Was kaufen? Prozi oder SSD?*Geburtstagsgeschenk!

Gorby

Vice Admiral
Registriert
Juni 2008
Beiträge
7.087
Hallo liebe CB/FB'ler,

habe morgen Geburtstag und noch nen Wunsch offen:D.
Ich weis aber nicht was ich mir wünschen soll. Denke mal was für den Rechner (siehe Sig.).
In der engeren Wahl stehen:

- SSD: Intel X25-M G2 Postville 80GB
- CPU: Intel Core 2 Quad Q9550 4x2,83GHz (oder Q9650 ist aber unverhältnismaäßig teurer)

Was denkt ihr? Von was würde ich mehr profitieren bzw. was würdet ihr nehmen?
Verwendung des Rechners: 40% Office/Surfen, 40% Filme/Musik usw., 20% Gaming

Andere Geschenkvorschläge werden ebenfalls gerne angenommen.
GraKa würd ich aber lieber auf Fermi warten.

PS: Ich weis nicht ob der Forumbereich so passend ist, hab aber kein passenderen gefunden.

Edit: Preisrahmen so um die 200€
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, meien Aussage wäre, mit ner SSD, läuft dein System schneller, da die Daten schneller geladen und gespeichert werden, was aber nur Sinn macht, wenn du da dein Betriebssystem und die Auslagerungsdatei drauf hast.
Zur CPU, wenn du so selten gamest und du es auch in Zukunft nicht so oft tust und du auch keine anspruchsvollen Games hast würde ich die SSD nehmen, an sonsten nimm die CPU, die SSD´s sind noch nicht 100%entig ausgereift und werden in Zukunft auch günstiger, ich würde was dies anbelangt warten bis sie günstiger werden, ca. halbes Jahr dann wirds sich da noch einiges tun.

Fazit: Nimm lieber die CPU, denn der Speed den du durch die SSD erhälst wirkt sich beim Officebetrieb nur unwesentlich aus, wogegen dir die CPU in allen Bereichen hilft.
 
Das ist in der Tat eine schwierige Entscheidung. Ich glaube ich würde, sofern du keine Anwendung hast die enorm von einen Quad profitieren würde, die SSD nehmen. Wenn du Anwendungen hast die mit dem Quad deutlich besser laufen würden, dann würde ich den Quad nehmen und warten bis die SSDs günstiger werden. ;)
 
Also wenn die Wahl zwischen den beiden sein soll, würde ich zur SSD raten. Allerdings würde ich an deiner Stelle etwas billigeres nehmen, die Intels sind ja das absolute Ende der Preisfahnenstange. Aber grundsätzlich wirst du von der SSD deutlich mehr merken als von einem schnelleren Prozessor. Gerade wenn die Verwendung deines Rechners so aussieht wie du angibst.
 
Jop, ich stimme den anderen zu. Ich würde mich nach deinem Anwendungsprofil auch für die SSD entscheiden. Die steht bei mir für Geburtstag/Weihnachten (beides im Dez.) auch auf meinem Wunschzettel von mir für mich! :-)
 
ich würde lieber die cpu (mit evtl besseren kühler falls nicht vorhanden) nehmen, da es ja sein kann das du noch verpennst und dann gibts keine großen cpus mehr für dein board. passierte mir damals mit meinem pentium 4. ich weis is nen blöder grund aber ansonsten geh ich mit #2 konform.
 
kyaah würde ich eher zu der CPU dentieren.
 
Du hast ja eine Dual-Core 3,6 GHz CPU und die Anwendungen die mehr als 2 kerne nutzen sind noch spärlich gesät - meistens Encoder für Filme. Daher eindeutig die SSD! Auch eine SSD kann z.B. die minimale FPS bei Spielen beeinflussen..
 
Same prob here: ich werde mir ne SSD gönnen.
 
Nimm das Geld.

Ob SSD oder CPU, der mickrige Performanceschub gegenüber deiner jetztigen Hardware is mit "Preisrahmen so um die 200€ " zu teuer.
 
der preis unterschied zwischen E6850 und Q9550(E0) leigt bei ca. 35€, ich weiß nicht wann du dir deine CPU gekauft hast aber ich hätte schon da denn Q9550(E0) gekauft, und die Intel G2 80GB kostet auch schon 190€ für denn Preis gibt es sicher andere SSD die genau so gut sind und haben mehr platzt, aber die SSD werden auch schon in paar monaten alt wenn neue auf markt kommen.
 
Stand vor knapp 3 Monaten vor dem selben Problem... Un jetz schau mal in die Signatur (= Hat damnals nur 131 gekostet...
Würd ich so wieder machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde die SSD nehmen.

Fahre noch so lange mit deinem E6850 bis der wirklich nichts mehr taugt. Dann kannst du ja komplett auf ein LGA1156 Clarkdale System wechseln.
Macht in meinen Augen mehr Sinn.
 
Ok, erst mal danke an alle für die schnellen Antworten, dann kann ich mich heute noch entscheiden.

@Zanza
Witzbold:D. Selbstverständlich gabs noch keine einzige 45nm-CPU als ich den E6850 gekauft hab. Kauf doch keinen Unfallwagen^^.

@bossbeelze
Geld gibts nicht.

@charmin
Wenn das immernoch so der Fall ist, dass ein Quad meist nicht richtig genutzt wird, dann muss ich wohl die SSD nehmen^^

Mein Problem mit der CPU ist nur die Angst, dass es bald keine mehr gibt.
Weis einer villeicht mehr dazu, wann die 775er auslaufen?
Tendiere aber vom nutzen her jetzt mehr zur SSD, dank euch.

Edit: Auf die SSD würde System und Programme kommen, aber keine Mediadateien und auch keine Spiele!
 
Also fassen wir mal zusammen im Endefekt must du es entscheiden^^, denn so komsmt du nicht zu nerlösung wenn alle schreiben ich nehm das oder das ^^

Also CPU für besseres Gaming und besseres Filme schauen, für Officearbeiten nicht sehr relevant...
Also SSD für schnelleres Laden bei Games(wenn die Games darauf installiert sind), bei HD-Filmen auf der Festplatte, laufen diese eigentlich genau so gut, kann mal sein das es bei ner normalen HDD ruckelt, beo Office, naja lädt halt schneller, aber man merkt auch nicht wirklich viel...

Nun entscheide was dir wichtiger ist, ich kann mich nur wiederholen, das die SSD´s neu sind und dadurch teuer, obwohl sie nicht 100% ausgereift sind...

Make a decision^^
 
Zurück
Oben