderen Frequenzbereich. Wer da nen Aluhut braucht stalked vermutlich auch die Amateurfunker in der Nachbarschaft.. Ob ich den Empfänger am Kopf trage oder vor nem TV mit Wireless HD sitze spielt keine Rolle.

3. Stromversorgung läuft über ne PowerBank die man am Gürtel oder in der Hosentasche trägt.
 
D

Del Torres

Gast
#14
Die Frage ist, ob das Teil auch endlich das Mikrofon überträgt. Wenn nein = Sinnlos.

Ich glaube ja nicht an einen Software Bug/Fix.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.726
#15
Das Thema scheint eher totgeschwiegen zu werden, ich bin schon auf der Suche nach nem passenden Ersatz.

Ich werde es wohl erstmal ein Tischmikro ausprobieren.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.368
#16
Wie ich sehe sind alles ausgebildete Ärtze mit Langzeitstudien Erfahrung in Bereich Strahlung. Gibt genug Beispiele für und gegen jeglicher Anwendung. Ich halte das grundsätzlich auch bedenklich. Und wenn es nur rein psychisch ist.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
3.726
#17
Ich mag ja kein Arzt sein, aber immerhin habe ich ein Stückchen Papier von der Kursstätte für Strahlenschutz an der FH Aachen, welches mir Fachkunde bescheinigt. :)

Selbstverständlich ist der Betrieb eines Wireless HD Routers nicht grade gesundheitsfördernd, unabhängig davon ob der Empfänger nun am TV oder an einem VR-HMD hängt. Das gleiche gilt allerdings auch für für Mobiltelefone, WLAN-Router und auch viele andere Elektrogeräte.

Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn Leute versuchen schädliche Einflüsse zu minimieren, egal ob in Sachen Elektrosmog oder beim Thema Ernährung oder oder oder.

Aber häufig wird Kritik auf einen einzelnen willkürlich gewählten Punkt kanalisiert. Das erinnert mich an den von verkaterten Personen scherzhaft geäußerten Satz; "Das letzte Bierchen gestern muss wohl schlecht gewesen sein".

24/7 WLAN an der heimischen Fritzbox, natürlich Dual Band, muss sein!
Stundenlange Handygespräche, auch okay.
Aber bei nem Wireless HD Receiver hört der Spaß auf! :D
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.176
#18
Zitat:"Die zusätzliche Verzögerung soll maximal zwei Millisekunden betragen und damit nicht negativ auffallen. Das HDMI-2.0-Signal wird dabei mit der vollen Auflösung der Brillen von 2.160 × 1.200 Bildpunkten ohne Komprimierung bei 90 Hz über eine Entfernung von bis zu 5 Metern übertragen."

Und was ist wenn ich mit Pixel Density 2.0 zocke?
 

IBISXI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.384
#20
Und dann habe ich nach 5 Jahren Matsch in der Birne. Ohne fundierte Aussagen zur Strahlenbelastung würde man sich das Ding als gesundheitsbewusster Mensch doch niemals auf die Rübe schnallen.
Was hier wieder für Quatsch zu lesen ist.

Auf der Birne ist der TPCast Empfänger. Da dieser wie der Name schon sagt empfängt, muss man sich kene Sorgen um seine Gehirnzellen machen.


Natürlich empfängt das Ding auch Sound. Es wäre ja sonst auch ziemlich Sinnlos.

Bei TP Cast lieferterminen wäre ich Vorsichtig.

Das TP Cast für die Vive wurde schon ewig lange für Europa versprochen. Es ist immer noch nicht lieferbar.
 
Top