Notiz Update: Kein Android 7.0 für das OnePlus 2

DiskreterHerr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
351
#2
Abend,

in Anbetracht der Ausstattung und dem damaligen Preis der aufgerufen wurde und der Custom-ROM-Szene doch verschmerzbar oder?

Schlimm wäre es gewesen wenn es das OnePlus 2 damals zum Preis der UVP eines Galaxy S6 inkl. Exynos-SoC ohne Source-Code Freigabe für die Treiber seitens des Herstellers gegeben hätte. So aber, ist's verschmerzbar, denke ich zumindest.


MfG
DiskreterHerr


PS:
OnePlus ist sich aber sicherlich bewusst, dass die Softwarepflege angesichts der steigenden Anschaffungskosten für ihre neueren Geräte (mal sehen was das 5er kosten wird) stärker in den Blickpunkt ihrer Käuferschaft rücken wird.

@unter mir
Nach Versprechungen versch. Hersteller in der Vergangenheit Updates-XY noch liefern zu werden, die dann gestrichen wurden, gewichtige ich solche Aussagen eh nicht mehr sonderlich stark. Im Zweifelsfall sollte der verbaute SoC mehr Sicherheit geben als Versprechungen eines Herstellers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.704
#3
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.388
#4
So was schreit förmlich "Kundenbindung... am Ar***".
Wenn jetzt schon innerhalb der Gewährleistungsfrist keine Aktualisierungen erscheinen, was wird dann der nächste Schritt werden? Handy mit Tageszulassung mit Software vom letzten Jahr?
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.704
#5
@DiskreterHerr oder man holt sich ein iPhone ;)
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
305
#6
An dem SoC sollte es nicht liegen, da das Nexus 6P auch einen Snapdragon 810 hat und bereits mit Android 7.1.2 läuft. Somit würde das Argument der fehlenden Treiber auch nicht stimmen, welches oft zu lesen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.126
#7
Wen interessiert ein offizielles Firmware-Update?
Wer sich ein Oneplus kauft, weiß vorher, dass man sich kein Rundum-Paket wie beim Samsung Galaxy SX holt, sondern ein Gerät, bei welchem man im Zweifel selber Hand anlegen muss.

Also für den versierten Nutzer, und dieser kann sich jederzeit Lineage OS aufspielen, erhält somit bereits nach wenigen Wochen ein aktuelles Betriebssystem.

Ich hätte gar nicht die Geduld, monatelang zu warten und dann vertröstet zu werden.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.196
#8
da sich OxygenOS und Lineage (imo) nur unwesentlich unterscheiden, ist das eigentlich kein Beinbruch. Dennoch ganz und gar nicht schön, wenn im Vorfeld Versprechungen gegeben werden, die man dann grundlos nicht einhalten will.
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
696
#10
Warum so viele mir egal sagen ist mir schleierhaft. Es geht ums Prinzip, dass Updates bereits in der Vergangenheit nicht über die Vertragslaufzeit eines Handys gingen und jetzt sogar nicht einmal das schaffen.
Und das man mit Samsung ein Rundum-Paket bekommt ist ebenfalls inkorrekt denn da bekommt man zu Release veraltete Software und neue Versionen erst sehr verspätet bekommt.
Ich habe mit meinem Nexus 6 ebenfalls Android 7.1.2 und Juni Patch-Paket aber nicht jeder kann sowas, der Tellerrand mancher Leute...
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.663
#11
OnePlus... Das sind doch die Handy's welche immer vorgeschlagen werden (neben xiaomi) wenn es um aktuelle Android Versionen geht :lol:

Wer Ironie findet soll sie behalten, ich erwarte mittlerweile von keinem Hersteller irgendwelche Updates mehr, da ist man auf Gedeih und Verderb den Kapitalisten ausgeliefert :evillol:

Ich finde mich entweder mit meinem veralteten OS und Sicherheits-Patch ab oder ich gehe das "Risiko" des Flashen ein.
Jmtc

Greetz
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.496
#12
Auf die Frage, wieso das OnePlus 2 kein Nougat erhalte, gibt sich OnePlus ausweichend: „Als wir das OnePlus 2 bauten, hatten wir nicht das Software-Infrastruktur-Team, das wir jetzt haben."
Der Satz sollte korrekter weise so lauten:

„Wir haben immer noch das gleiche kleine Software Team wie als wir das OnePlus 2 bauten, dadurch haben wir nicht ausreichend Kapazitäten, damit wir so viele Geräte = 4 mit dem kommenden OnePlus 5 simultan mit neuen Firmware Versionen versorgen könnten." Sprich die paar Mann die die haben sind nachdem die Updates für das OnePlus3 & 3T raus sind mit dem Polieren/Bugfixing für das kommende OnePlus 5 vollkommen ausgelastet!
 
Zuletzt bearbeitet:

Coca_Cola

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.275
#13
Ist doch völlig normal das man mit nem Android Gerät von den Herstellern verarscht wird.
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.298
#14
Die kapieren auch nicht, was sie so erfolgreich gemacht hat.
Den Punkt Preisleistung haben sie schon erfolgreich getötet - 500€ für 0815 Design beim OP5 ist das ganz sicher nicht.
Der letzte Grund war der Support und die Glaubwürdigkeit haben sie damit verspielt.

OnePlus verschwindet in der Mainstream Menge.
Größer, schmaler, teurer, noch mehr Display, noch weniger Akku, noch weniger Updates

Ich habe mir das OP3 gekauft, weil es OFFIZIELLE Updates bekommt, unkompliziert OTA.
Wenn ich auf LineageOS zurückgreifen muss, kommen auch ganz andere Handys in Frage.
Wieso solte ich mir da nchmal ein OnePlus kaufen? Richtige antwort, gar nicht!
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
621
#16
Tja leider wieder ein Hersteller, der er sich mit seinen Kunden verscherzt. Eingefleischte Nutzer werden eh schon lange ne Custom ROM am Laufen haben aber ich gebe @boncha vollkommen recht mit seiner Aussage, es geht auch irgendwo ums Prinzip und das Vertrauen in den Hersteller.

Hatte mir damals selbst das OP2 gekauft, allerdings nicht behalten weil ich mit dem Display nicht zufrieden war und mir das mit dem Umtausch alles zu Lange gedauert hat. Habe dann dann das Geld für ein iPhone in die Hand genommen und "freue" mich über regelmäßige Funktions- und Sicherheitsupdates. Klar wird auch beim iPhone 6 der Support irgendwann enden, aber nach 4-5 Jahren ist das auch ok weil ich mir getrieben durch den Technikfortschritt eh ein neues Gerät gekauft hätte und auch der Akku spätestens dann platt ist. Vollends zufrieden bin ich auch mit dem iPhone nicht, gerade was die Restriktionen des Ökosystems betrifft.

Will nicht endlos in das "Apple macht alles besser" Horn blasen, das Thema Support hat aber nun mal seinen Preis, wie man am Beispiel OP2 mehr als deutlich sehen kann. Frech wäre es nun beim OP5 mit höherem Preis das gleiche Desaster zu erleben, das wird die Zukunft zeigen.

​Gruß
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
242
#17
Wann hört dieses Gemeckere ENDLICH auf?
Wenn man aktuelle Software im Android Bereich haben will, muss man sein Device rooten und selbst Hand anlegen. RAFFT ES ENDLICH!

Ich finde das sehr gut. Mein OP1 läuft wunderbar mit 7.1.2 und ist seit dem ersten Tag unlocked und gerooted und ich habe nie auch nur irgendwelche Probleme damit gehabt.

Solange es Treiber gibt, ist doch alles gut. Custom Rom drauf und fertig ist der Lack!
Wem das zuviel Aufwand ist, soll bitte zu Apple gehen!

EDIT: Ich habe mein OP1 seit dem 30.04.2014 und benutze keinen Bumper/keine Hülle/etc. und ich hatte noch keinen Glastausch oder irgendwelche Reparaturen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzungen)
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
621
#18
@ Lexxington...Geht ja hier weniger um meckern (zumindest aus meiner Sicht) als vielmehr um die Feststellung das ein Hersteller seine Versprechen nicht hält, gibt es auch in anderen Bereichen.

Wenn keiner die Kritik ausspricht, wie sollen die Punkte dann verbessert werden?

Bei den Weisheiten in deiner Signatur hätte ich mir da etwas mehr Toleranz gewünscht :cool:
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
242
#19
Ich kanns nur nochmal schreiben - die Update Politik bei Android Geräten bzw. bei den Herstellern selbiger, ist von der Tageslaune abhängig. Wer sich dem nicht aussetzen möchte, muss entweder regelmäßig das neueste Device kaufen, um nicht in die Verlegenheit zu geraten, keine Updates mehr zu bekommen oder sein Device rooten/unlocken oder ggf. einfach zu Apple wechseln.

Die Kritik könnt ihr gerne aussprechen, aber der BBK Konzern interessiert sich dafür herzlich wenig. Das war sicherlich noch anders, als damals 2013, OnePlus gegründet wurde. Mittlerweile ist die Marke mehr als etabliert und BBK gehört zu den TOP5 der Smartphone Hersteller der Welt.

Summa summarum - entweder weiter meckern und sich aufregen oder aber diese Energie in das Erlangen von Wissen im Bereich ROOT/Unlocking von Android Devices investieren. Die Wege sind da - gehen müsst ihr selbst!

Oder ihr kauft Euch n Apple und habt keinerlei Kontrolle mehr über nix, dafür tolle und langandauernde Updates.

EDIT: Ich war lange tolerant, als die ersten Diskussionen zum Thema "Welches Device bekommt Android N". Mittlerweile sind wir damit aber schon über 6 Monate durch und meine Toleranz ist bei 0 angekommen. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzungen)
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
538
#20
Summa summarum - entweder weiter meckern und sich aufregen oder aber diese Energie in das Erlangen von Wissen im Bereich ROOT/Unlocking von Android Devices investieren. Die Wege sind da - gehen müsst ihr selbst!
Oder man kauft lieber einfach nicht mehr deren Geräte... In einen Workaround zu investieren ist jetzt nicht die weiseste Entscheidung.

Oder ihr kauft Euch n Apple und habt keinerlei Kontrolle mehr über nix, dafür tolle und langandauernde Updates.
Für die meisten Nutzer vollkommen ausreichend, die meisten rooten auch nicht ihr Android und sind mit dem zufrieden was sie vorfinden.
 
Top