Wasserzusatz wichtig oder nicht?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Kenny35

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
444
#1
Moin moin,

ich hab mich heute mal ein wenig im Netz informieren wollen bzgl dem Thema Wasserzusätze bei Wasserkühlungen und komme irgendwie auf keinen Nenner. Ich rede allerdings nicht von Farben sondern schlicht von stinknormalem Destilierten Wasser.

Ich habe dazu eine ganz simple frage, ist dieser Zusatz wichtig oder nicht? Was hab ich für Vorteile, als nur destiliertes Wasser zu nehmen? Habe ich vielleicht eine besser Kühlung oder andere Vorteile? Ich würde mich freuen wenn hier wer das benötigte Wissen hat und mir dazu etwas sagen kann.

Danke schonmal :)
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.705
#4
Ich nutze seit 10 Jahren nur destilliertes Wasser. Keine Probleme. Keine Schäden oder Algen.

@BamLee2k Hast du eine belegbare Quelle für den Blödsinn, dass destilliertes Wasser im Gegensatz zu "normalem" Wasser oder Wasser mit Zusätzen irgendwas irgendwo raus zieht?
 

Kenny35

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
444
#5
Das ist ein MUSS. Und kein destilliertes Wasser verwenden. Wenn dann eine Mischung. Destilliertes Wasser entzieht anderem Material Inhaltsstoffe. Also auf keinen Fall ohne Zusätze verwenden.
was für ein Quatsch ist denn das bitte ?

Einige nutzen seit Jahren nur destilliertes Wasser und haben keine Probleme.
Andere meinen man sollte nie ohne arbeiten.
Ich nutzte seit jeher destilliertes Wasser + G48 10:1.
und was bringt dir der Zusatz G48? Bessere Kühlung oder was ? Das war halt meine Frage, was genau die Vorteile sind
 

Tzk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
110
#6
Glysantin darf mit destilliertem/entmineralisiertem Wasser und normalem Wasser (sofern der Kalkgehalt gering ist) gemischt werden.

Ich würde eine Wakü nicht ohne Wasserzusatz verwenden. Der Zusatz ist genau wie im PKW auch nicht nur ein Frost- sondern auch ein Korrosionsschutz.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.705
#8
G48 ist ein Frost und Korrosionsschutz und auch ein Schmiermittel. Kann man machen, muss man aber nicht. Wer zum Bleistift blankes Alu in Verbindung mit Kupfer in seinem Kreislauf verbaut kann so versuchen die Alu Korrosion einzudämmen. Anhalten geht eh nicht. Aber wer Kupfer und Alu zusammen verbaut der gehört eh geschlagen.

Ansonsten wirkt das Zeug etwas gegen Algen und Bewuchs in der Wakü. Wer die Kiste aber nicht am Fenster stehen hat benötigt das m.E. nach nicht.

@BamLee2k
Ich kenne mich eigentlich gut mit Autos aus und kann den Zusammenhang trotz einer intensiven Google Suche noch nicht erkennen. Fundierte Erkenntnisse bitte.
 

Kenny35

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
444
#9
Also bitte erst informieren bevor man scheisse von sich gibt.
sagst du nachdem du selbiges getan hast.

Aber wer Kupfer und Alu zusammen verbaut der gehört eh geschlagen.
hm ich glaube das ist bei mir nicht der Fall. GPU und CPU Kühler sind defintiv Kupfer, der Radiator könnte Kupfer / Alu gemisch sein.

@Topic: Hab ich durch die Zusätze auch nen Vorteil bzgl Kühlung oder gehts da nur um andere DInge?
 

*****

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
101
#11
Einige nutzen seit Jahren nur destilliertes Wasser und haben keine Probleme.
Andere meinen man sollte nie ohne arbeiten.
Ich nutzte seit jeher destilliertes Wasser + G48 10:1.
So wie ich, seit ca. 3 Jahren keinerlei Probleme mit ausschliesslich destilliertem Wasser.

Anfangs hatte ich G30 /G12+ verwendet, in dieser Zeit machten aber die PVC-Schläuche Probleme (Weichmacherauslösung).
Nachdem mir das zu doof wurde, nutzte ich Gummischläuche und seitdem auch keinen Wasserzusatz mehr.

Die richtigen Wasserzusätze können Vorteile haben wie z.Bsp. Schmiereigenschaften für die Pumpe. Das braucht es aber im Mormalfall nicht. Und falls verschieden Metalle verbaut sind, hat man auch mit Zusätzen früher oder später Probleme.
Die ganzen überteuerten Spezialwässerchen halte ich für überflüssig.

Nachtrag: Algen wachsen nicht in destilliertem Wasser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenny35

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
444
#14
Okay, dann sollte das passen. Kupfer ist GPU und CPU Kühler aufjedenfall. Beim Radiator steht "Kupfer/Alumnium" dran. Aber beim einbau sah es nach Kupfer aus von Innen. Denke es passt dann soweit auch. Ich dachte man bekommt eine besser Temperatur durch diese Zusätze.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.705
#16
Die meisten Radiatoren sind aus einem Kupfer Alu Gemisch. Die Wasser berührenden Teile sind Kupfer und der Rest ist Alu. Da muss man sich eigentlich keine Gedanken machen. Nur billiger China Schrott hat manchmal Alu Radiatoren. Und EK hat gerade eine Kühler Serie aus Alu heraus gebracht. Da aber finger weg oder nur Alu verbauen.

@BamLee2k Ich muss keinen KFZ-Meister fragen um zu wissen, dass aus destilliertem Wasser nichts enzogen wurde. Völliger Blödsinn. Sorry.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
254
#18
Temperaturen werden keinesfalls besser. Bessere bzw kühlere Temperaturen erreichst du nur durch einen größeren Radiator und teils durch eine höhere Durchflussmenge.
 

Kenny35

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2017
Beiträge
444
#19
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
132
#20
Ich kühle seit Athlon XP1400 (2001) mit Wasser, hab noch nie was anders ausser Leitungswasser benuzt. Alle 1-2 Jahre wird das Wasser erneuert, und die Kühler von der Patina befreit. Muss nur beachten kein Kupfer mit Alluminium vermischen, da sich die Kupferkühler zusetzen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top