Warum ist das denn so Kompliziert? [Wheezy]

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.231
Servus Leute,

Wo fang ich denn mal am Besten an? - Die Installation hat ja schon mal gut angefangen mit "EDD: Error 8000 Reading sector 440204 usw. ...
Nachdem ich dann Herrausgefunden habe das ich ext4 Formatieren soll und von der Festplatte noch ein wenig Abzuzwacken habe für Swap und aber auch den /root anlegen soll war ich erstmal erleichtert! :evillol:

Am ende habe ich dann noch Lilo in den MBR geschrieben und somit mein Windows 8.1 unbootbar (fürs erste) gemacht!
- hoffe ihr könnt mir da helfen mein 8.1 bootbar zu machen (evtl. wechsel von lilo auf grub??)

und dann bekomm ich es weder hin Flash zu installieren mit der tar.gz ... ich entpacke das und dann? :freak:

und das nächste Problem wär der Grafikkarten treiber ATI 14.1 beta.run ... ich mag die .run einfach ausführen ...
fglrx installation requires that the system have kernel headers. /lib/modules/3.2.0-4-amd64/build/include/linux/version.h cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has make tool. make cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has gcc tool. gcc cannot be found on this system.
Weiss wirklich nicht wie ich da irgendwie Klarkommen soll auf Debian! ich will mich ja damit auseinander setzen aber es werden einem unwahrscheinlich viele Steine in den Weg gestellt! Ich glaub ich bräuchte eine Führende Hand, kenne aber keinen in meinem Umfeld der Linux-User ist!.. Problem ist, ich bin schon seit meinem 8. Lebensjahr Windows nutzer!

- Das mit Grub... ja das Stört mich!... Ich komm momentan nicht in mein Windows! die daten hab ich ja auch auf Linux, das ist ja nicht das größte Problem! Musik, Bilder, Dokumente, Iso's... alles verfügbar/nutzbar ... trotzdem hätte ich gern Windows als Bootbare Option zur verfügung!
- Flashplayer mag sich - warum auch immer - einfach nicht Installieren!
- Grafikkarten Treiber ... ja...! vor 1024x768 zu Sitzen und das seit Mehreren Stunden bisher ist nicht schön! =/ hoffe da auf die schnellste Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

baizon

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.084
Deshalb nutze ich Xubuntu, da gibt es die ganzen Probleme nicht. Flash Player ist dabei, wie auch die FGLRX Treiber... und natürlich GRUB.
Debian ist halt auf OSS ausgelegt, daher die Probleme. Ich empfehle daher *ubuntu zu nutzen :)
 

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.231
Das bringt mir nichts Chef...
Ich hab Ubuntu schon 2-3 mal getestet... sowohl als Live-CD als auch auf einer Partition installiert!... habs aber wieder runtergeschmissen, ich werde mit Ubuntu einfach nicht Warm! sogar Weniger als mit Debian - da gefällt mir Debian schon viel viel mehr!
Ich möchte Tatsächlich bei Debian mal eine Weile bleiben und mich wirklich ernsthaft mit der Thematik befassen! zumal ich das wohl jetzt auch MUSS da wie gesagt Lilo im MBR fest steckt und ich somit nicht auf mein W8.1 komme ;)
und da ich DAS als Letztes angehen werde, möchte ich erstmal Grafikkarte installieren + Flashplayer ....
Ich brauch da einfach grad mal eine Führende Hand, die mir grade mal für 10-20 Minuten zur Seite steht

... aber danke für den Push des Threads! ;)
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Nachdem ich dann Herrausgefunden habe das ich ext4 Formatieren soll und von der Festplatte noch ein wenig Abzuzwacken habe für Swap und aber auch den /root anlegen soll war ich erstmal erleichtert! :evillol:
Du musst nicht ext4 nehmen. Du könntest auch ext3 nehmen. Eigentlich sollte auch BtrFs funktionieren. Was du NICHT nehmen kannst sind natürlich Microsoft-Formate. Logisch, oder?
Eine SWAP-Partition ist sinnvoll, aber optional. Du kannst genauso auch eine Swapfile (wie in Windows) verwenden.
/root braucht keine eigene Partition. Mach tnoch nicht einmal sonderlich viel Sinn. /home als eigene Partition macht Sinn. /boot macht Sinn. /var macht bei Servern durchaus Sinn. /root? Näää.

Am ende habe ich dann noch Lilo in den MBR geschrieben und somit mein Windows 8.1 unbootbar (fürs erste) gemacht!
- hoffe ihr könnt mir da helfen mein 8.1 bootbar zu machen (evtl. wechsel von lilo auf grub??)
Wurde dein Win8 für UEFI installiert? Dann hast du jetzt wahrscheinlich eh einiges zerballert...

und dann bekomm ich es weder hin Flash zu installieren mit der tar.gz ... ich entpacke das und dann? :freak:
Und genau DESHALB nimmt ein Laie kein Debian.
Debian ist STABLE. Debian ist KONSERVATIV. Debian ist toll für SERVER. Was du hättest nehmen sollen: Ubuntu. Da gibts n tollen Flash-Installer direkt in den Repositories.

und das nächste Problem wär der Grafikkarten treiber ATI 14.1 beta.run ... ich mag die .run einfach ausführen ...
1.) Nimm nicht Debian, nimm Ubuntu. Macht sehr vieles leichter für Anfänger
2.) die proprietären AMD-Treiber sind SCHROTT. Wenn du nicht gerade ne aktuelle R9 hast, lass es. Nimm den quelloffenen Treiber (der direkt im Kernel steckt. Musst gar nix machen, nur n aktuellen Kernel verwenden)
3.) Da musst du wohl mal lesen und handeln. Da fehlen Abhängigkeiten. Aber: siehe Punkt 1&2
Ergänzung ()

Ich hab Ubuntu schon 2-3 mal getestet... sowohl als Live-CD als auch auf einer Partition installiert!... habs aber wieder runtergeschmissen, ich werde mit Ubuntu einfach nicht Warm! sogar Weniger als mit Debian - da gefällt mir Debian schon viel viel mehr!
Öhm... Ubuntu IST Debian, bloß in weniger konservativ, dafür signifikant moderner und einsteigerfreundlicher. Wenn dir Ubuntu nicht schmeckt, dann wird dir Debian auch nicht schmecken.
Oder machst du den Fehler aller Windows-Wechsler? Setzt du das Betriebssystem mit der Oberfläche gleich? Ubuntu != Unity-Oberfläche. Debian != Gnome3.
 

opareiter

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
188
Es ist nicht kompliziert, man muss sich nur an das andere Bedienkonzept gewöhnen. Linux ist nicht Windows.

Weiss wirklich nicht wie ich da irgendwie Klarkommen soll auf Debian! ich will mich ja damit auseinander setzen aber es werden einem unwahrscheinlich viele Steine in den Weg gestellt! Ich glaub ich bräuchte eine Führende Hand, kenne aber keinen in meinem Umfeld der Linux-User ist!.. Problem ist, ich bin schon seit meinem 8. Lebensjahr Windows nutzer!
So wie mein Vorredner schon geschrieben hat, wäre es das Beste, wenn du zuerst mal mit Ubuntu Linux anfängst.
Ubuntu Linux basiert auf Debian und ist für den Einstieg besser geeignet. Nutze selbst Debian 7 "Wheezy" und komme damit super klar. Allerdings habe ich davor 5 Jahre lang Ubuntu Linux genutzt.

und das nächste Problem wär der Grafikkarten treiber ATI 14.1 beta.run ... ich mag die .run einfach ausführen ...
Die Lösung des Problems steht doch eigentlich schon da. Es werden die Pakete gcc und make sowie die zu deinem Kernel passenden Header-Dateien benötigt. Installiere sie entweder über die Kommandozeile oder über eine grafische Oberfläche wie z. B. Synaptic (wobei Synaptic glaube ich auch noch installiert werden muss). Dieses Problem ließe sich mit folgender Befehlszeile lösen:

apt-get install gcc make synaptic

Beachte aber bitte, dass du vorher mittels des Befehls su priveligierte Rechte benötigst, um die oben stehende Befehlszeile wirksam ausführen zu können. Du musst aber nicht die Kommandozeile benutzen, es ist optional. Über grafische Schnittstellen gehts genau so.

Flashplayer mag sich - warum auch immer - einfach nicht Installieren!
Warum? Wo ist das Problem? Installiere einfach das Paket flashplugin-installer (so ähnlich müsste das heißen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Stype

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
572
Hallo,
ich helfe dir ein wenig aus :)


Um Adobe Flashplayer für deinen Browser bereitzustellen brauchst du bloß die libflashplayer.so aus dem Paket.
Die kopierst du in:
/usr/lib/mozilla/plugins/

Dann Browser neustarten und es sollte funktionieren, wenn nicht meld dich nochmal, dann ist dein Mozilla-Directory für Plugins ein anderes.
Wenn du wirklich was von Linux lernen willst, und es nicht nur einfach anwenden willst bleibst du bei Debian, zumal Ubuntus auch nur verinefachte Debians sind.

Als Bootloader empfehle ich dir Grub und nicht Lilo, da lilo in meinen Augen obsolete ist.

Für deinen ATI Treiber fehlen dir einige libraries, die du aber problemlos runterladen können solltest
 

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
fglrx installation requires that the system have kernel headers. /lib/modules/3.2.0-4-amd64/build/include/linux/version.h cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has make tool. make cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has gcc tool. gcc cannot be found on this system.
Du musst unter Linux nunmal erstmal lesen und teilweise enorm viel Doku wälzen und Foren bemühen. Ging mir auch so aber mit der Zeit lernt man dazu und findet Methoden den Vorgang zu beschleunigen. Wenn du dich natürlich weigerst zu lesen, dass gcc und make nicht installiert sind und du partout diese nicht installieren willst, dann ist Linux bzw Debian nicht das richtige für dich...
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
1. "EDD: Error 8000 Reading sector 440204" - Check mal die Festplatte.
2. Grub - immer grub, grub ist einfach einfacher. (finde ich zumindest)
3.
fglrx installation requires that the system has make tool. make cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has gcc tool. gcc cannot be found on this system.

apt-get install -y make gcc
man sollte die Voraussetzungen auch auf dem System haben ;)

fglrx installation requires that the system have kernel headers. /lib/modules/3.2.0-4-amd64/build/include/linux/version.h cannot be found on this system.

es kann sein, dass du noch die header laden musst -> apt-get install linux-headers-3.2.0-4-amd64

sudo chmod +x ATI 14.1 beta.run && sudo ./ATI 14.1 beta.run - mal probiert? vielleicht sind die schon drauf und es ist nur ein rechte problem.
je nachdem ob du die CD oder DVD installiert hast musst du evtl. noch sudo installieren. (apt-get install sudo)

Flashplayer habe ich auf einem linux noch nicht gebraucht... auf dem Terminal braucht man sowas nicht :evillol:


kleiner Tipp, google spuckt zu Linux enorm viel aus und wenn du ein command nicht verstehst einmal "<befehl> man" bei google suchen und man bekommt i.d.r eine sehr übersichtliche Aufstellung des ganzen.

Bei der GUI kann ich leider nicht helfen, hier läuft alles auf dem terminal.
 

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.231
Du musst nicht ext4 nehmen. Du könntest auch ext3 nehmen. Eigentlich sollte auch BtrFs funktionieren. Was du NICHT nehmen kannst sind natürlich Microsoft-Formate. Logisch, oder?
Eine SWAP-Partition ist sinnvoll, aber optional. Du kannst genauso auch eine Swapfile (wie in Windows) verwenden.
/root braucht keine eigene Partition. Mach tnoch nicht einmal sonderlich viel Sinn. /home als eigene Partition macht Sinn. /boot macht Sinn. /var macht bei Servern durchaus Sinn. /root? Näää.

----- ext4 hab ich genommen da das der Nachfolger von ext3 ist, weshalb sollte ich also zu einem etwas älterem dateiformat greifen :D zusätzlich hab ich gelesen das ext4 mit TRIM umgehen kann (Debian wurde auf SSD Installiert) ... hielt bei Installation ext4 für das richtige!... weiss nich was btrfs und was gabs da noch? itrfs oder sowas ist!....

----- also /root ist es ja nicht... sondern einfach nur /
er sagte mir bei Installation das ich ein Root verzeichnis anlegen müsste um die Installation fortzufahren! ... / ist einfach nur wie sagte er? "Hauptstammverzeichnis" oder soetwas! ... /home wär auch gegangen japp hab mich dann aber doch für / entschieden! ... wird ja wohl nun nicht so Schlimm sein! ;) Das sind ja in meinem Auge echte kleinigkeiten die mehr "hätte wenn und aber" sind =)


Wurde dein Win8 für UEFI installiert? Dann hast du jetzt wahrscheinlich eh einiges zerballert...

----- Hab noch ein altes BIOS Board! ;) also ich hab gelesen das ich die Windows DVD einfach einlegen kann und den MasterBoot neuschreiben kann... dann evtl. wieder Grub drüber (Windows-install ersetzt den MBR einfach ohne rücksicht auf Verluste (debian))
so dürfte das funktionieren in etwa... wie gesagt, dauert bis ich dort angelangt bin! =)


Und genau DESHALB nimmt ein Laie kein Debian.
Debian ist STABLE. Debian ist KONSERVATIV. Debian ist toll für SERVER. Was du hättest nehmen sollen: Ubuntu. Da gibts n tollen Flash-Installer direkt in den Repositories.


1.) Nimm nicht Debian, nimm Ubuntu. Macht sehr vieles leichter für Anfänger
2.) die proprietären AMD-Treiber sind SCHROTT. Wenn du nicht gerade ne aktuelle R9 hast, lass es. Nimm den quelloffenen Treiber (der direkt im Kernel steckt. Musst gar nix machen, nur n aktuellen Kernel verwenden)
3.) Da musst du wohl mal lesen und handeln. Da fehlen Abhängigkeiten. Aber: siehe Punkt 1&2
Ergänzung ()

Öhm... Ubuntu IST Debian, bloß in weniger konservativ, dafür signifikant moderner und einsteigerfreundlicher. Wenn dir Ubuntu nicht schmeckt, dann wird dir Debian auch nicht schmecken.
Oder machst du den Fehler aller Windows-Wechsler? Setzt du das Betriebssystem mit der Oberfläche gleich? Ubuntu != Unity-Oberfläche. Debian != Gnome3.

----- Ich mag nicht Ubuntu nehmen! ... Ich mags einfach nicht =) Ich möchte direkt den Harten Stein versuchen zu knacken! und das das Konservativ ist ... das werde ich noch herrausfinden ob es auch Konservativ mir gegenüber ist (der schwächere fliegt raus) quasi ;D vll. bleibt Debian ja doch Unknackbar für mich und ich Lass es einfach sein... aber SO schnell möchte ich Diesmal wirklich nicht aufgeben... =/ und das was ich Möchte ich ja nun echt nicht viel verlangt /Flash/ATI Treiber
muss mir nun erstmal die anderen Troubleshoots durchlesen, Aber dir auch ein Danke ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Wenn du wirklich was von Linux lernen willst, und es nicht nur einfach anwenden willst bleibst du bei Debian, zumal Ubuntus auch nur verinefachte Debians sind.
Warum sollte man sich Debian STABLE auf dem Heim-PC antun? Debian Testing würde ich ja noch einsehen, aber Stable? Das ist was für Server. Der Kernel ist viel zu alt, die Pakete werden nur auf Sicherheitsprobleme hin aktualisiert,... alles Dinge, die man sich bei nem Stable Server wünscht.

Ubuntu ist da weit überlegen. Es ist nicht nur EINFACHER sondern eben auch AKTUELLER. Aktueller heißt: Neuere Kernel -> neuere Treiber. Neuere Versionen von Anwendungssoftware. Regelmäßig schöne neue Features.
Und über die PPAs kann man problemlos sogar eher experimentelle Updates nachpflegen.
 

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Dann doch lieber Linux Mint - Ubuntu hat in meinen Augen sich zu einem überladenem OS entwickelt...
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Ich möchte direkt den Harten Stein versuchen zu knacken! und das das Konservativ ist ... das werde ich noch herrausfinden ob es auch Konservativ mir gegenüber ist (der schwächere fliegt raus)
Debian gewinnt das Rennen. Debian STABLE ist eben STABLE. Es WILL nicht aktuell sein. Es WILL sich dir nicht beugen. Es WILL für Server ausgelegt sein, für Maschinen, die sich 2 Jahre nicht ändern. Das Ding will VORHERSAGBAR bleiben, administrierbar.
Spätestens wennd u mal eine MP3 abspielen willst, wird dir Debian wieder zum Hals raus hängen. Debian hat noch eine andere nette Philosophie abseits STABLE STABLE STABLE! Debian ist REINES Open Source. Der mp3-Codec hingegen ist proprietär, genau wie der AMD-Treiber, Flash,... Das beißt sich in den Paketquellen.

und das was ich Möchte ich ja nun echt nicht viel verlangt /Flash/ATI Treiber
Nochmal. Vielleicht begreifst du es dann:
1.) Der proprietäre AMD/ATI-Treiber ist SCHEISSE! HUNDEMIST! ABFALL! BUGGY! Du bist hier nicht bei NVidia...
2.) Verwende einen aktuellen Kernel (3.11 oder neuer), der unterstützt dann deine Karte über den QUELLOFFENEN Treiber direkt, was deutlich besser ist.
3.) Lies doch einfach mal die verdammte Fehlermeldung... Wenn es daran schon scheitert, dann scheitert der Rest erst recht.

Ich sag dir aber voraus: Kernel 3.2 und die restlichen konservativen Debian-Pakete werden sich hochgradig mit deinen Wünschen beißen.
Ergänzung ()

Dann doch lieber Linux Mint - Ubuntu hat in meinen Augen sich zu einem überladenem OS entwickelt...
Mint ist Ubuntu, bloß mit NOCH mehr Extra-Paketen und deutlich späterem Release von Sicherheitsupdates. Schlechte Wahl
 

BlackTorXx

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2
Dann doch lieber Linux Mint - Ubuntu hat in meinen Augen sich zu einem überladenem OS entwickelt...
Wollt ich GERADE sagen :) Mint ist echt Beschte. Nimm am besten Cinnamon, das wird dir als windows mensch am besten liegen. mein rat: lösch deine platte, installier win, dann mint, dann konfigurier grub einfach manuell. das geht kinderleicht.
oder benutz sowas wie PLOP wenn du mit grub nicht klarkommst, der hat auch was fürs auge

wenn du win nicht neu installieren willst mach folgendes:
1. installations cd von win 7 oder höher einlegen / booten
2. systemreparatur auswählen
3. cmd öffnen
4. eingeben:

bootrec.exe /fixmbr
bootrec.exe /fixboot

wenn das nicht wie gewünscht geht dann versuch die parameter /nt60 und /all oder /sys
schau mit /? nach was sie bedeuten

Mint ist Ubuntu, bloß mit NOCH mehr Extra-Paketen und deutlich späterem Release von Sicherheitsupdates. Schlechte Wahl
Aber deutlich freundlicher gegenüber windows nutzern allein vom ui
 
Zuletzt bearbeitet:

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.231
Hallo,
ich helfe dir ein wenig aus :)


Um Adobe Flashplayer für deinen Browser bereitzustellen brauchst du bloß die libflashplayer.so aus dem Paket.
Die kopierst du in:
/usr/lib/mozilla/plugins/

Dann Browser neustarten und es sollte funktionieren, wenn nicht meld dich nochmal, dann ist dein Mozilla-Directory für Plugins ein anderes.
Wenn du wirklich was von Linux lernen willst, und es nicht nur einfach anwenden willst bleibst du bei Debian, zumal Ubuntus auch nur verinefachte Debians sind.

Als Bootloader empfehle ich dir Grub und nicht Lilo, da lilo in meinen Augen obsolete ist.

Für deinen ATI Treiber fehlen dir einige libraries, die du aber problemlos runterladen können solltest
--- Problem war ja auch überhaupt zu finden wo denn überhaupt die Plugins für Mozilla reinkommen! ... Ich habe gesehen dass das auch SO möglich ist... sprich libflashplugin.so einfach in den Plugin ordner reinziehen... aber wo der Plugin ordner ist, ist mir auf anhieb nicht ersichtlich... bei Windows würde ich Rechtsklich auf Iceweasel klicken- Eigenschaften und hätte wenigstens einen Anhaltspunkt (C:\Programme\Mozilla\Firefox)
aber das Werde ich gleich mal Sofort tun! ... genau das war der kleine aber Feine entscheidende Tipp ;) dank dir!

1. "EDD: Error 8000 Reading sector 440204" - Check mal die Festplatte.
2. Grub - immer grub, grub ist einfach einfacher. (finde ich zumindest)
3.
fglrx installation requires that the system has make tool. make cannot be found on this system.
fglrx installation requires that the system has gcc tool. gcc cannot be found on this system.

apt-get install -y make gcc
man sollte die Voraussetzungen auch auf dem System haben ;)

fglrx installation requires that the system have kernel headers. /lib/modules/3.2.0-4-amd64/build/include/linux/version.h cannot be found on this system.

es kann sein, dass du noch die header laden musst -> apt-get install linux-headers-3.2.0-4-amd64

sudo chmod +x ATI 14.1 beta.run && sudo ./ATI 14.1 beta.run - mal probiert? vielleicht sind die schon drauf und es ist nur ein rechte problem.
je nachdem ob du die CD oder DVD installiert hast musst du evtl. noch sudo installieren. (apt-get install sudo)

Flashplayer habe ich auf einem linux noch nicht gebraucht... auf dem Terminal braucht man sowas nicht :evillol:


kleiner Tipp, google spuckt zu Linux enorm viel aus und wenn du ein command nicht verstehst einmal "<befehl> man" bei google suchen und man bekommt i.d.r eine sehr übersichtliche Aufstellung des ganzen.

Bei der GUI kann ich leider nicht helfen, hier läuft alles auf dem terminal.
--- Das mit dem EDD: Error... ja das hat sich ja dann doch noch erledigt... Hab die DVD dann aus Windows herraus mit der Exe gestartet (wobei da schon der Fehler mit 8.1 war... (tralal unterstützt 6.8.9200 nicht usw. (kompabilität auf W7 gestellt und dann gings))
--- Grub... ja da dachte ich okay Ich denke das sollte ich tun... hab mich dann aber doch irgendwie für Lilo entschieden und ja egal nun hab ich den Salat... ich denk wir/ich werde das hinbekommen in den Nächsten 4-5 Tagen =)
--- Ja genau das habe ich auch Gelesen dass ich da Vorraussetzungen haben muss um den Treiber zu Installieren etc. pp. ... wusste aber echt nicht wie ich da Direkt vorgehen soll ! ich versuch mal deinen Tipp

Frage ... Wie kann ich das "befehl ausführen..." Fenster oben fest machen? ich brauch das ja oft um apt einzugeben ...
... Woher weiss der rechner was er tun soll wenn ich "apt-get install blablabla.bla bla" eingebe? kann er eine Datei im "download" ordner finden oder muss ich das Deklarieren mit apt-get <download> install blabla.blabla"?


@Daaron... schon klar Das Debian STABLE STABLE STABLE ist... und das die AMD Treiber Scheisse sind is mir scheiss egal! ich will Runter von 1024x768 und mehr Interessiert mich nicht! ... danach ist das Arbeiten mit Debian um 350% Angenehmer! Wisst ihr wie Riesig 1024x768 is? *lach* achja und Mp3 Abspielen ist kein Problem.. ich sagte doch ich komm an meine Daten, Videos, Bilder, Musik dran... da vermisse ich Windows nicht! ...

Achso und ... ich MUSS erstmal bei Debian bleiben... ich will und werde da auch erstmal nicht drum Rum kommen! ;) "Installier doch Linux-Mint oder Ubuntu" ... das bringt mir NICHTS ^^ ...

Und nun mal kleinen moment.. ich muss jetzt mal die paar Sachen installieren! ... =)
 
Zuletzt bearbeitet:

opareiter

Ensign
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
188
Warum sollte man sich Debian STABLE auf dem Heim-PC antun? Debian Testing würde ich ja noch einsehen, aber Stable? Das ist was für Server. Der Kernel ist viel zu alt, die Pakete werden nur auf Sicherheitsprobleme hin aktualisiert,... alles Dinge, die man sich bei nem Stable Server wünscht.
Im Grunde hast du Recht, aber hinsichtlich der Aktualität nicht ganz: Bei Debian gibt es immer noch die Backports. Oder man installiert per APT-Pinning nur gezielt aktuellere Pakete. Übertreibt man es allerdings, in dem zu viele aktuelle Pakete mit den stable-Paketen mischt, so wird die Stabilität merklich nachlassen.

Und noch was bezüglich des Flash-Problems: Debian installiert bei der Standard-Installation automatisch das freie Flashplugin gnash mit, d. h. es kann zu Problemen und Konflikten bei der Installation des Adobe Flash Players kommen.
Daher besser zuerst das freie Plugin gnash deinstallieren.
 

r34ln00b

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.029
Servus Leute,

Wo fang ich denn mal am Besten an? - Die Installation hat ja schon mal gut angefangen mit "EDD: Error 8000 Reading sector 440204 usw. ...
Wie andere bereits erwähnten, solltest du deine Festplatte überprüfen.
Nachdem ich dann Herrausgefunden habe das ich ext4 Formatieren soll und von der Festplatte noch ein wenig Abzuzwacken habe für Swap und aber auch den /root anlegen soll war ich erstmal erleichtert! :evillol:
Du musst keine Swap-Partition und auch keine seperate Partition für /root anlegen. Alles was zwingend notwendig ist, ist eine Partition, die du als / einbindest (also nur das Wurzelverzeichnis).

Am ende habe ich dann noch Lilo in den MBR geschrieben und somit mein Windows 8.1 unbootbar (fürs erste) gemacht!
- hoffe ihr könnt mir da helfen mein 8.1 bootbar zu machen (evtl. wechsel von lilo auf grub??)
Ich weiß nicht genau, was du gemacht hast, du erwähnst es auch nicht. ;)
Ich habe hier auch ein Wheezy vor wenigen Wochen installiet. Habe GRUB gewählt und Debian war des Weiteren fähig, die Einträge zum Booten von Windows selbst anzulegen.

und dann bekomm ich es weder hin Flash zu installieren mit der tar.gz ... ich entpacke das und dann? :freak:
Hast du schon mal Google angeworfen? Debian bietet von Haus aus Repositories an. Es gibt noch weitere (z.B. deb-multimedia.org für Multimedia) Repo's, die dir weitere Software anbieten. Ich habe das gerade auch nicht im Kopf, aber ich glaube der Flash-Player war im non-free-Bereich. Google einfach mal nach 'Debian non-free repo', da solltest du fündig werden. Letztendlich musst meist nur in der /etc/apt/sources.list einen Eintrag einfügen, apt-get update ausführen und kannst danach den Flash-Player wieder mittels apt-get installieren. Natürlich (wie schon erwähnt) kannst du auch die libflashplayer.so in den Ordner /usr/lib/mozilla/plugins/ kopieren (musst aber aufpassen, da sich je nach 32/64Bit und Distribution, die Ordnerpfade unterscheiden). Dann musst du dich jedoch auch selbstständig um die Updates des Flash-Players kümmern.

und das nächste Problem wär der Grafikkarten treiber ATI 14.1 beta.run ... ich mag die .run einfach ausführen ...
Verstehe ich nicht, was ist dein Problem? Debian bietet bereits Treiber, als auch unfreie und ich glaube auch die Treiber von AMD. Bei Ubuntu ist es ein wenig leichter diese einzubinden, weil einfach ein Dialog durchgeklickt werden kann, aber nunja, das ist Ubuntu.


Weiss wirklich nicht wie ich da irgendwie Klarkommen soll auf Debian! ich will mich ja damit auseinander setzen aber es werden einem unwahrscheinlich viele Steine in den Weg gestellt! Ich glaub ich bräuchte eine Führende Hand, kenne aber keinen in meinem Umfeld der Linux-User ist!.. Problem ist, ich bin schon seit meinem 8. Lebensjahr Windows nutzer!
Google ist dein Freund, besonders im Linux-Umfeld. Gibt haufenweise nützliche Seiten/Wikis/Foren. Debian selbst bietet viel Hilfe.
- Das mit Grub... ja das Stört mich!... Ich komm momentan nicht in mein Windows! die daten hab ich ja auch auf Linux, das ist ja nicht das größte Problem! Musik, Bilder, Dokumente, Iso's... alles verfügbar/nutzbar ... trotzdem hätte ich gern Windows als Bootbare Option zur verfügung!
- Flashplayer mag sich - warum auch immer - einfach nicht Installieren!
- Grafikkarten Treiber ... ja...! vor 1024x768 zu Sitzen und das seit Mehreren Stunden bisher ist nicht schön! =/ hoffe da auf die schnellste Hilfe
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.368
- Das mit Grub... ja das Stört mich!... Ich komm momentan nicht in mein Windows! die daten hab ich ja auch auf Linux, das ist ja nicht das größte Problem! Musik, Bilder, Dokumente, Iso's... alles verfügbar/nutzbar ... trotzdem hätte ich gern Windows als Bootbare Option zur verfügung!
- Flashplayer mag sich - warum auch immer - einfach nicht Installieren!
- Grafikkarten Treiber ... ja...! vor 1024x768 zu Sitzen und das seit Mehreren Stunden bisher ist nicht schön! =/ hoffe da auf die schnellste Hilfe
Jetzt muss ich mal was dazu sagen ;-)

Also, ich mache das seit 20 Jahren (1994). Seit zwanzig Jahren repariere ich die Rechner von Leuten, die "mal Linux ausprobieren wollten". Ich möchte mich auch nicht in Details verlieren. Nur 3 Dinge:

  1. Niemals, aber wirklich niemals als Anfänger ein Linux auf dem selben Rechner installieren, den man sonst noch braucht.
  2. Leidensfähig und an grundlegenden Konzepten interessiert? ==> Slackware oder Debian,
    Anwender, der mit Linux arbeiten will? Desktop, Server, leicht installierbar und wartbar? => OpenSuSE
  3. VmWare-Linux-Installation in Windows ist heute absolut schnell genug für fast alles. Auch 3D-Grafik wird teilweise durchgereicht - VmWare!

VmWare-Systeme (oder andere geeignete virtuelle Maschinen) haben den großen Vorteil, dass beide "Rechner" gleichzeitig laufen, der "richtige Rechner" mit Windows und der "virtuelle Rechner" innendrin. Man kann also einfach mit Verzeichnisfreigaben arbeiten und sein Zeuch hin-und herkopieren.
Ausserdem: Schau mal hier!

Ansonsten ...
 
Zuletzt bearbeitet:

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.231
Ihr könnt gerne alle was dazu sagen :D Ich nehme Eure kritik zu Herzen!

Versuch Flashplayer:
Zugriff verweigert. Nach „/usr/lib/mozilla/plugins“ kann nicht geschrieben werden

:~$ apt-get install -y make gcc
E: Sperrdatei /var/lib/dpkg/lock konnte nicht geöffnet werden. - open (13: Keine Berechtigung)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, sind Sie root?

:~$ apt-get install linux-headers-3.2.0.4-amd64
E: Sperrdatei /var/lib/dpkg/lock konnte nicht geöffnet werden. - open (13: Keine Berechtigung)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, sind Sie root?

... irgendwie kann ich das auch mit -force installieren aber da wird es dann evtl. Unbrauchbar
okay okay sudo ... ... ... wait!
sudo fragt nach nem passwort: und ich kann das PW nicht eingeben...
... was zur..........! so kleinigkeiten die einem einfach in den Weg gelegt werden ne? :D DEBIAN!!! =) genau das Liebe ich aber daran! Es ist ne echte Herrausforderung und ich weiss das zu schätzen als Windows user...! und wenn man den Dreh denn mal raus hat dann ist das was tolles! und genau dort möchte ich hin!

@ r34ln00b
Wurzelverzeichnis ! genau das Wort hab ich gesucht bei #9 ... hab ja kein /root sondern einfach nur / ... Wurzelverzeichnis genommen
und dann halt noch eine kleine Swap angelegt...#

das mit der hauseigenen lib werde ich mal testen! (hauseigener amd treiber)

@Blöderidiot ... Windows 8.1 wurde vor 2 Tagen Aufgesetzt, da sind keine Nennenswerten Programme/Sachen/Dinge installiert/drauf die irgendwie Gebraucht werden! ... also das ding is ganz Frisch und kann zur not Komplett neuinstalliert werden... wie gesagt da möchte ich mich SPÄTER drum kümmern
 
Zuletzt bearbeitet:
Top