USB Cache

Nerdy84

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
16
Hi Leute bin neu hier und hab gleich eine Frage:

Es geht um ein mit mehren Leuten genutztes Win10 Notebook. Ich schließe dort über USB Kabel mein Handy an oder einen USB Stick um Bilder zu checken/bearbeiten. Nun frage ich mich was Windows im Cache für USB Geräte alles ablegt? Soweit ich weiß werden Typ des Mediums, Uhrzeit usw. gespeichert, was mir egal wäre. Weiß jemand ob noch mehr gespeichert wird, was Rückschlüsse auf die Dateien zulässt? Z.b. kleine Vorschaubilder wie bei Browsern(schnelleres laden beim nächsten Anschluss?).

UND legt Windows automatisch irgendwelche (versteckte) Dateien auf den Angeschlossenen Medien(Stick, SD Karte usw.) ab?
 

Harry Bo

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
778
Wenn Ihr getrennte Benutzer und sichere Passwörter habt, dann sollte es gehen. Zum anderen darf an meine Geräte nur meine Frau. Aber das ist sicher eine Frage des Alters.

MfG Harry
 

Nerdy84

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
16
Ist ein Vereinsrechner, nein es gibt nur einen Benutzer..
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.382
Und wieso hängst Du daran Deine privaten Geräte die andere Nutzer nicht sehen sollen?
 

Nerdy84

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
16
Leute bleibt doch bitte mal beim Thema. Nur weil ihr Datenschutz lächerlich findet, muss das doch nicht für alle gelten. Die Problematik(sofern es denn eine gibt, denn ich verstehe es immer noch nicht) lässt sich beliebig fortführen: Öffentliche Bilderdruckstationen, Rechner auf der Arbeit usw. ... Mir geht es darum, können von USB Sticks Daten unbemerkt von Computer zu Computer oder von einem anderen Computer unbemerkt auf den USB Stick gelangen. Z.B.

1. Schließe ich einen Privaten Stick auf einem Arbeitsrechner an, wird dann auf dem Arbeitsrechner hinterlegt was sich auf dem Stick befindet oder befand?
2. Wird auf meinem Stick hinterlegt was sich auf dem Arbeitsrechner befindet?

Wie gesagt, nur was unbemerkt passiert z.b. irgemdwelche Datenbanken oder sowas, ich würde natürlich nie Arbeitsdateien wissentlich auf den Stick kopieren.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.804
1. Ja wenn der indexdient (schnelles suchen) für usb aktiv ist.
1a. Ja, sobald spezielle Software installiert wird (wenn der scheff neugierig ist) kann unbemerkt Dateien geschrieben/gelesen werden, einzig die led am Stick würde dauernd flackern, falls vorhanden.
2. siehe 1a

3.das ha mit Datenschutz und lächerlich nichts zu tun.
4. wenn der arbeitsrechner nicht genügend abgesichert ist, kann man nur beim einstecken eines Sticks den arbeitsrechner und alle im Netz befindlichen pc infizieren, deshalb ist es schwierig private Daten über usb Stick am arbeitspc zu „bearbeiten“ <- nur so als zusätzlicher Hinweis
 

andy_m4

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.949
Nur weil ihr Datenschutz lächerlich findet
Finde ich gar nicht.

1. Schließe ich einen Privaten Stick auf einem Arbeitsrechner an, wird dann auf dem Arbeitsrechner hinterlegt was sich auf dem Stick befindet oder befand?
2. Wird auf meinem Stick hinterlegt was sich auf dem Arbeitsrechner befindet?
Grundsätzlich muss ich davon ausgehen, wenn ich ein Stick in ein fremdes System stecke. Niemand kann mir eine Garantie geben, das es nicht so ist. Selbstredend hilft auch nichts irgendwas am betroffenen System zu deaktivieren.
Das einzige was wirklich hilft ist dann einen Stick zu verwenden, auf dem keine sensilben Daten sind.

Ich selbst unterscheide zum Beispiel meine Sticks sehr wohl in "für interne Verwendung" und "ich kann damit auch mal zum Copyshop gehen um was auszudrucken oder whatever".
Und einfache Sticks gibts schon für 3€. Also auch preislich gibts da wenig Gründe es anders zu machen.
 

Nerdy84

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
16
Danke, dann werde ich in Zukunft aufpassen, ich war mir der Problematik nicht so bewusst. Auch auf der Arbeit werden die Sticks nur so rumgetauscht.
 
Top