Vista "deinstallieren"

Holonet

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
28
Hallo zusammen

Ich habe einen computer mit Windows Vista drauf. Dazu habe ich eine Platte hinzugesteckt, auf der ebenfalls schon ein Vista-System installiert ist. Nun wollte ich dieses zweite Vista entfernen. Logischerweise kann man ein Betriebssystem nicht einfach deinstallieren. Deshalb habe ich versucht die Platte einfach neu zu formatieren. Leider hat das nicht geklappt. Das war mein bisheriges Vorgehen:

1. Mit dem Windows-Programm die Platte formatiert.
Ergebnis: Formatierung schlägt aus irgendeinem Grund fehl. Ich bekomme eine Platte mit dem Dateisystem RAW, sprich eigentlich eine unformatierte Platte. Beim starten des Systems komm ich aber immernoch in das Multi-Boot-Menü.

2. Ich habe den Vorgang wiederholt, habe die gleiche Fehlermeldung erhalten und das gleiche Ergebnis

3. Ich habe die Formatierung mit der Free Version von Paragon wiederholt.
Ergebnis: Ich habe nun eine formatierte NTFS-Platte, die nach Dateisystem komplett leer ist. Ich komme allerdings beim starten immer noch in ein Multi-Boot-Menü.

4. Ich habe mit der Vista-System-CD gebootet, die tatsächlich auf Laufwerk D eine Systempartition sieht.


Wie werde ich dieses Scheusal los? Besonders weil ich eigentlich heute noch eine SSD einbauen will und darauf Win7 installieren will. Sprich die andere Platte soll dann auch von Vista befreit werden
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.076
SSD einbauen, Windows 7 installieren, Vista Partitionen/Festplatten formatieren, EasyBCD installieren und die entsprechenden Einträge einfach entfernen oder den MBR neuschreiben lassen.
Ging bisher immer bei mir so.
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.880
Hi,

wenn du sowieso beide Vistas loswerden und Win7 installieren willst, dann sichere deine Daten, baue nur die beiden Platten mit Vista drauf ein, boote von der Win 7 DVD und lösche die Vista-Partitionen damit (irgendwo über erweitert). Dann baue alle Platten aus und die SSD ein und installiere Win 7. Danach wieder alle Platten einbauen->fertig.

MfG

PS: Du musst die Platten natürlich nicht ganz ausbauen. Das An- bzw. Abstecken der SATA-Stecker reicht völlig.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
Entferne alle HDD-Datenkabel vom Board. Installiere die SSD und Windows 7. Steck die HDD wieder ans Board (im laufenden Betrieb) und formatiere die HDD.
 

k1337oris

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
427

Holonet

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
28
Ok danke, werde wohl das von Silence is Golden ausprobieren. Aber wieso soll ich die HDD's ausbauen um Win7 auf der SSD zu installieren?
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.076
Nicht ausbauen, nur abstecken, damit die Windows 7 Installation nicht die anderen Vista Installationen erkennt und diese in das Bootmenü einfügt.
Wenn du sie anschließend wieder ansteckst, juckt das Windows 7 nicht ;)
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.076
Ich weiß, scheinbar hat er es aber nicht verstanden oder nicht gelesen ;)
 

sneider

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.066
Ok danke, werde wohl das von Silence is Golden ausprobieren. Aber wieso soll ich die HDD's ausbauen um Win7 auf der SSD zu installieren?

.... lesen solltest Du unsere Hilfsbeiträge schon (und verstehen sowieso) :)
Ergänzung ()

Ich weiß, scheinbar hat er es aber nicht verstanden oder nicht gelesen ;)

Ich kann es mir vorstellen: Am Rechner fummeln und die Beiträge umsetzen und fast gleichzeitig auf 'nem zweiten Rechner unsere Beiträge verfolgen. :D
 

Holonet

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
28
Ok danke, werde wohl das von Silence is Golden ausprobieren. Aber wieso soll ich die HDD's ausbauen um Win7 auf der SSD zu installieren?
.... lesen solltest Du unsere Hilfsbeiträge schon (und verstehen sowieso)
Ihr habt Antworten getippt während ich diese hier geschrieben habe und gleichzeitig am PC rumgefummelt habe. Ich hab sie erst danach gesehen und war mehr am umsetzen interessiert, als das jetzt noch rein zu editieren.^^


Ich habe nun eine klein wenig andere Lösung vorgenommen:

1. SSD eingebaut, beide HDDs dringelassen und angestöpselt
2. Von Win7-DVD gebootet und durchgeklickt bis zum Punkt wo man die Installationsort wählen muss.
3. Beide Vista-Partitionen gelöscht. Leider wird beim Löschen der letzten vorhandenen Systempartition eine 100MB grosse "System-Reservierungspartition" angelegt.
4. Win7 auf SSD installiert
5. Von Win7 booten und 100MB-Partition löschen

Das hat dann dazu geführt dass meine Win7-Installation nicht mehr erkannt wurde. Irgendetwas wurde wohl auf diese 100MB draufgeschrieben, was nicht hätte sollen. Ich vermute das lag mit daran, dass ich die SSD-Platte formatiert habe und somit als Primäre und nicht als System-Platte eingetragen wurde. Ich habe die SSD-Partition nochmal gelöscht und ohne Formatierung als Zielplatte ausgewählt. Win7 ist jetzt erneut am installieren. Mal sehen obs diesmal besser läuft ;-)

Und ja ich weiss, ich soll mich gefälligst an eure Anweisungen halten, wenn ich euch schon belästige xD Aber so lern ich mehr bei. Und ihr vielleicht auch noch ;-) Ich melde mich, sobalds so läuft wie ich es will und berichte dann, welche Steinhaufen ich noch alle abtragen musste ^^
Aber auf jeden Fall danke für eure Hilfe!
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.880
Hi,

die 100 MB Partition legt Win 7 immer an und installiert darin den Bootmanager. Um Probleme damit zu vermeiden, bzw. sicherzustellen, dass sie auf der richtigen Platte angelegt wird, sollte man bei der Installation nur die Platte, auf der das System installiert werden soll, angesteckt lassen. Sonst kann es passieren, dass diese 100 MB Partition auf eine andere Platte gelegt, wird, was später beim Wechseln dieser zu einem startunfähigen System führt.

MfG
 

Holonet

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
28
Ist mir eben auch aufgefallen als ich das ganze fertig installiert habe.
Reduziert dass die Performance, wenn MBR auf einer HDD liegt anstatt auf der SSD? Ansonsten ist mir das ganz recht, wenn ich 100MB Speicher auf der SSD sparen kann.


EDIT:
Anstatt das ganze neu zu installieren, kann ich auch einfach die 100MB nochmals löschen mit Win7-DVD und dann mit der Eingabeaufforderung "bootrec /fixboot" ausführen nachdem ich alle anderen Platten abgehängt habe?
 
Zuletzt bearbeitet:

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.880
Hi,

theoretisch verlangsamt sich der Start etwas, weil die Bootdateien auf der HDD liegen, ob man das merkt weiß ich nicht.
Wenn du aber sowieso gerade neu installiert hast, würde ich nochmal installieren (ohne HDDs), damit die 100 MB Partition auch auf die SSD kommt.
100 MB Speicher sind auch auf einer kleinen SSD (fast) nichts, also die "Speicherersparnis" ist kein Argument.
Vor allem aber, gehst du zukünftigen Problemen aus dem Weg, die sich daraus ergeben, wenn die Startpartition auf der falschen Platte liegt und die diese ausbaust.

MfG
 

Holonet

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
28
hast du den Edit gesehen? Ansonsten würds ich einfach zuerst nochmal ausprobieren. Dann hab ich zumindest gewissheit ;-)
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.880
Anstatt das ganze neu zu installieren, kann ich auch einfach die 100MB nochmals löschen mit Win7-DVD und dann mit der Eingabeaufforderung "bootrec /fixboot" ausführen nachdem ich alle anderen Platten abgehängt habe?
Das müsste auch funktionieren, du kannst aber auch die automatische Startreparatur der Win 7 DVD benutzen (irgendwo unter Computerreparaturoptionen oder so), evlt. muss man das bis zu 3 x durchführen. Dann wird keine 100 MB Partition erstellt und der Bootmanager auf der Systempartition installiert.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)
Top