Upgrade des Gaming PC - aber an WELCHER Stelle?

DeLauch

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]


1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming PC

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
PUBG, 1920x1080, derzeit noch niedrige quali, ca. 40
GTA5, 1920x1080, derzeit noch niedrige quali, ca. 45
Witcher III, 1920x1080, derzeit noch niedrige quali, ca. 50


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Overclocking brauch ich nicht, einiges schon vorhanden, siehe Punkt 2.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Viewsonic VX2757-MHD 68,6 cm (27 Zoll) Gaming Monitor (Full-HD, 1 ms, 75 Hz, FreeSync, geringer Input Lag)


Als Erklärung für Punkt 2: ich habe derzeit einen Intel Pentium G4560 verbaut und das Asus Prime B250M-K So.1151 mATX. Da ich der Meinung war, dass mein derzeitges Bottleneck meine CPU war habe ich mir untenstehenden Prozessor gekauft (den i5 9400f) und dann aber gemerkt, dass mein Mainboard nicht damit kompatibel ist, daher bin ich nun ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Mainboard.

Fokus liegt dementsprechend auf 2 Fragen:

  • Welches Mainboard in günstiger Preiskategorie passt in mein Gehäuse (Sharkoon VS4-V) und ist mit dem i5 9400f kompatibel?
  • Soll ich die RAM erweitern? Wenn ja ergänzen/neu?

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): Intel i5 9400f mit einem Arctic Freezer 13 Kühler
  • Arbeitsspeicher (RAM): RAM Ballistix Sport LT Red 8GB, 2400 MHz, DDR4
  • Mainboard: noch keins, eins mit einem B365 Chipsatz in mATX ist angedacht
  • Netzteil: 500 Watt Cooler Master B500
  • Gehäuse: Sharkoon VS4-V
  • Grafikkarte: Asus Radeon RX470 Strix OC 4GB PCIe 3.0
  • HDD / SSD: 256 GB Intenso SATA 6 Gb/s

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Für das Mainboard eher weniger (70€?)

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
eher nicht mehr (ich hoffe aufs Cloudgaming :D )

5. Wann soll gekauft werden?
Jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
ernsthaft.. ein h310 board, wieviel pci-e lanes hast das? und nach welchem standard??
und theoretisch jedes board? ...

und wow, der 14jährige Nachbar... Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein....
 
Zuletzt bearbeitet:

Darrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
339
Ja, der Einwand ist teilweise berechtigt, denn der TE hat auch gefragt, welche Mainboards in sein Gehäuse passen und laut sharkoon selber ist das VS4-V ein ATX-Gehäuse.
Frage ist dann natürlich, warum es dann eine Beschränkung auf mATX-Boards gibt?
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
Ja, der Einwand ist teilweise berechtigt... Frage ist dann natürlich, warum es dann eine Beschränkung auf mATX-Boards gibt?
würdest du erst sagen "alle" und dann noch weiter gehen und direkt ein h310 board empfehlen für gaming?
ATX oder mATX ist doch egal.. meist sind mATX Boards günstiger und genauso gut.. kann man schon machen und spart Ressourcen für die Umwelt.
 

Darrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
339
Ich habe kein Board empfohlen. Der TE hat gefragt welche Mainboards bei ihm ins Gehäuse passen und jemand hat angemerkt, dass auch ATX-Mainboards reinpassen. Ob dir das egal ist, kann dem TE auch egal sein. Wenn die Auswahl auf mATX wegen des Preises gefallen ist, dann ist das auch ok. Falls er nur einfach nicht wusste, dass auch ATX passt, hat man ja drauf hingewiesen.
 

psychotoxic

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
707
Wenn noch möglich, würde ich auch tauschen und auf ein kleines ryzen setup setzen. Einfach weil du später einfacher Upgrades nutzen kannst und die Preise allgemein günstiger sind. Ansonsten such dir ein günstiges b360 Board aus.

Psy
 

honky-tonk

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.706
ich würde dir eher raten die CPU zurück zu schicken und eine passende i5 oder i7 CPU zu dem sockel zu bestellen. und statt ein neues MB lieber in eine Grafikkarte investieren...da ist das geld besser aufgehoben....gerade wenn es günstig sein soll
 

DeLauch

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
Danke für die ganzen Beiträge! :)
Ich fasse mal zusammen:
  • wenn ich die CPU behalten will ein Board mit b360 Chipsatz, da b365 kacke ist
  • dann steht ein h310 board im Raum, da VRM-Cooling gut ist
  • Empfehlung auf ein ATX Board --> ich bin von mATX ausgegangen, da mein jetziges auch ein mATX ist und ich nicht genau wusste ob ein ATX auch passt
    • Wo liegt (außer der Größe) der Unterschied zwischen ATX und mATX?
  • CPU zurückschicken und auf Ryzen umsteigen --> hatte ich eigentlich so nicht geplant
  • CPU zurück und eine passende CPU für mein Board aussuchen --> leider ist das Board so alt, dass nur "alte" CPUs drauf laufen und ich wollte schon was aktuelleres drin haben

Dann mach ichs kurz und frage, welches günstige, gute, ATX oder mATX Board ihr mir empfehlen würdet?

Und noch allgemein die Frage: War mein Bottleneck wirklich die CPU oder ist es die GraKa oder der RAM?


Danke schon mal für eure Antworten!
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
nein!
h310 richtig kacke... pcie lanes.. wenig und nur v2.0

b360 (atx etc egal, schau dass es features hat wie du es willst und preis passt)
16gb ram

aktuell ist ein 9400f noch ganz gut, hat aber nicht viele kerne..

b365 ist schlechter als b360, aber deutlich besser als h310.
 

DeLauch

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
3
hab die CPU auf eBay-Kleinanzeigen erstanden und müsste sie erst wieder verkaufen. Zudem hab ich mich mit dem Ryzen Thema noch gar nicht auseinander gesetzt...
Ergänzung ()

aktuell ist ein 9400f noch ganz gut, hat aber nicht viele kerne..
naja ich glaube die 6 reichen mir erst mal, im vergleich zu den vorherigen 2.

b360 (atx etc egal, schau dass es features hat wie du es willst und preis passt)
16gb ram
ich lese hier jetzt die Empfehlung auf nochmal 8gb RAM raus und das b360
 
Top