Test VRAM bei Grafikkarten: Das Ende von 4 GB für Modelle über 300 Euro naht

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.165
#1
Leistungsfähige GPUs auf High-End-Grafikkarten für mehr als 300 Euro werden schon heute immer häufiger von einem nur 4 GB großen VRAM ausgebremst. Das zeigen umfangreiche Tests, die ComputerBase auf Basis der Grafikkarten GeForce GTX 970, GeForce GTX 980, Radeon R9 290X und der Radeon R9 390X vorgenommen hat.

Zum Test: VRAM bei Grafikkarten: Das Ende von 4 GB für Modelle über 300 Euro naht
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.976
#2
Wieso kommt es mir so vor als ob nur schlecht programmierte Spiele mehr als 4GB benötigen? :p
Man könnte sich auch fragen wieso ihr gerade jene testet? :rolleyes:

Mit meiner GTX 980 mache ich mir jedenfalls keine Sorgen, denn derartig schlechte Spiele werden einfach boykottiert. :D
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.407
#3
Da hat sich meine 980 ti wirklich gelohnt. Der Preis ist ne andere Geschichte, man wird aber wirklich mit flüssiger Darstellung unter 1440p belohnt.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.586
#4
Da rächt sich dann doch irgendwann einmal das GTX 970 Debakel mit den 512 MB langsam angebundenem VRAM.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.347
#5
AMD hat doch seit der 79xx keine wirklich neue Grafikkarte gebracht. Nach so langer Zeit müssten doch die Treiber perfekt sein. Schade.

GTX 970 würde ich nicht mal gegen Geld in meinem PC einbauen.

Den Preis der 980Ti habe ich keinen Meter bereut. Ich würde jederzeit wieder zur 980Ti greifen.
Dank der Graka spiel ich kaum noch mehr an Konsolen (außer Drive Club).
 
Zuletzt bearbeitet:

TheMetalViking

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
307
#6
Meine 3GB werden locker reichen um die kommende Generation zu überspringen.
Wenn man nicht auf biegen und brechen alle Schieber auf Ultra stellt (Oft ohne sichtbaren, optischen Mehrwert Oo)... reichen in 1080p 3GB locker, vorallem, da nur wenige spiele so einen hohen VRam verbrauch aufzeigen, wie die hier im Test.

Edit: Welches GTX 970 debakel? Das ist in fast aller Munde eine super Grafikkarte, kaum einer weiß, dass sie verkrüßßelt ist. Und von denen die es wissen, halten es viele für ein Feature. Nvidia hat alles richtig gemacht. DIese seite werden mit Pascall wieder eine neue Grafikkarte kaufen (müssen!) :evillol:
Kann echt nicht verstehen wie man das auch noch verteidigen und unterstützen kann, aber naja es gibt immer so Spezialfälle von Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.913
#7
Bisher hatte ich unter FullHD keine Probleme mit der GTX 970. Die meisten Spiele sind nicht jenseits von 3GB gekommen. Einzig und alleine die Beta von The Division hat es geschafft, mit dem Verbauch die 3,5GB-Grenze zu überschreiten. Die Leistung hat dies aber erstmal nicht beeinflusst. Interessant, wie gut der Treiber das bei den meisten Spielen kompensieren kann.

Für die nächste Generation wird es bei mir aber keine Karte mehr mit 4GB werden.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
940
#8
@Schagur: Wtf?
Tonga/Antigua? Hawaii/Grenada? Fiji?
Zudem ist der einzige Kommentar im Test bzgl. AMD Treiber, dass die Speichernutzung für Fiji optimiert wurde. (Sofern ich nichts überlesen habe).

@Fellor: Es geht ja auch explizit um 1440p.

Schöner Test, danke dafür.
Ich dachte immer die 8GB auf meiner 390er wären zu viel aber es scheint wohl doch keine so schlechte Entscheidung von AMD gewesen zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.344
#9
Zitat von Computerbase:
In immer mehr Spielen stellen 4.096 MB VRAM ab einer Auflösung von 2.560 × 1.440 einen Flaschenhals dar, während die Rohleistung der GPU noch ausreicht.
[..]
Die Auswirkungen des Speichermangels sind derzeit noch nicht gravierend, aber bereits zu spüren.
Genau so ist es.
Aber trotzdem gibt es immer wieder hier und auf anderen Seiten Leute die meinen, dass man 4GB VRAM ja nie und nimmer voll bekommt. Absoluter Schwachsinn.
Die Karten jenseits der 300€ haben einen Chip, der locker Downsampling von 1440p oder höher auf 1080p beherrschen würde, aber der VRAM macht dann schlapp.

Ich merk es bei meiner 3,5GB Karte auch immer wieder mal, weshalb ich auch auf eine gute, NEUE 6+GB Karte von AMD dieses Jahr hoffe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maarv

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.408
#10
Fehler im Diagramm Call of Duty: Black Ops III: bei Nvidia steht FPS (Bilder pro Sekunde)

Man könnte zudem die Achsenskalierung bei Nvidia und AMD gleich lassen. Dann sieht man eher einen Unterschied beim Umschalten. Bspw: 0-40 ms
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.596
#11
Hab mir genau deshalb eine GTX 980Ti gegönnt, da die alte GTX970 bei 3440x1440 einfach immer boykottiert hat. Selbst die GTX 980Ti mit 6GB VRAM kommt bei manchen Spielen fast an ihre VRAM Grenze (falls AA 2x aktiviert ist). Bei einigen Spielen (wie GTA 5) hängt ja leider die Weitsicht von Props an der MSAA Einstellung.
 
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
557
#12
@trane87: Rainbow Six Siege zieht auch in 4K DSR die 6GB der 980Ti komplett voll inkls Rucklern im Bench..
Da hätte NV mal schön die 12GB der titan draufbauen sollen bzw doppelten Vram erlauben sollen für die Partner. :king:

Ist aber das einzige Game das bisher so reagiert, und die Optik wird den Anforderungen nichtmal im Ansatz gerecht, sprich sieht mies aus..


Schöner und aufschlussreicher Test !

Da habe ich ja mit der MSI GTX 980Ti Lightning alles richtig gemacht. Der Monitor hat zwar nur 1080P, aber ich nutze offt 2K oder 4K DSR wenns verfügbar ist :)

In 1050P reicht aber die GTX 970 locker noch ein paar Jahre, hab diese im 2. Sys und kein Game hat bisher mehr als 3,2GB Vram(Rise of the tomb Raider) vollgehauen. Das trotz hoher Einstellungen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.616
#13
Wer jetzt noch in eine Architektur für 1440p (and above) investiert, ist fast schon selber Schuld, denn erst mit der neuen Generation (14nm/16nm GPUs) werden GPUs im Stande sein, eine halbwegs annehmbare Performance für diese Auflösungen zu bieten. Natürlich können dies auch heute GPUs tun, aber zu welchem Preis...??? Naja, bei denen Geld keine Rolle spielt, spielt auch mein Argument keine Rolle.

Wieso kommt es mir so vor als ob nur schlecht programmierte Spiele mehr als 4GB benötigen?
Man könnte sich auch fragen wieso ihr gerade jene testet?
Genau diese Thematik würde ich auch mal ansprechen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Hardware- und Spielehersteller / -produzenten ein gemeinsames Abkommen haben, Spiele möglichst so zu programmieren, dass eine GPU der 500EUR-Klasse notwendig ist, damit diese annehmbar spielbar sind... um den Verkauf der Hardware anzukurbeln.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.763
#14
Viele Benchmarks hier laufen mit gerade mal ca 45 FPS.

Das ist für mich extrem hart an der Grenze. Ich strebe immer mindestens 55 FPS an, im schnitt müssen es einfach 60 sein. Ohne G-Sync hilft das ja alles nichts....

Und hier muss man dann selbst mit einer GTX980 mal hier und da die Schattenauflösung oder ähnliches reduzieren. Und genau das schaufelt auch oft viel VRAM frei.
Letzten Endes hab ich also meistens mehr als genug VRAM übrig.

Klar, 4 GB sind in der Tat etwa knapp, aber längst nicht so dramatisch.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.682
#15
Wollt ihr nicht mal anfangen aktuelle und häufiger gespielte Spiele anzutesten, als diesen alten mies (bzw. nur für Nvidia) optimierten Dreck?
Ark - survival Evolved ist ein ebenfalls mies optimiertes UE4 Spiel (eines der einzigen seiner Art, mit TrueSky Implementierung) und wird aktuell von rund 2.7 Millionen Spielern gespielt. Wie viele spielen aktuell so einen Dreck wie Assasins Creed oder Black Ops 3 oder gar Mordors Schatten?

Wenn es wirklich um einen Test um 4GB Einschränkungen ginge, hätte ich den VRAM der 6 und 8GB Karten einfach mit Müll gefüllt, bis hier auch nur noch 4GB frei gewesen wären. Und natürlich dasselbe Spiel mit 3.5. Das ist ein Gegentest.

mfg,
Max
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.716
#16
Wenn man die Überschrift (vorweggenommenes Fazit) und das eigentliche Fazit nimmt, zeigt sich nun genau das was viele "Hater" schon immer runtergebetet haben: 4GB ist zu wenig für eine potente Grafikkarte für 600-700 Euro. Egal ob HBM oder GDDR5.

4GB würd ich wirklich nur noch verbauen wenn in absehbarer Zukunft keine 2K- oder 4K Auflösung geplant ist und man auf hohe Grafikeinstellungen wert legt. Wer runterdreht hat sicherlich noch länger Freude an diesen Karten, aber ich denke wenn man sich schnelle Karten kauft, möchte man auch mit hohen Einstellungen spielen. Ansonsten könnte man sich ja auch eine Leistungssufe darunter bedienen.

Ark - survival Evolved ist ein mies optimiertes UE4 Spiel (eines der einzigen seiner Art, mit TrueSky Implementierung) und wird aktuell von rund 2.7 Millionen Spielern gespielt. Wie viele spielen aktuell so einen Dreck wie Assasins Creed oder Black Ops 3 oder gar Mordors Schatten?
Ark wurde doch schon mehrfacht "angetestet". Der Gegenstand des Artikels ist darüber hinaus die Frage ob 4GB in näherer Zukunft reichen oder nicht. Wenn man das betrachten will, muss man auch aktuelle speicherintensive Spiele hernehmen.
Wenn man nach Popularität gehen würde, würde der ganze Artikel keinen Sinn machen. Dann könnteste auch Dota oder League of Legends anschauen und zu dem Schluss kommen dass 4GB noch locker 10 Jahre reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
881
#17
Interessanter Test. Gewinner ist die 390X 8Gb würd ich sagen. Verloren hat...naja das weiß ja jeder.

Viel Spaß noch beim weiteren Schönreden eurer ach so geilen Karten.
 

AvenDexx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
6.661
#18
Meine 3GB werden locker reichen um die kommende Generation zu überspringen.
Wenn man nicht auf biegen und brechen alle Schieber auf Ultra stellt (Oft ohne sichtbaren, optischen Mehrwert Oo)... reichen in 1080p 3GB locker, vorallem, da nur wenige spiele so einen hohen VRam verbrauch aufzeigen, wie die hier im Test[...]
Naja, aber trifft dass dann nicht auch auf die GTX 970 zu? Warum ist eine Karte mit 3GB VRAM bei deinem Szenario kein Problem, während man über eine GTX 970 herzieht?

Ich habe mir hier im Forum gebraucht eine gekauft, auch mit dem Wissen über die Speicheranbindung. Mein Monitor hat 1080p und bis ich einen neuen bekomme, ist die GPU längst ausgetauscht. Für 260 Euro war das sicher kein schlechter Tausch, zumal ich von einer 760 komme.

Sehe da also mit der GTX 970 genau so wenig Probleme, wie du mit deiner 3GB GPU.
 
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
557
#19
Natürlich hält uach deine Karte in der auflösung noch lange.


Wer jetzt noch in eine Architektur für 1440p (and above) investiert, ist fast schon selber Schuld, denn erst mit der neuen Generation (14nm/16nm GPUs) werden GPUs im Stande sein, eine halbwegs annehmbare Performance für diese Auflösungen zu bieten. Natürlich können dies auch heute GPUs tun, aber zu welchem Preis...??? Naja, bei denen Geld keine Rolle spielt, spielt auch mein Argument keine Rolle.
Du hast sicher nicht unrecht, nur manche brauchen jetzt ne Karte (oder neuen PC) und wann die neuen kommen weiss keiner. Wenn man aber warten kann, sollte man das tun.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.325
#20
Wieso wird bei Assassin's Creed Syndicate drauf eingegangen das AMD die schlechteren Framtimes hat aber bei Call of Duty: Black Ops III nicht das AMD die besseren hat?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top